Löwenherz - die Buchhandlung in Wien. Fachbuchhandlung mit schwulem und lesbischem Sortiment.
 
 

Thema: »Briefe«

Briefe
Das Löwenherz-Thema »Briefe« soll sich auf Sammlungen und Editionen tatsächlich verfasster Briefe beziehen. Für die literarische Gattung, die Romane in der Gestalt einer Brief-Sammlung präsentiert, gibt es darum das abgegrenzte Löwenherz-Thema »Briefroman«.





Seiten zu diesem Thema: 1 2 3 weiter >
Arthur Rimbaud: Korrespondenz

Arthur Rimbaud: Korrespondenz

Dt. v. Tim Trzaskalik. D 2017, 3 Bde. im Schuber, 2288 S., geb., € 131.58
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Matthes und Seitz
Arthur Rimbaud (berüchtigt durch seine wilde schwule Affäre mit dem Dichter Verlaine) ist zum Mythos geronnen. Seine Werke sind zu Meteoriten verklärt. Rimbauds vollständige Korrespondenz, sämtliche zu Lebzeiten gedruckten Werke (auf Grundlage der Handschriften neu übersetzt) sowie alle zeitgenössischen Rezensionen liegen mit dieser Rimbaud-Edition nun erstmals auf Deutsch vor. Ein hierzulande noch weitgehend unbekannter Rimbaud offenbart sich. Seine zwei Leben ... Weiterlesen

Manuel E. Goldschmidt und Claus V. Bock: ... überhaupt fehlst Du mir sehr

Manuel E. Goldschmidt und Claus V. Bock: ... überhaupt fehlst Du mir sehr

Die Freundschaft zweier junger Exilanten. D 2017, 480 S. mit Abb., geb., € 25.70
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Quintus
Als 12-jährige entfliehen Claus Bock aus Hamburg und Manuel Goldschmidt aus Berlin dem Antisemitismus in Nazideutschland. In den Niederlanden schließen sie Freundschaft und überleben den Krieg im Kreis von Wolfgang Frommel, den dieser nach dem Vorbild des Dichters Stefan George gründet hatte. Nach dem Krieg studiert Claus Bock in Manchester Germanistik, während sich Manuel Goldschmidt in Amsterdam an der Herausgabe ... Weiterlesen

Heinz Bütler: Métro zum Höllentor - Andreas Walser 1908-1930

Heinz Bütler: Métro zum Höllentor - Andreas Walser 1908-1930

CH 2017, 240 S., geb., € 45.30
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Limmat-Verlag
Die Freuden- und Leidensgeschichte eines jungen Mannes zwischen Ekstase, Selbstzerstörung und frühem Tod mit 22 Jahren: 1928 schleust sich Andreas Walser schnell und geschickt in den Pariser Kunstkreislauf ein. Er will fort von den Bündner Bergen in die Kunst- und Geistes-Metropole. Hier trifft Picasso, der seine Arbeiten lobt, befreundet sich mit Cocteau und führt ein offen schwules Leben. Doch bald ... Weiterlesen

Friedo Lampe: Briefe und Zeugnisse sowie Texte zu Literatur und Kunst

Friedo Lampe: Briefe und Zeugnisse sowie Texte zu Literatur und Kunst

D 2017, 928 S., geb., € 41.02
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Wallstein
Friedo Lampes schmales avantgardistisches Werk fällt ganz in die Zeit des »Dritten Reichs«, dem er gänzlich fern stand und dem er schließlich zum Opfer fiel. Sein erstes Buch »Am Rande der Nacht« mit homoerotischen Passagen erschien Ende 1933 und wurde von den Nationalsozialisten sogleich verboten. Thomas Ehrsam präsentiert erstmals die gesamte Korrespondenz Lampes - die Privat- ebenso wie die Verlagskorrespondenz ... Weiterlesen

Hannah Arendt: Wie ich einmal ohne Dich leben soll, mag ich mir nicht vorstellen

Hannah Arendt: Wie ich einmal ohne Dich leben soll, mag ich mir nicht vorstellen

Briefwechsel mit den Freundinnen. D 2017, 448 S., geb., € 32.90
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Piper
Freundschaft, so Arendt in ihrem Denktagebuch, gehört zu den »tätigen Modi des Lebendigseins«, und Briefe sind deren herausragende Zeugnisse. Dieser Band versammelt weitgehend unveröffentlichte Briefwechsel der politischen Philosophin mit ihren langjährigen Freundinnen Charlotte Beradt, Rose Feitelson, Hilde Fränkel, Anne Weil-Mendelsohn und Helen Wolff. Neben den gemeinsamen Projekten prägten die Freundschaften auch, da alle Frauen die Wirklichkeiten von Emigration und Immigration ... Weiterlesen

