Löwenherz - die Buchhandlung in Wien. Fachbuchhandlung mit schwulem und lesbischem Sortiment.
 
 
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 weiter >
Patsy l´Amour laLove (Hg.): Beissreflexe

Patsy l´Amour laLove (Hg.): Beissreflexe

Kritik an queerem Aktivismus, autoritären Sehnsüchten, Sprechverboten. D 2017, 240 S., E-Book (Format epub), € 9.99
Keine Versandkosten für E-Books
Querverlag
Inhalt
Queer steht für eine selbstbewusst perverse Entgegnung zum heterosexuellen Wahnsinn und der Feindseligkeit gegen das Anderssein. Queerer Aktivismus wurde in Zeiten von Aids als Selbstbehauptung verstanden: Die Perversen und Unangepassten - Schwule, Lesben und Transmenschen - kümmerten sich umeinander und kämpften gemeinsam. Die Queer Theory der 1990 er Jahre griff ihre Kritik mit emanzipatorischer Zielsetzung wissenschaftlich auf. Queer hat in den vergangenen Jahren eine bedeutsame Veränderung erfahren. Queerer Aktivismus operiert häufig mit Konzepten wie »Critical Whiteness« oder Homonormativität. Ein Kampfbegriff lautet Privilegien und wittert hinter jedem gesellschaftlichen Fortschritt den Verrat emanzipatorischer Ideale. Oft erweckt dieser Aktivismus den Anschein einer dogmatischen Polit-Sekte. Das Ziel ist nicht selten die Zerstörung des sozialen Lebens der Angegriffenen. 27 AutorInnen widmen sich in diesem Sammelband dieser Form von queerem Aktivismus.

Mit Beiträgen von Leo Fischer, Ilona Bubeck, Dirk Ludigs, Tjark Kunstreich, Jan Noll, Elmar Kraushaar, Sama Maani, Benedikt Wolf, Hans Hütt, Koschka Linkerhand, Julia Jopp, Doloris Pralina Orgasma, Caroline A. Sosat, Nina Rabuza, Melanie Götz, Nikola Staritz, Nikolai Schreiter, Jakob Hayner, Frederik Schindler, Jann Schweitzer, Till Randolf Amelung, Vojin Saša Vukadinovic, Marco Ebert, Christoph Wagner, Dierk Saathoff und Patsy l’Amour laLove.

Leseprobe und Inhaltsverzeichnis ansehen (PDF).
Dieser Querverlag-Titel ist auch erhältlich als:
Taschenbuch, € 16.90

Felix Haß: Sein letzter Schritt

Felix Haß: Sein letzter Schritt

D 2017, 224 S., E-Book (Format epub), € 9.99
Keine Versandkosten für E-Books
Querverlag - Quer Criminal 22
Inhalt
Am Schwulenstrand des Berliner Wannsees wird ein menschliches Bein angeschwemmt. Es hat vermutlich mehrere Wochen im Wasser getrieben - jedenfalls ist es schon etwas verwest und von Getier angeknabbert. Durch die Obduktion stellt sich heraus, dass es zu einem etwa 35-jährigen Mann gehörte. Der Fund stellt den schwulen Kommissar Steffen Lenz und sein Team vor einige Rätsel. Natürlich durchsuchen sie den gesamten Wannsee nach weiteren Leichenteilen, gleichen die DNA mit der Kartei ab, durchforsten die Vermissten-Meldungen - Ergebnis: nichts. Immerhin gefällt es Kommissar Lenz, am Schwulenstrand zu ermitteln, gerade in diesem heißen Sommer. Schließlich hat der Polizist einen Hang zu dem, was Normalos »Laster« nennen würden. Als eine Leiche auftaucht, führt das kriminalistische Puzzlespiel in ungeahnte Welten und Abgründe.
Dieser Querverlag-Titel ist auch erhältlich als:
Taschenbuch, € 12.90

Helmi Schausberger: Mord auf Irisch

Helmi Schausberger: Mord auf Irisch

D 2017, 240 S., E-Book (Format epub), € 9.99
Keine Versandkosten für E-Books
Querverlag - Quer Criminal 23
Inhalt
Gerda braucht dringend Abstand von ihren Problemen und ihrem Alltag in Salzburg, also beschließt sie, ihre einfühlsame, ältere Chat-Freundin Karen im irischen Galway zu besuchen. Doch unter der angegebenen Adresse findet sie nicht Karen, sondern eine männliche Leiche. Die verunsicherte Gerda sucht Zuflucht im Bed and Breakfast der Irin Alex, und zwischen den beiden Frauen entsteht mehr als nur eine Freundschaft. Doch ausgerechnet Alex‘ bester Freund Declan ist der zuständige Polizist. Und für den ist Gerda bald die Hauptverdächtige in einem immer mysteriöser werdenden Fall. Nach einem weiteren Leichenfund, der Gerda endgültig belastet, beginnt eine rasante Jagd nach den beiden Frauen durch die atemberaubend schöne Landschaft Irlands.
Dieser Querverlag-Titel ist auch erhältlich als:
Taschenbuch, € 14.90

