Löwenherz - die Buchhandlung in Wien. Fachbuchhandlung mit schwulem und lesbischem Sortiment.
 
 

Thema: »Magnus Hirschfeld«

Magnus Hirschfeld (Pseudonym: Th. Ramien)
(* 14. Mai 1868; † 14. Mai 1935) war Arzt, Sexualwissenschaftler und Mitbegründer der ersten Homosexuellen-Bewegung.
Als einer der maßgeblichen Pioniere der am Ende des 19. Jahrhunderts in Europa und Nordamerika entstehenden Sexualwissenschaft skizzierte Hirschfeld bereits in seiner ersten sexologischen Veröffentlichung »Sappho und Sokrates oder Wie erklärt sich die Liebe der Männer und Frauen zu Personen des eigenen Geschlechts?« (1896) seinen wichtigsten Beitrag zur neuen Wissenschaft: die Lehre von den sexuellen Zwischenstufen. Sie bedeutete eine Transformation der allseits akzeptierten binären Geschlechterordnung hin zu einer radikal individualisierten Sicht: Alle Männer und Frauen sind demnach einzigartige unwiederholbare Mischungen männlicher und weiblicher Eigenschaften.

Mehr zu Magnus Hirschfeld in der Wikipedia



Seiten zu diesem Thema: 1 2 weiter >
Manfred Herzer: Magnus Hirschfeld und seine Zeit

Manfred Herzer: Magnus Hirschfeld und seine Zeit

D 2017, 441 S., geb., € 59.95
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
de Gruyter
Dieses Buch erzählt von Leben und Werk des jüdischen, sozialdemokratischen und schwulen Arztes Magnus Hirschfeld, der am Ende des 19. Jahrhunderts in Berlin die weltweit erste Emanzipationsbewegung der Homosexuellen initiierte, nach dem Weltkrieg 1919 das erste Institut für Sexualwissenschaft eröffnete und mit seinem schriftstellerischen Oeuvre ein maßgeblicher Pionier der Sexologie gewesen ist. Von den Nazis bereits 1931 zur Emigration gezwungen, ... Weiterlesen

Magnus Hirschfeld: Die Gurgel Berlins

Magnus Hirschfeld: Die Gurgel Berlins

D 2016, 215 S., Broschur, € 12.40
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
Europa: Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.

Nicht nur Kaiser Wilhelm II. regiert um 1900 unangefochten in der Hauptstadt des Deutschen Reiches nein, König Alkohol ist mindestens genauso an der Macht und spielt eine enorm wichtige Rolle in allen Bereichen des Berliner Alltags. Der Gurgel-»Klassiker« von Magnus Hirschfeld belegt und beschreibt dies detailliert. - Die hier vorliegende Neuausgabe lädt dazu ein, das heutige Herrschaftssystem der legalen Droge ... Weiterlesen

Magnus Hirschfeld: Naturgesetze der Liebe - Liebes-Eindruck, Liebes-Drang und Liebes-Ausdruck

Magnus Hirschfeld: Naturgesetze der Liebe - Liebes-Eindruck, Liebes-Drang und Liebes-Ausdruck

D 2015 (Nachdruck der Ausgabe von 1912), 292 S., Broschur, € 35.90
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Eine allgemeinverständliche Zusammenfassung seiner Forschungsergebnisse, Theorien und Schriften, veröffentlicht 1912.

Magnus Hirschfeld: Der urnische Mensch

Magnus Hirschfeld: Der urnische Mensch

D 2015 (Nachdruck der Ausgabe von 1903), € 30.80
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Um die Jahrhundertwende tobte nachgerade eine Auseinandersetzung um den Umgang mit Schwulen und Lesben – pseudowissenschaftliche Arbeiten forderten eine Verschärfung der anti-schwulen Gesetzgebung und die Ausweitung auf lesbische Kontakte. Vor diesem Hintergrund entstand das vorliegende Buch, das den grundsätzlich verfehlten Ansatz, Homosexualität behandeln zu wollen, im Kern mit zwei Argumenten begründet: Erstens ist Homosexualität genau wie Heterosexualität angeboren; zweitens ergeben ... Weiterlesen

Magnus Hirschfeld: Störungen im Sexualstoffwechsel - mit besonderer Berücksichtigung der Impotenz

Magnus Hirschfeld: Störungen im Sexualstoffwechsel - mit besonderer Berücksichtigung der Impotenz

D 2015 (Nachdruck der Originalauflage von 1920), 364 S., Broschur, € 41.10
Kostenloser Versand innerhalb Europas.  - Sexualpathologie. Ein Lehrbuch für Ärzte und Studierende 3
Hirschfelds Ansatz sexueller Befreiung war umfassend – und so widmete er sich auch der Impotenz. Insbesondere für die funktionale Impotenz entwickelte er eine Reihe von Medikamenten, für die er auch nachweislichen Erfolg beanspruchte. Er betonte dabei stets, dass auf die individuellen Gegebenheiten jedes einzelnen Patienten einzugehen sei und dass die Therapie auch auf die psychische Verfasstheit einzugehen habe.