Hubert Fichte: Ich beiße Dich zum Abschied ganz zart

Hubert Fichte: Ich beiße Dich zum Abschied ganz zart

Briefe an Leonore Mau. D 2016, 256 S. mit S/W-Abb., geb., € 26.73
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
S. Fischer
Anfang der 1960er Jahre lernten sie sich kennen: Hubert Fichte, der junge und ambitionierte Schriftsteller, der seine Homosexualität zum Programm erhob, und die Architektur-Fotografin Leonore Mau, die das bürgerliche Familienleben satt hatte. Es entstand eine außergewöhnliche Freundschaft, die an eine Liebesbeziehung grenzte, und eine produktive künstlerische Arbeitsgemeinschaft, die bis zu Fichtes Tod 1986 anhielt. Die rund achtzig erhaltenen Briefe Fichtes ... Weiterlesen

Marcel Proust: Briefe (1879-1913/ 1914-1922)

Marcel Proust: Briefe (1879-1913/ 1914-1922)

Dt. v. Jürgen Ritte u.a. D 2016, 2 Bände, insg. 1500 S., geb. im Schuber, € 80.18
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Suhrkamp
Marcel Proust war ein äußerst produktiver Briefschreiber. Für den Dichter, der häufig ans Bett gefesselt war, trat der Brief oft an die Stelle des persönlichen Gesprächs. In seinen Korrespondenzen erleben wir den Autor von den verschiedensten Seiten: als Schriftsteller, der mit seinem Verleger bis buchstäblich zum letzten Atemzug um jede Zeile seines Werkes ringt. Als mutigen Literaten. Als Muttersohn und ... Weiterlesen

Lutz van Dijk: »Endlich den Mut ...«

Lutz van Dijk: »Endlich den Mut ...«

D 2015, 192 S., Broschur, € 15.32
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Querverlag
Stefan ist 17 Jahre, als er 1942 wegen eines Liebesbriefes an einen jungen deutschen Soldaten im besetzten Polen zu fünf Jahren Zuchthaus verurteilt wird. Den Zweiten Weltkrieg, die Jahre der Folter, Gefangenschaft und Erniedrigung bis Mai 1945 überlebt der junge Pole nur knapp. Mit 65 Jahren begegnet er dem 30 Jahre jüngeren Deutsch-Niederländer Lutz van Dijk und verfasst mit ihm ... Weiterlesen

Christopher Isherwood and Don Bachardy: The Animals

Christopher Isherwood and Don Bachardy: The Animals

Love Letters Between Christopher Isherwood and Don Bachardy. UK 2014, 528 pp., brochure, € 22.95
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Vintage
In 1952, Christopher Isherwood (the middle-aged British author of »Goodbye to Berlin«) met the Californian teenager Don Bachardy on a Santa Monica beach. Defying convention, the two created an enduring relationship out of that initial spark - living as an openly gay couple for more than three decades in the closeted world of Hollywood. »The Animals« is the testimony in ... Weiterlesen

William S. Burroughs: Radiert die Worte aus

William S. Burroughs: Radiert die Worte aus

Briefe 1959 - 1974. Dt. v. Michael Kellner. D 2014, 299 S., geb., € 20.46
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Nagel und Kimche
Diese hier zusammengestellten Briefe stammen aus einer Zeit, in der William S. Burroughs zu einer zentralen Figur für einen neuen Künstlerzirkel wurde, der nur noch eine lose Verbindung zur Beatgeneration aufwies. Zu seinen Briefpartnern gehörten Allen Ginsberg, Paul Bowles, Ian Sommerville und Alexander Trocchi. Einige von ihnen führten wie er selbst ein Leben im freiwilligen Exil. Burroughs wurde zwar später ... Weiterlesen

Katherine Bucknell (ed.): The Animals. Love Letters Between Christopher Isherwood and Don Bachardy

Katherine Bucknell (ed.): The Animals. Love Letters Between Christopher Isherwood and Don Bachardy

USA 2013, 482 pp., hardbound, € 34.95
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Christopher Isherwood was the celebrated middle-aged English author of »Goodbye to Berlin« when he met the Californian teenager Don Bachardy on a Santa Monica beach in 1952. Defying convention, the two created an enduring relationship out of that initial spark - living as an openly gay couple for more than three decades in the closeted world of Hollywood. »The Animals« ... Weiterlesen

William S. Burroughs / Bill Morgan (ed.): Rub Out the Words

William S. Burroughs / Bill Morgan (ed.): Rub Out the Words

Letters 1959 - 1974. UK 2012, 444 pp., brochure, € 18.99
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Penguin UK
William Burroughs' life was often as extreme as his prose. The second volume of his letters documents the time after the notorious publication of »Naked Lunch« in 1959, as he drifted away from the Beats and on towards new experiences in Europe and North Africa. We see the artist and pioneer of the cut-up method, Brion Gysin, gradually replace Ginsberg ... Weiterlesen

Seiten zu diesem Thema: 1 2 3 weiter >
Warenkorb   |   Mein Konto  |   Derzeit nicht angemeldet
Zum Seitenanfang