Roland Gramling: Heldensommer

Roland Gramling: Heldensommer

D 2017, 300 S., E-Book (Format epub), € 9.99
Keine Versandkosten für E-Books
Querverlag
Inhalt
Kinzbach ist ein Dorf inmitten der dunklen Wälder des Spessarts. Viele Jahre hat Robert seine alte Heimat gemieden. Die bedrückende Enge hat er gegen die Freiheit Berlins eingetauscht. Er hatte auch keinen wirklichen Grund zurückzukehren: Mit seinen Eltern verbindet ihn bestenfalls ein zwiespältiges Verhältnis, seine Jugendliebe endete tragisch. In der schwulen Subkultur der Hauptstadt findet er hingegen nicht nur eine große Liebe, sondern auch sich selbst. Doch dann wird er ans Krankenbett seiner geliebten Großmutter gerufen, und die Reise in die Provinz wird zu einer Begegnung mit der Vergangenheit. Geheimnisse, die besser hätten vergessen werden sollen, kommen an die Oberfläche. Auf der erneuten Suche nach sich selbst verliert er sich in einem Labyrinth aus Erinnerungen - zerrissen von den beiden großen Lieben seines Lebens.
Dieser Querverlag-Titel ist auch erhältlich als:
Taschenbuch, € 17.90

Ria Klug: Zehntausend Kilometer

Ria Klug: Zehntausend Kilometer

Quer Criminal Bd. 20. D 2017, 224 S., Broschur, € 12.90
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Querverlag - Quer Criminal 20
Inhalt
Ein Krimi, gut geschrieben, politisch aktuell, lesbisch feministisch - was will ich mehr! Und genau das zeichnet »Zehntausend Kilometer« aus. Und es ist kein klassischer Who-dunnit mit Ermittler-Duo oder besonderen Kommissarinnen oder Kommissaren. Bei diesem Krimi stehen die in ein Verbrechen involvierten Personen und ihre Lebensgeschichten im Mittelpunkt.
Da ist zunächst Hauptprotagonistin Karla, der Inbegriff einer Taxifahrerin, die weder aus ihrem Germanistikstudium etwas gemacht hat, noch anderweitige ehrgeizige Ziele hegt. Aber sie liebt ihre Wahlheimat Berlin, und scheint es zu genießen, mit dem Taxi in der Stadt unterwegs zu sein. Ihre Lebensgefährtin Britta dagegen will Lehrerin werden und sich für das Referendariat in ihrer Heimatstadt in der Nähe von Hannover bewerben - sehr zum Missfallen Karlas. Britta ist im Flüchtlingsrat engagiert und lernt dort Semret kennen, zu der sie mehr als nur freundschaftliche Gefühle entwickelt. Semret ist eine Ärztin aus Eritrea, mit deren traumatischer Flucht übers Meer wir in die Geschichte einsteigen. Zehntausend Kilometer sind nicht mehr bloß eine unvorstellbare Entfernung, sie bedeuten einen unvorstellbar gefährlichen Weg. Ria Klug konfrontiert die Leser und Leserinnen im Roman immer wieder damit, was es heißt, als Geflüchtete im Wunschkontinent Europa zu leben und mit der Traumatisierung durch die Flucht klarkommen zu müssen. Und für Semret bedeutet es auch noch, die verlorengegangene Tochter zu suchen. Um in Deutschland ihren Beruf als Ärztin ausüben zu können, benötigt sie erst einmal viel Geld, um den teuren Vorbereitungskurs für die Approbation zu bezahlen. Und sie will raus aus dem Übergangsheim. Es gibt nur einen Weg, genug Geld zu verdienen, indem die Ärztin Menschen medizinisch versorgt, die nicht in ein Krankenhaus gehen können, weil sie gegen das Gesetz verstoßen haben. »Sie wanderte auf einem Grat, das war ihr klar. Würde sie erwischt werden, könnte Abschiebung die Folge sein.« Und hier kommt die Geschichte von Karla und Semret auf abenteuerliche Weise zusammen: In Karlas Taxi rettet sich ein Fahrgast mit einer Schusswunde, der vor seinen Verfolgern auf der Flucht ist. Und dieser Angeschossene, der Teil einer Verbrecherbande ist, wird später von Semret verarztet. Unfreiwillig geraten beide in die Machenschaften organisierter krimineller Banden. Dabei wird Karla notgedrungen zur Detektivin, da sie, typisch für Taxifahrerinnen und -fahrer, hier und da Kontakt zur Halbwelt hat, ob sie will oder nicht; damit bringt sie sich in ungeahnte Gefahren, und auf die Polizei scheint dabei nicht wirklich Verlass zu sein.
Der Krimi lässt nur einen Wunsch offen: mehr von Karla, Britta und Semret zu erfahren, auch nachdem die Geschichte von »Zehntausend Kilometer« zu einem dramatischen Ende kam – nur zu gern hätte ich das Leben der drei Frauen weiterverfolgt. Aber ich kann schon verraten, dass Ria Klug am nächsten Krimi schreibt, und wenn ich Glück habe, taucht die eine oder andere Figur wieder auf.
(Ilona Bubeck empfiehlt - Herbst 2017)
Dieser Querverlag-Titel ist auch erhältlich als:
E-Book (epub), € 9.99
Taschenbuch, € 12.90

