Löwenherz - die Buchhandlung in Wien. Fachbuchhandlung mit schwulem und lesbischem Sortiment.
 
 
Seiten: 1 2 weiter >
Norman Domeier / Christian Mühling (Hg.): Homosexualität am Hof

Norman Domeier / Christian Mühling (Hg.): Homosexualität am Hof

Praktiken und Diskurse vom Mittelalter bis heute. D 2019, 440 S., Broschur, € 41.07
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Campus
Galt der Hof jahrelang als überschätzte, vollständig erforschte Institution, so ist er unter den Vorzeichen einer erneuerten Politik- und Kulturgeschichte zuletzt wieder in den Fokus der Geschichtswissenschaft gerückt. Die Sexualitätsgeschichte des Hofes wurde bislang aber - sieht man von der Mätressenwirtschaft ab - kaum in den Blick genommen. Homosexualität am Hof wird sogar nach wie vor tabuisiert. Doch ohne die ... Weiterlesen

Barbara Umrath: Geschlecht, Familie, Sexualität

Barbara Umrath: Geschlecht, Familie, Sexualität

Die Entwicklung der Kritischen Theorie aus der Perspektive sozialwissenschaftlicher Geschlechterforschung. D 2019, 420 S., Broschur, € 35.93
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Campus
Der Band bietet die erste profunde Rekonstruktion der Entwicklung der Frankfurter Schule aus feministischer Perspektive und eröffnet damit neue Anschlussmöglichkeiten für die Gesellschafts- wie Geschlechtertheorie. Basierend auf Schriften von Horkheimer, Adorno, Marcuse, Fromm u.a. wird gezeigt, wie Geschlechterverhältnisse, Familie und Sexualität in der Kritischen Theorie reflektiert wurden. Dabei deckt die Studie nicht nur Schwächen auf, die durch feministische Theorie und ... Weiterlesen

Volkmar Sigusch: Kritische Sexualwissenschaft

Volkmar Sigusch: Kritische Sexualwissenschaft

Ein Fazit. D 2019, 300 S., Broschur, € 30.79
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Campus
Volkmar Sigusch, Arzt , Direktor des Instituts für Sexualwissenschaft in Frankfurt(M), Soziologe und überhaupt einer der renommiertesten Sexualwissenschaftler weltweit, versammelt in diesem Band seine zentralen Texte und Thesen, mit denen er die Kritische Sexualwissenschaft begründete. Im Zentrum dieses Fazits steht die Überzeugung: Keine Sexualität eines Menschen ist mit der eines anderen identisch. Weil sich das Sexuelle der Systematisierung entzieht, kann ... Weiterlesen

Hilge Landweer / Catherine Newmark (Hg.): Wie männlich ist Autorität?

Hilge Landweer / Catherine Newmark (Hg.): Wie männlich ist Autorität?

Feministische Kritik und Aneignung. D 2018, 363 S., Broschur, € 41.07
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Campus
Autorität als soziale Interaktionskategorie und gesellschaftliches Ordnungsprinzip ist in vielen Hinsichten bis heute männlich konnotiert. Zugleich ist Autorität in der Moderne und insbesondere im 20. Jahrhundert Gegenstand eindringlicher Kritik. Die interdisziplinären Beiträge des Bandes gehen dem ambivalenten Phänomen der Autorität in philosophischer, historischer, politischer und sozialwissenschaftlicher Perspektive nach und fragen, wie und mit welchem Ziel sich Autorität weiblich denken lässt.

Claudia Opitz-Belakhal: Geschlechtergeschichte

Claudia Opitz-Belakhal: Geschlechtergeschichte

2. aktualisierte Auflage. D 2018, 231 S., Broschur, € 19.48
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Campus
Die Geschlechtergeschichte ist aus der historischen Forschung und Lehre nicht mehr wegzudenken. Sie verdankt viele Anregungen der Sozialgeschichte, hat sich aber auch neueren Entwicklungen, etwa der Historischen Anthropologie und der Neuen Kulturgeschichte, geöffnet und die dort geführten Diskussionen mit geprägt. Claudia Opitz- Belakhal legt in diesem Band den Fokus auf die Debatten um Konzepte und Methoden der Geschlechtergeschichte, auf die ... Weiterlesen

Franz X. Eder: Eros, Wollust, Sünde

Franz X. Eder: Eros, Wollust, Sünde

Sexualität in Europa von der Antike bis zur Frühen Neuzeit. D 2018, 480 S., geb., € 59.62
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Campus
Regiert der Sex die Welt? Und war das schon immer so? Wie gestalteten sich vor dem 18. Jahrhundert sexuelle Beziehungen vor, in und außerhalb der Ehe? Welche Probleme warfen Verhütung und Geschlechtskrankheiten auf? Wie ging man mit Prostitution und Pornografie um? Welche Möglichkeiten gleichgeschlechtlichen und queeren Begehrens und Handelns gab es in der Vormoderne? Dieses Buch gibt erstmals einen weitgespannten ... Weiterlesen

