Löwenherz - die Buchhandlung in Wien. Fachbuchhandlung mit schwulem und lesbischem Sortiment.
 
 
Seiten: < zurück  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 weiter >
Karen-Susan Fessel: was du willst

Karen-Susan Fessel: was du willst

D 2013, 160 S., Broschur, € 12.90
Kostenloser Versand ab 25 Euro Bestellwert.
Querverlag
Inhalt
Die Geschichte einer sehnsüchtigen Obsession: Jona lebt seit Jahren in einer festen Beziehung mit ihrer Freundin Sille – einer modernen Beziehung, Sille und Jona lassen sich alle Freiheiten. Sie verbringen ihre Zeit gezielt miteinander, denn beide sind viel unterwegs. Jona vor allem, sie berät Unternehmen im ganzen Land bei der richtigen Einrichtung der Büros und bei der ergonomisch richtigen Einstellung der Möbel. Auf ihren Reisen gönnt sich Jona gerne einmal einen Flirt, dabei ist sie durchaus wählerisch. Verklemmte Ehefrauen, die sich einen unbedenklichen Ausbruch aus ihrer Ehe zusammenfantasieren, oder Frauen, die sich für alles aufgeschlossen wähnen und auch einmal eine lesbische Affäre versuchen wollen, sind gar nichts für sie. In ihren Seitensprüngen ist Jona so aufrichtig wie in ihrer Beziehung – und darum hat auch das Zusammensein mit Sille keinen schalen Beigeschmack, auch wenn beide einander so gut kennen, dass sie wissen, für die jeweils andere nicht Prickeln oder gar Herzflattern auszulösen. Bei einem lesbischen Clubbing trifft Jona auf eine unbekannte Schönheit, die sie sofort in Beschlag nimmt. Außer einem flüchtigen Augenkontakt, wenigen flüchtig gewechselten Sätzen und einem gemeinsamen Getränk an der Bar passiert nicht viel und doch empfindet es Jona intensiver als jeden Flirt. Doch die beiden Frauen verlieren sich und es dauert Monate, bis sie sich zufällig wieder begegnen. Diesmal landen die beiden sogar im Bett – doch gerade weil die Begegnung so intensiv war, bricht Jona den Kontakt ab. Zu sehr ist sie Sille verhaftet, will sie ihr etabliertes Leben nicht erschüttern oder gar in Frage stellen. Wieder vergeht viel Zeit, bis Silles Sehnsucht ein neues Treffen mit der schönen und geheimnisvollen Frau nicht länger verhindern kann. Und wieder spürt Jona, dass in Wahrheit in ihrem Leben alles anders geworden ist, ihre Beziehung zu Sille ihr entgleitet. Doch erst nachdem sie tatsächlich mit Sille abgeschlossen hat, ist sie wirklich offen für die Frau, die ihr so sicher geglaubtes Leben offenbar aus der Bahn geworfen hat. – Karen-Susan Fessels Geschichte ist sicher kein Aufreger, im Gegenteil, der romantisierende Plot (Frau in glücklicher Beziehung trifft eine andere Frau, die ihr Leben von Grund auf ändert) ist zwar immer wieder ein schönes Thema, jedoch nicht originell und in der Ausblendung aller gesellschaftlicher Konflikte und schicksalhafter Verwerfung hat der Text sogar einen Hang zum Edelkitsch. Doch der Text ist aus einem anderen Grund etwas ganz Besonderes: Karen-Susan Fessel hat zu einer ebenso klaren wie poetischen Sprache gefunden, die nicht nur einfach wunderschön ist, sondern sowohl in Blick auf den Rhythmus als auch im Blick auf die Wortwahl eine Stimmigkeit entwickelt, die nur selten zu finden ist. Jedes Wort erscheint so ausgewählt, als ob kein anderes infrage hätte kommen können, jeder Satz so ausgefeilt, fast als ob es Karen-Susan Fessel um Lyrik und nicht um Prosa zu tun gewesen wäre. Und es ist genau diese Verfremdung, die »was du willst« so empfehlenswert macht: Der Stoff der Trivial-Unterhaltung in der Form der gehobenen Literatur, die alltäglich erhoffte, ebenso oft beschworene und darum banalisierte romantische Liebe als sprachliches Kunstwerk. Lässt man in diesem Sinn den Roman auf sich wirken – und allein um des Lesegenusses Willen sollte man sich viel Zeit sowohl beim Lesen also auch beim Sinnieren über das Gelesene lassen – zeigt sich, dass Karen-Susan Fessel hierdurch der romantischen Liebe eine neue Chance gegeben hat, die es für uns ja nur noch als ebenso triviale wie standardisierte Sehnsucht gibt, die aber ursprünglich anstößig war, darauf ausgerichtet, das eigene Leben von Grund auf zu verändern. Karen-Susan Fessel rückt die Wahrnehmung dieses lebensverändernden Moments wieder zurecht, indem sie nicht die Besonderheit des Erlebten, die Einzigartigkeit der romantischen Konstellation durch den Inhalt ihrer Geschichte zu zeigen versucht, sondern, indem sie die Besonderheit des Erlebens durch die Schönheit und formale Ausgefeiltheit ihrer Erzählung verdeutlicht. Der banale Stoff wird somit durch die Form auf einmal wieder zu einer Aufregung – eine unglaublich schöne und intelligente Lektüre.
Veit empfiehlt - Sommer 2013
Dieser Querverlag-Titel ist auch erhältlich als:
E-Book (epub), € 9.99
Taschenbuch, € 12.90