Roland Gramling: Heldensommer

Roland Gramling: Heldensommer

D 2017, 300 S., Broschur, € 17.90
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Querverlag
Inhalt
Kinzbach ist ein Dorf inmitten der dunklen Wälder des Spessarts. Viele Jahre hat Robert seine alte Heimat gemieden. Die bedrückende Enge hat er gegen die Freiheit Berlins eingetauscht. Er hatte auch keinen wirklichen Grund zurückzukehren: Mit seinen Eltern verbindet ihn bestenfalls ein zwiespältiges Verhältnis, seine Jugendliebe endete tragisch. In der schwulen Subkultur der Hauptstadt findet er hingegen nicht nur eine große Liebe, sondern auch sich selbst. Doch dann wird er ans Krankenbett seiner geliebten Großmutter gerufen, und die Reise in die Provinz wird zu einer Begegnung mit der Vergangenheit. Geheimnisse, die besser hätten vergessen werden sollen, kommen an die Oberfläche. Auf der erneuten Suche nach sich selbst verliert er sich in einem Labyrinth aus Erinnerungen - zerrissen von den beiden großen Lieben seines Lebens.
Dieser Querverlag-Titel ist auch erhältlich als:
E-Book (epub), € 9.99

Stephanie Kuhnen (Hg.): Lesben raus!

Stephanie Kuhnen (Hg.): Lesben raus!

Für mehr lesbische Sichtbarkeit. D 2017, 260 S., Broschur, € 16.90
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Querverlag
Inhalt
Es heißt, Lesben seien unsichtbar und eine aussterbende Identität. Angesichts der historisch einmaligen Situation, dass mehrere Generationen in einer toleranteren Gesellschaft sich offen zeigen können, hätte es über die Jahre eine steigende lesbische Präsenz geben müssen. Stattdessen dominieren schwule Männer Bild und Themen. Wenn von Homosexuellen gesprochen wird, dann werden Lesben »mitgemeint«. Wenn es um queere Themen geht, werden selten lesbische Expertinnen befragt. Angeblich gäbe es sie nicht, heißt die Entschuldigung. Auch scheint es, »Queer« wird lieber zu einer alternativen Identität erhoben, als sich »Lesbe« zu nennen. Was ist da los? Mehr als 20 AutorInnen beleuchten aus unterschiedlichen Perspektiven das Thema und gehen der Frage nach: Wo sind sie denn, die lesbischen Frauen?

Anja Kühne / Nadine Lange / Björn Seeling / Tilman: Heteros fragen, Homos antworten

Anja Kühne / Nadine Lange / Björn Seeling / Tilman: Heteros fragen, Homos antworten

D 2017, 176 S., Broschur, € 12.00
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Querverlag
Inhalt
In 50 Kolumnen hat das Team des »Queerspiegel«, der lesbisch-schwulen Kolumne des Berliner Tagesspiegel, Woche für Woche den Lesern ihrer Tageszeitung die Homo-Welt erklärt. Das gesammelte Wissen dieser Expertinnen und Experten liegt nun in diesem Sammelband vor und verspricht, Licht ins Dunkel zu bringen - zumindest was die Fragen Heterosexueller angeht bezüglich der Mysterien ihrer homosexuellen Mitmenschen. Zahlreiche Fragen werden mit fachlicher Kompetenz, journalistischer Sorgfalt und einer Prise Humor beantwortet. Die Autorinnen und Autoren prüfen Stereotypen auf ihren Wahrheitsgehalt und räumen mit Mythen und Vorurteilen auf. Ob als Nachhilfe für den besten Freund, als kleiner Ratgeber für die Eltern oder die verklemmte Arbeitgeberin - es ist das perfekte Geschenk für neugierige Heterosexuelle.


Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 weiter >

Das schwule Sortiment

Das lesbische Sortiment

Das allgemeine Sortiment

Buchhandlung & Buchversand


Kontakt

Buchhandlung Löwenherz
Berggasse 8, 1090 Wien, Österreich
Tel. +43-1-317 29 82
buchhandlung@loewenherz.at
Wir akzeptieren als Zahlungsarten in unserem Online-Shop: Bankeinzug, Rechnung, Visa-Card und Mastercard
Warenkorb   |   Mein Konto  |   Derzeit nicht angemeldet
Zum Seitenanfang