Kevin Dubout: Der Richter und sein Tagebuch

Kevin Dubout: Der Richter und sein Tagebuch

Eugen Wilhelm als Elsässer und homosexueller Aktivist im deutschen Kaiserreich. D 2018, 540 S., Broschur, € 50.40
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Campus
Der Straßburger Jurist Eugen Wilhelm (1866 - 1951) war ein wichtiger Protagonist der ersten deutschen Homosexuellenbewegung, an deren Bestrebungen er sich - oft unter dem Pseudonym Numa Praetorius - beteiligte. Sein Tagebuch gewährt einen umfassenden Einblick in die Selbstwahrnehmung und subkulturelle Lebenswelt eines gleichgeschlechtlich begehrenden Mannes und frankophilen Elsässers im deutschen Kaiserreich um 1900. Anhand des hier erstmals ausgewerteten Selbstzeugnisses ... Weiterlesen

Alexander Zinn: »Aus dem Volkskörper entfernt«?

Alexander Zinn: »Aus dem Volkskörper entfernt«?

Homosexuelle Männer im Nationalsozialismus. D 2018, 580 S., geb., € 41.07
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Campus
Die Verfolgung schwuler Männer in der NS-Diktatur ist erst in jüngster Zeit ins Blickfeld einer breiteren Öffentlichkeit gerückt. Bislang mangelte es an überregionalen Untersuchungen, die einen Überblick über Alltag und Verfolgung Schwuler im »Dritten Reich« geben. Diese Studie liefert nun eine neue und umfassende Sicht auf dieses dunkle Kapitel deutscher Geschichte. Im Fokus stehen nicht nur das Verfolgungsprogramm der Machthaber, ... Weiterlesen

Katinka Schweizer und Fabian Vogler (Hg.): Die Schönheiten des Geschlechts

Katinka Schweizer und Fabian Vogler (Hg.): Die Schönheiten des Geschlechts

Intersex im Dialog. D 2018, 400 S. mit farbigen Abb., Broschur, € 43.18
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Campus
Intergeschlechtlichkeit hat es immer schon gegeben, doch handelt es sich um ein vielen unbekanntes Phänomen. Intersex ist ein Oberbegriff für angeborene Variationen der körperlichen Geschlechtsmerkmale. Lange Zeit wurden Intersexformen durch medizinische und psychologische Eingriffe unsichtbar gemacht. Seit 2013 sieht das deutsche Personenstandsrecht vor, dass der Geschlechtseintrag bei einem Kind mit nicht bestimmbarem Geschlecht offenbleiben muss. Dieses Buch trägt Erfahrungswissen und ... Weiterlesen

Brigitte Bargetz / Eva Kreisky u.a. (Hg.): Dauerkämpfe

Brigitte Bargetz / Eva Kreisky u.a. (Hg.): Dauerkämpfe

Feministische Zeitdiagnosen und Strategien. D 2017, 310 S., Broschur, € 35.93
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Campus
In Zeiten, die sich durch eine »postfeministische« Konstellation und zunehmende antifeministische Positionen auszeichnen, verweist der Band auf vielfältige Räume und Praxen feministischer (Dauer-)Kämpfe. Die Autorinnen diskutieren geschlechterpolitische Kontinuitäten, Brüche und Widersprüchlichkeiten im Kontext der multiplen Krise und der Hinwendung zum autoritären Denken in Staat und Gesellschaft. Ebenso werden feministische Strategien gegen Unterdrückung, Ungleichheit und Gewalt sowie Suchbewegungen für eine andere ... Weiterlesen

Gabriele Dietze: Sexualpolitik

Gabriele Dietze: Sexualpolitik

Verflechtungen von »Race« und »Gender«. D 2017, 300 S., Broschur, € 35.93
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Campus
Sexualpolitik ist eine Machttechnik. Sie reguliert Verhaltensweisen oder schließt Gruppen aus - das Feld Sexualität ist dabei besonders skandalisierbar. Angeblich problematische Sexualitäten werden nicht nur mit Geschlecht, sondern auch mit Ethnizität und Religion verflochten. Gabriele Dietze diskutiert diesen Zusammenhang in historischer, theoretischer und gegenwartsanalytischer Perspektive von feministischen Orientalismen der Ersten Frauenbewegung bis hin zu den Ereignissen von Köln in der ... Weiterlesen

Volkmar Sigusch: Das Sex-ABC

Volkmar Sigusch: Das Sex-ABC

Notizen eines Sexualforschers. D 2016, 316 S., geb., € 25.65
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Campus
Volkmar Sigusch, der Begründer und Doyen der deutschen Sexualforschung, wird fast täglich um Rat gefragt: von deutschsprachigen und internationalen Medien, für die er einer der »deutungsmächtigsten« Zeitgenossen und begehrter Gesprächspartner ist, von Kolleginnen und Kollegen aus aller Welt, von Patientinnen und Patienten, Studierenden und Doktoranden. In der Form eines Lexikons bündelt dieses unkonventionelle »Sex-ABC« Siguschs Antworten auf häufig gestellte, aber ... Weiterlesen