Sebastian Benedict: Operation Fledermaus

Sebastian Benedict: Operation Fledermaus

D 2013, 379 S., Broschur, € 16.90
Kostenloser Versand ab 25 Euro Bestellwert.
Querverlag - Quer Criminal14
Inhalt
Ferdinand stammt aus einfachen Verhältnissen, doch dank der Anleitung und Unterstützung seines väterlichen Freundes – und ehemaligen Liebhabers – Max hat er sich einige Bildung angeeignet und versucht sich in den kärglichen Verhältnissen der Wiener Zwischenkriegszeit als Privatdetektiv. Als im Schönbrunner Schlosspark die Leiche eines 16jährigen gefunden wird, ist die Polizei auffällig bemüht, die Sache als Selbstmord abzutun. Doch der Vater glaubt an Mord und beauftragt Ferdinand, dies zu beweisen. Ferdinand freilich ist eher Abenteurer denn gründlicher Ermittler, doch mit Glück und mithilfe seines entwaffnenden Äußeren gelingt es ihm, die Sache aufzuklären. Allerdings rühren seine Nachforschungen immer wieder an die »Operation Fledermaus«, interne Ermittlungen der Polizeidirektion gegen eine undichte Stelle in den eigenen Reihen. Ohne dass Ferdinand den Grund ahnen könnte, wird seine Arbeit von der Polizei torpediert, aus seinem vermeintlich harmlosen Fall entwickelt sich eine Staatsaktion. - »Operation Fledermaus« ist ein blendend recherchierter historischer Krimi, der auf einem historisch belegten Fall aufbaut. Besonders plastisch wird die schwule Naschmarktszene der Zwischenkriegszeit vorgestellt, ein von Lebensfreude schäumendes Biotop in der von Kriminalität geprägten Stadt. Doch zu einem kleinen Juwel nicht nur für Krimileser wird »Operation Fledermaus« durch die Sprache: Der virtuos im Alt-Wiener Duktus gehaltene Erzählstil schildert die Handlung besonders lebendig und authentisch und ist für sich genommen ein Lesegenuss, von dem einfach nicht genug zu bekommen ist.
Probekapitel lesen
Dieser Querverlag-Titel ist auch erhältlich als:
E-Book (epub), € 9.99

