Löwenherz - die Buchhandlung in Wien. Fachbuchhandlung mit schwulem und lesbischem Sortiment.
 
 
Elke-Vera Kotowski / Julius H. Schoeps (Hg.): Magnus Hirschfeld

Elke-Vera Kotowski / Julius H. Schoeps (Hg.): Magnus Hirschfeld

Ein Leben im Spannungsfeld von Wissenschaft, Politik und Gesellschaft. D 2004, 400 S., geb.,  30.74
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Titel als E-Book-erhältlich?
Inhalt
Magnus Hirschfeld - als Sohn eines jüdischen Mediziners 1868 in Kolberg (Pommern) geboren - ließ sich nach seinem Studium der Philosophie, Philologie und Medizin als Arzt nieder und lebte seit 1895 in Berlin. Einer breiten Öffentlichkeit ist Hirschfeld vor allem durch sein Berliner »Institut für Sexualwissenschaft« bekannt, das er bis zur Zwangsschließung und Vernichtung der Sammlung durch die Nazis 1933 leitete. Während er sich zeitlebens für eine Reform des Paragraphen 175 einsetzte, vermied er es jedoch, selbst als Homosexueller aufzutreten. Ebenso tabuisierte er, dass er Jude war. In seinen persönlichen Aufzeichnungen finden sich so gut wie keine Äußerungen zu seiner Herkunft. Das Buch widmet sich dem Leben und Werk des Sexualwissenschaftlers und schlägt dabei einen Bogen zur Wirkungsgeschichte Hirschfelds von seinen Lebzeiten bis heute.
Warenkorb   |   Mein Konto  |   Derzeit nicht angemeldet
Zum Seitenanfang