Mein Lieblingsbuch

Mein Lieblingsbuch

Das Lieblingsbuch

Welches ist dein Lieblingsbuch?

Die Buchhandlung LÖWENHERZ feierte Ende Juni 2013 ihren 20. Geburtstag. Aus diesem Anlass haben wir eine Aktion gestartet und würden gerne von Euch wissen, welche Bücher für Schwule, Lesben und Transgender wichtig, spannend, berührend, oder einfach nur unterhaltsam sind. Lass uns Dein Lieblingsbuch oder deinen Lieblingsfilm wissen – und mit Deiner Genehmigung posten wir Deinen Liebling auf unserer Website und auf unserem Profil bei Facebook.

Wenn Du möchtest, veröffentlichen wir Deinen Beitrag gerne mit Deinem Namen und Bild, Du kannst aber auch nur unter einem Pseudonym schreiben.

Du bist eine Leseratte und kannst Dich nicht entscheiden, welches Buch oder welcher Film Dir am wichtigsten ist? Kein Problem, jede und jeder kann gerne mehrere Lieblinge vorstellen. Jemand anderes hat Dein Lieblingsbuch/film schon besprochen? Auch das sollte Dich nicht von einem Beitrag abhalten, denn das ist ja das Schöne an Büchern und Filmen, dass sie immer wieder ganz unterschiedliche Erfahrungen auslösen.

Aus den Einsendungen wird eine Literatur- und eine Filmliste zusammengestellt, die von QWIEN – dem Zentrum für schwul/lesbische Kultur und Geschichte, archiviert wird.

So erreicht uns dein Beitrag

Bitte schicke deine Besprechung des Lieblingsbuchs oder Lieblingsfilms an:
mein-lieblingsbuch@loewenherz.at oder nutze das Kontaktformular unten auf der Seite.

Nenne uns bitte deinen Namen und schreibe uns, ob wir ihn mit deinem Beitrag veröffentlichen können, bzw. nur den Vornamen oder ein Pseudonym.

Noch Fragen?

Dein Text kann wenige Zeichen kurz sein oder einen langen Text umfassen, alle Nennungen sind uns willkommen.

Bei Fragen erreichst Du uns auch unter Tel. 01-317 29 82

Kontaktformular – für Fragen oder deinen Beitrag

hier klicken

Die Beiträge
Andrew Haigh: Weekend (von Jan Stressenreuter)
Nicole Nottelmann: Ich liebe dich. Für immer (von Birgit Meinhard-Schiebel)
Lynn Flewelling: The Nightrunner Series (von Ili)
Jim Grimsley: Das Leben zwischen den Sternen (von Jana Walther)
Rujana Jeger: Darkroom (von Roland Humer)
Edmund de Waal: Der Hase mit den Bernsteinaugen (von Andreas Brunner)
John Niven: Gott bewahre (von Stephan Niederwieser)
Marion Zimmer Bradley: Trapez (von Raik Thorstad)
Stephan Elliott: The Adventures of Priscilla, Queen of the Desert (von Philipp Wagner)
Rudi van Dantzig: Der verlorene Soldat (von Wolfgang Lampert)
Peter Rosegger: Weltgift (von Helmut Barak)
Truman Capote: »Die Diamanten-Gitarre« (von Wolfgang Lampert)
John Irving: In One Person (von Ernst Silbermayr)
Peter Cameron: Coral Glynn (von Veit Georg Schmidt)
Reinaldo Arenas: Bevor es Nacht wird (von Wolfgang Lampert)
Rosa von Praunheim: Der Einstein des Sex (von Christopher Treiblmayr)
Beverly Hills Cop. Teil 1 (von Wolfgang Lampert)
Christa Wolf: Medea. Stimmen (von Sebastian Weise)
Leslie Feinberg: Stone Butch Blues (von Ewa Dziedzic)
Carson McCullers: »Die Ballade vom traurigen Café« (von Wolfgang Lampert)
Raik Thorstad: »Leben im Käfig« und »Nach der Hölle links« (von Roland Haider)
Max Färberböck: »Aimee & Jaguar« (von Katharina)
James Ivory: »Maurice« (von Werner Gstach)
Radclyffe Hall: Quell der Einsamkeit (von Gudrun Hauer)
Srdjan Dragojevic: Parada (von Ulrike Lunacek)
Pedro Lemebel: Träume aus Plüsch (von Ulrike Lunacek)
Hayao Miyazaki: Mein Nachbar Totoro (von Patricia Bohrn)
Doris Lessing: Das Tagebuch der Jane Somers (von Patricia Bohrn)
Michael Sollorz: Abel und Joe (von Dino Heicker)
Dirck Linck: Halbweib und Maskenbildner (von Stefan Broniowski)