Heny Ruttkay: Gestohlene Tage

Heny Ruttkay: Gestohlene Tage

D 2013, 360 S., Broschur, € 14.90
Kostenloser Versand ab 25 Euro Bestellwert.
Querverlag
Inhalt
Eva und Heinrich, entfernte Cousins und frühere Spielkameraden, sehen sich im Jahre 1931 auf einem Familienfest in Karlsruhe wieder und stellen fest, dass sie einiges gemeinsam haben. Sie sind beide homosexuell, sehnen sich nach einem Leben in Berlin und haben eine reiche, kinderlose Tante, die sich Ersatzenkel wünscht. Eva und Heinrich gehen eine Scheinehe ein und ziehen mit dem Geld ihrer Verwandten nach Berlin. Beide lernen die geschlossenen Klubs, Lokale und Vereine der homosexuellen Szene kennen und genießen das Berliner Nachtleben. Als ein arbeitsloser Vetter bei einem Besuch ihr Geheimnis entdeckt, erkaufen sie sein Schweigen dadurch, dass sie ihn finanziell unterstützen und in ihrer gemeinsamen Wohnung wohnen lassen. Eva lernt eine Armenärztin kennen und lieben, Heinrich verliebt sich in einen kommunistischen Kader. Ihr Glück bleibt nicht lange ungetrübt, denn ihre Tante kommt nach Berlin, um nach dem Rechten zu sehen. Auch die politische Lage verdüstert sich, und Evas und Heinrichs Leben nehmen eine unerwartete Wendung.
Dieser Querverlag-Titel ist auch erhältlich als:
E-Book (epub), € 9.99

Christoph Klimke, Mario Wirz: Unwiderruflich glücklich

Christoph Klimke, Mario Wirz: Unwiderruflich glücklich

D 2013. 160 S., Broschur, € 14.90
Kostenloser Versand ab 25 Euro Bestellwert.
Querverlag
Inhalt
Wer war die erste Liebe? Wie war das »erste Mal«? Von welchen Glücksbringern träumen wir heute? Hatten wir eine schöne Kindheit? Wovor hatten und haben wir Angst? In den Erinnerungen leben Glück und Unglück immer weiter: im Alltag, in den Träumen und Wünschen und auf dem wachsenden Berg von Lebenserfahrung. Nach Nachrichten von den Geliebten – einer Hommage an die Freundschaft – haben Mario Wirz und Christoph Klimke nun ein Buch über das Glück im Unglück geschrieben. Verluste, neue Liebe, Erfolge und Pleiten, Krankheiten und Wunder spiegeln sich in diesen Geschichten von Glückspilzen und Talismännern. Ist das Glas halb voll oder halb leer? Wie schön, dass es von Geschichte zu Geschichte immer voller wird. Denn unwiderruflich glücklich sind wir trotz allem.
Dieser Querverlag-Titel ist auch erhältlich als:
E-Book (epub), € 9.99

Karen-Susan Fessel: was du willst

Karen-Susan Fessel: was du willst

D 2013, 160 S., Broschur, € 12.90
Kostenloser Versand ab 25 Euro Bestellwert.
Querverlag
Inhalt
Jona geht es ganz gut – im Job, in der Liebe, im Leben überhaupt. Seit Jahren ist sie in einer stabilen Beziehung liiert, die ihr alle Freiheiten lässt, aber dennoch Verbindlichkeit und damit Halt gibt. Vielleicht fehlt nach so langer Zeit ein wenig Leidenschaft, doch Leidenschaft ist schließlich nicht alles. So geht es auch Ben, Jonas bestem Freund, der mit seinem Lebenspartner aus Berlin ins Umland gezogen ist. Alles in bester Ordnung, oder? Doch Jonas Sicherheit gerät ins Wanken, als sie eines Nachts einer Frau begegnet, die in Jona ungeahnte Sehnsüchte weckt. Aus einer heißen Nacht wird plötzlich eine Klippe: Springen oder nicht? Jona muss sich entscheiden – aber dann wird ihr die Entscheidung unverhofft aus der Hand genommen. Und auch sonst gerät ihre Welt komplett aus den Fugen. Plötzlich ist alles offen und anders. Karen-Susan Fessel erzählt in poetisch verdichteter Sprache von Sehnsucht und Leidenschaft, von Abschied und Neubeginn – und von den Schmerzen, die es kostet, auch dann sich selbst gegenüber ehrlich zu sein, wenn das altbekannte, vertraute Leben ins Strudeln gerät.
Dieser Querverlag-Titel ist auch erhältlich als:
E-Book (epub), € 9.99