Magnus Hirschfeld: Sexuelle Zwischenstufen - Das männliche Weib und der weibliche Mann

Magnus Hirschfeld: Sexuelle Zwischenstufen - Das männliche Weib und der weibliche Mann

D 2015 (Nachdruck der Ausgabe von 1918), 304 S., Broschur, € 39.00
Kostenloser Versand innerhalb Europas.  - Sexualpathologie. Ein Lehrbuch für Ärzte und Studierende 2
Als einer der maßgeblichen Pioniere der am Ende des 19. Jahrhunderts in Europa und Nordamerika entstehenden Sexualwissenschaft skizzierte Hirschfeld bereits in seiner ersten sexologischen Veröffentlichung »Sappho und Sokrates oder Wie erklärt sich die Liebe der Männer und Frauen zu Personen des eigenen Geschlechts?« (1896) seinen wichtigsten Beitrag zur neuen Wissenschaft: Die Lehre von den sexuellen Zwischenstufen. Sie bedeutete eine Transformation ... Weiterlesen

Magnus Hirschfeld: Geschlechtliche Entwicklungsstörungen mit besonderer Berücksichtigung der Onanie

Magnus Hirschfeld: Geschlechtliche Entwicklungsstörungen mit besonderer Berücksichtigung der Onanie

D 2015 (Nachdruck der Ausgabe von 1921), 260 S., Broschur, € 35.90
Kostenloser Versand innerhalb Europas.  - Sexualpathologie. Ein Lehrbuch für Ärzte und Studierende 1
Für seine Untersuchungen führte Magnus Hirschfeld ab 1903/04 bei Studenten und Metallarbeitern statistische Befragungen zur sexuellen Orientierung durch. Gegen die geläufige Ansicht seiner Zeit glaubte Hirschfeld nicht daran, dass Selbstbefriedigung schädlich sei oder gar Gesundheitsschäden hervorrufe. In seinen Befragungen gaben 96% an, sich selbst zu befriedigen. Hirschfelds Ansatz, vermeintlich zu häufige Selbstbefriedigung heilen zu wollen (zahlreiche Menschen kamen selbst mit ... Weiterlesen

Ralf Dose: Das verschmähte Erbe

Ralf Dose: Das verschmähte Erbe

Magnus Hirschfelds Vermächtnis an die Berliner Universität. D 2015, 184 S., Broschur, € 25.60
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Hentrich u. Hentrich
Im Jahr 1919 gründete Magnus Hirschfeld die Dr. Magnus Hirschfeld-Stiftung. Die Stiftung war seit 1924 Trägerin des ebenfalls 1919 gegründeten Instituts für Sexualwissenschaft. Nach dessen Zerschlagung durch die Nationalsozialisten am 6. Mai 1933 hat die Berliner Universität das ihr zugedachte Vermächtnis nie angetreten. Die Geschichte der Dr. Magnus Hirschfeld-Stiftung bis 1933 wird anhand der Stiftungsakte, die der Neugründungsversuche im Exil ... Weiterlesen

Rüdiger Lautmann (Hg.): Capricen

Rüdiger Lautmann (Hg.): Capricen

Momente schwuler Geschichte. D 2014, 300 S. mit Abb., Broschur, € 22.62
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Männerschwarm
Pionierarbeiten zur Geschichte der Homosexualität und zur Kritik an der Heteronormativität kamen lange von Außenseitern des Wissenschaftsbetriebs. Die Reihe begann mit dem Publizisten Karl Heinrich Ulrichs und dem Medizinalrat Magnus Hirschfeld, wurde fortgesetzt bis zu den Aktivisten der Schwulenbewegung in den 1970er und 1980er Jahren. Erst in neuerer Zeit wenden sich immer mehr etablierte WissenschaftlerInnen diesem Gegenstand zu. In Würdigung ... Weiterlesen

Ralf Dose (Hg.): Magnus Hirschfeld: Testament. Heft II

Ralf Dose (Hg.): Magnus Hirschfeld: Testament. Heft II

D 2013. 240 S., geb., € 25.60
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Das »Testament. Heft II« gehört zu den wenigen handschriftlichen Aufzeichnungen Magnus Hirschfelds, welche die Plünderung seines Instituts für Sexualwissenschaft, die Zerstörung seines Lebenswerks und sein Exil überdauert haben. Es wurde buchstäblich vom Müllhaufen der Geschichte gerettet und befindet sich heute im Archiv der Magnus-Hirschfeld-Gesellschaft in Berlin. Es handelt sich nicht um ein Testament im wörtlichen Sinne, sondern um eine Mischung ... Weiterlesen

Andreas Kraß: »Meine erste Geliebte«

Andreas Kraß: »Meine erste Geliebte«

Magnus Hirschfeld und sein Verhältnis zur schönen Literatur. Hirschfeld-Lectures. Bd.2. D 2013, 80 S., Broschur, € 10.18
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
Europa: Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.

Wallstein - Hirschfeld-Lectures 2
Magnus Hirschfeld verband ein inniges und vielschichtiges Verhältnis mit seiner »ersten Geliebten« - der schönen Literatur. In seinem Standardwerk zur Homosexualität berief er sich auf Goethe und Schiller als Vorreiter im sexuellen Befreiungskampf und schrieb eine kleine, aber viel beachtete Literaturgeschichte der Homosexualität. Mit den SchriftstellerInnen seiner Zeit war Hirschfeld bestens vernetzt. Er wurde in zahlreichen literarischen Werken porträtiert. Döblins ... Weiterlesen

Volkmar Sigusch: Geschichte der Sexualwissenschaft

Volkmar Sigusch: Geschichte der Sexualwissenschaft

D 2008, 720 S., geb., € 26.60
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Campus
Erst im 19. Jahrhundert begann die wissenschaftliche Erforschung der menschlichen Sexualität. Von Anfang an spielten Schwule innerhalb dieser sich nur zaghaft etablierenden, neuen Wissenschaft eine bahnbrechende Rolle. Karl Heinrich Ulrichs entwickelte die These von der weiblichen Seele im männlichen Körper. 1919 gründete Magnus Hirschfeld das erste sexualwissenschaftliche Institut der Welt. In den USA schockierte Alfred C. Kinsey (nach Unterdrückung der ... Weiterlesen

Seiten zu diesem Thema: 1 2 weiter >
Warenkorb   |   Mein Konto  |   Derzeit nicht angemeldet
Zum Seitenanfang