Brigitte Bargetz / Gundula Ludwig / Birgit Sauer (: Gouvernementalität und Geschlecht

Brigitte Bargetz / Gundula Ludwig / Birgit Sauer (: Gouvernementalität und Geschlecht

Politische Theorie im Anschluss an Michel Foucault. D 2015, 231 S., Broschur, € 35.90
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Campus
Welche Erkenntnisse bietet Michel Foucaults Ansatz der Gouvernementalität für eine politische Theorie, die Geschlecht als zentrale Kategorie setzt? »Gouvernementalität« erweitert ja den gängigen staatlichen Machtbegriff, der von den zwei Regulierungsweisen mit vorgegebener Norm »Gesetz« und »Disziplin« ausgeht, um einen dritten, »Sicherheit«, der jeweils konkrete Normen erst während des regulierenden Prozesses ausbildet. In diesem Band werden Grundbegriffe aus Foucaults Spätwerk aus ... Weiterlesen

Anne Fleig (Hg.): Die Zukunft von Gender

Anne Fleig (Hg.): Die Zukunft von Gender

Begriff und Zeitdiagnose. D 2014, 243 S., Broschur, € 30.74
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Campus
Gender-Mainstreaming beschäftigt nicht nur Behörden. Gender und Diversity bilden wichtige Managementinstrumente global agierender Unternehmen und es gibt wohl kaum eine Bildungseinrichtung, die nicht auch Gender-Kompetenz vermitteln möchte. Doch was steckt hinter dem Begriff »Gender«, wie ist es zu seiner Popularität gekommen? In welchem theoretischen und zeithistorischen Kontext ist Gender als Begriff entstanden, und was ist aus der Unterscheidung von Sex ... Weiterlesen

Alexandra Oberländer: Unerhörte Subjekte

Alexandra Oberländer: Unerhörte Subjekte

Die Wahrnehmung sexueller Gewalt in Russland 1880-1910. D 2013, 359 S., Broschur, € 41.02
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Campus
Sexuelle Gewalt, so wie sie heute verstanden wird, hat es keineswegs schon immer gegeben. Sie ist vielmehr ein historisches und damit ein wandelbares Phänomen. Wie sexuelle Gewalt zu dem wurde, was sie heute in der Regel ist - nämlich ultimative Grenzüberschreitung -, erklärt dieses Buch am Beispiel des ausgehenden Zarenreichs. Anhand von Gerichtsakten, Romanen, forensischen Gutachten und Artikeln aus der ... Weiterlesen

Judith Butler: Am Scheideweg

Judith Butler: Am Scheideweg

Judentum und die Kritik am Zionismus. Dt. v. Reiner Ansén. D 2013, 277 S., geb., € 29.80
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Campus
Kritiker des Staates Israel und seiner Siedlungspolitik geraten schnell unter den Verdacht des Antisemitismus - so auch die prominente jüdische Philosophin Judith Butler. In ihrem neuen Buch geht Butler der Frage nach, wie eine Kritik am Zionismus aus dem Judentum selbst heraus möglich ist. Sie entwickelt eine neue jüdische Ethik, die sich gegen die von Israel ausgeübte und vom Zionismus ... Weiterlesen

Volkmar Sigusch: Sexualitäten

Volkmar Sigusch: Sexualitäten

Eine kritische Theorie in 99 Fragmenten. D 2013, 626 S., geb., € 41.02
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Campus
Vor über 100 Jahren veröffentlichte Sigmund Freud seine Sexualtheorie. So innovativ sie auch war, es hat sich seitdem viel getan. Dies trifft auf das Denken und auf das Arbeiten zu. Aber auch die gesamte Sexualität ist Änderungen unterworfen: vor allem Medien und Kommerz führen zu einer zunehmenden Banalisierung der Sexualität. Demzufolge hat auch Sexualwissenschaftler Sigusch eine eigene Sexualtheorie entwickelt. Sie ... Weiterlesen

Paula-Irene Villa: Judith Butler

Paula-Irene Villa: Judith Butler

D 2012 (2. Aufl.), 179 S., Broschur, € 19.48
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Campus
Das Werk von Judith Butler übt seit zwei Jahrzehnten nachhaltigen Einfluss auf viele Debatten in den Sozial-, Kultur- und Geisteswissenschaften aus. Auch in den Feuilletons sowie in politischen Auseinandersetzungen ist sie immer wieder präsent. 1991 erschien ihr vieldiskutiertes Buch »Das Unbehagen der Geschlechter« mit der provokanten These, dass die Geschlechterdifferenz nicht biologisch, sondern performativ zu verstehen sei. Heute gilt Butler ... Weiterlesen


Seiten: 1 2 3 4 weiter >
Warenkorb   |   Mein Konto  |   Derzeit nicht angemeldet
Zum Seitenanfang