Jan Stressenreuter: Wie Jakob die Zeit verlor

Jan Stressenreuter: Wie Jakob die Zeit verlor

D 2013, 280 S., Broschur, € 14.90
Kostenloser Versand ab 25 Euro Bestellwert.
Querverlag
Inhalt
Als sich Jakob und Marius in den 80er Jahren ineinander verlieben, regiert in Deutschland gerade viel belächelt Helmut Kohl. In der Sowjetunion versucht Michail Gorbatschow mit Perestroika und Glasnost einen politischen Wandel herbeizuführen. In der schwulen Szene dagegen ist dies die Zeit der schnauzbärtigen Ledermänner, von Frankie Goes to Hollywood und ungehemmter Promiskuität, bis plötzlich und unerwartet eine tödliche Epidemie alles ändert – Aids. Mehr als zwanzig Jahre später droht Jakobs Beziehung zu seinem Freund Arne zu scheitern: Nach einem Streit, in dem Arne Jakob vorwirft, den Tod von Marius nicht verarbeitet zu haben, verlässt er die gemeinsame Wohnung und verschwindet aus Jakobs Leben. Also begibt sich Jakob auf Spurensuche. Unerwartete Hilfe bekommt er dabei von dem 23jährigen Philip, der ihm zeigt, dass man im neuen Jahrtausend auch anders mit einem positiven Testergebnis umgehen kann. In seinem neuen Roman »Wie Jakob die Zeit verlor« erzählt Stressenreuter eine Liebesgeschichte aus einer Zeit, deren Schrecken lange tabuisiert worden sind – schonungslos, ehrlich und außerordentlich berührend.
Dieser Querverlag-Titel ist auch erhältlich als:
E-Book (epub), € 9.99

Karen-Susan Fessel: Steingesicht

Karen-Susan Fessel: Steingesicht

D 2015, 192 S., E-Book (Format epub), € 9.99
Keine Versandkosten für E-Books
Querverlag
Inhalt
»Steingesicht« nennt ihre Tante Wanda sie, weil Leontine nie eine Miene verzieht, egal, was passiert. Und erst mal passiert auch nicht viel Gutes, seit sie aus Berlin aufs Land zu Wanda ziehen musste. Leo findet alles vollkommen daneben – die neue brave Schule, ihre kindischen Klassenkameraden, das langweilige Kaff, in dem sie jetzt leben muss. Und so baut sie lauter Mist, eckt überall an und stellt dann auch noch zu allem Überfluss fest, dass sie Mädchen besser findet als Jungs. Lässig, überaus spannend und temperamentvoll erzählt: der preisgekrönte lesbische Jugendroman von Karen-Susan Fessel endlich als Taschenbuch!
Dieser Querverlag-Titel ist auch erhältlich als:
Taschenbuch, € 9.90

Andreas Bertram: Schmeckt wie Urlaub und macht nicht dick

Andreas Bertram: Schmeckt wie Urlaub und macht nicht dick

D 2015, 240 S., E-Book (Format epub), € 9.99
Keine Versandkosten für E-Books
Querverlag
Inhalt
Andy sucht nach einem Mann fürs Leben, doch das ist nicht so einfach, wenn man nur durchschnittlich gut aussieht, in den letzten Monaten zu viel Schokolade gefuttert hat und als Buchhändler nicht gerade blendend verdient! Leichtfertig lässt er sich auf eine heimliche Affäre mit dem attraktiven Seifenopern-Star Manuel ein, obwohl dieser vor ein paar Jahren schon einmal sein Herz gebrochen hatte. Gleichzeitig lernt er den netten Polizisten Robert kennen, der der perfekte Partner für ihn wäre - wenn Andys Herz nicht immer noch an Manuel hinge. Als hätte er mit seinem eigenen Gefühlschaos noch nicht genug Probleme, verstrickt ihn sein bester Freund in ein turbulentes Eifersuchtsdrama, in dem ein Haare schneidender Latinosexgott, ein russisches Busenwunder und eine Transgender-Wahrsagerin eine nicht unbedeutende Rolle spielen. In »Schmeckt wie Urlaub und macht nicht dick« schildert der Autor einen Antihelden im Wirrwarr seines Liebeslebens, den man bereits nach wenigen Seiten ins Herz geschlossen hat.
Dieser Querverlag-Titel ist auch erhältlich als:
Taschenbuch, € 14.90


Seiten: < zurück  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 weiter >
Warenkorb   |   Mein Konto  |   Derzeit nicht angemeldet
Zum Seitenanfang