Löwenherz - die Buchhandlung in Wien. Fachbuchhandlung mit schwulem und lesbischem Sortiment.
 
 

Thema: »Susan Sontag«

Susan Sontag, geboren als Susan Rosenblatt – Sontag ist der Familienname ihres Stiefvaters
(* 16. Januar 1933; † 28. Dezember 2004) war eine amerikanische Schriftstellerin, Essayistin, Publizistin und Regisseurin. Sie war bekannt für ihren Einsatz für Menschenrechte sowie als Kritikerin der gesellschaftlichen Verhältnisse und der Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika.
Von 1988 bis zu ihrem Tod lebte sie in einer Beziehung mit der Fotografin Annie Leibovitz. Immer wieder nahm Sontag auch Stellung zu lesbischen und schwulen Themen – schon in den 60er Jahren war sie eine Ikone der schwulen Intellektuellenszene durch ihre legendären »Notes on Camp«.

Mehr zu Susan Sontag auf Wikipedia



Seiten zu diesem Thema: 1 2 weiter >
Kai Sina: Susan Sontag und Thomas Mann

Kai Sina: Susan Sontag und Thomas Mann

D 2017, 124 S. mit Abb., geb., € 20.56
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Wallstein
Im Jahr 1949 besucht die 17-jährige Studentin Susan Sontag den 74-jährigen heimlich homoerotischen Thomas Mann in seinem kalifornischen Exil. Was sich hier ereignet, ist nicht nur eine der überraschendsten Episoden der jüngeren transatlantischen Literaturgeschichte. Für die lesbische Sontag ist der Besuch der Anfangspunkt einer lebenslangen, eingehenden und äußerst lebendigen Auseinandersetzung mit dem stets auch kritisch betrachteten Vorbild. Noch ein Jahr ... Weiterlesen

Susan Sontag mit Jonathan Cott: The Doors und Dostojewski

Susan Sontag mit Jonathan Cott: The Doors und Dostojewski

Das Rolling-Stone-Interview. Dt. v. Georg Deggerich. D 2016, 157 S., Pb, € 10.27
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
Europa: Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.

btb
»Die meisten meiner Gedanken entwickle ich im Gespräch«, sagte Susan Sontag gegenüber dem Journalisten Jonathan Cott. Dieses Interview, das 1978 in Sontags Pariser Wohnung begann und dann in ihrem Loft in New York fortgesetzt wurde, ist zu einer spannenden Begegnung mit einer intellektuellen Ikone des 20. Jahrhunderts geworden. Entstanden ist ein vielseitiges Gespräch, das Susan Sontag als Denkerin zeigt, vor ... Weiterlesen

Susan Sontag: Standpunkt beziehen

Susan Sontag: Standpunkt beziehen

Fünf Essays. D 2016, 64 S., Pb, € 5.14
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
Europa: Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.

Reclam
Susan Sontag (1933-2004) war die vielleicht wichtigste lesbische Stimme des intellektuellen Amerika. Besonders beeindruckend ist ihr Mut, sich gegen eingefahrene Sichtweisen zu stemmen, immer einen eigenen Standpunkt zu beziehen. Der Band versammelt wichtige kulturtheoretische Essays: »Gegen Interpretation«, »Über Schönheit« sowie »Fotografie. Eine kleine Summa«. Hinzu kommen zwei explizit politische Texte: »Das Foltern anderer betrachten« und vor allem »Der 11.9.01«, ein ... Weiterlesen

Edmund White: City Boy

Edmund White: City Boy

Mein Leben in New York. Dt. v. Joachim Bartholomae. D 2015, 320 S., geb., € 23.63
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Bruno Gmünder
Anstatt ein Harvard-Studium aufzunehmen, geht Edmund White nach dem College wegen eines Lovers nach New York City. Unerfahren und pleite kommt er dort an. Er ringt mit sich selbst und seinem Schwulsein, hat sogar eine gewisse Hoffnung, irgendwann davon »geheilt« zu werden. 1969 erlebt White die Stonewall Riots und den Beginn der neuen Schwulenbewegung aus nächster Nähe mit. Allmählich freundet ... Weiterlesen

Jörn J. Rohwer: Die Seismografie des Fragens

Jörn J. Rohwer: Die Seismografie des Fragens

Biografische Gespräche. CH 2014, 872 S., geb., € 35.93
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Salis
Biografische Gespräche, für die sich der Fragende akribisch vorbereitet und bei denen durch Empathie und mit einer kritischen Haltung unzählige Facetten einer Person erst wirklich sichtbar werden, sind fast komplett aus den deutschsprachigen Medien verschwunden. Jörn Jacob Rohwer führte in den 1990er und 2000er Jahren Dutzende ebensolcher Gespräche - unter anderen mit Susan Sontag, Edmund White, Yoko Ono, Tomi Ungerer, ... Weiterlesen

Susan Sontag: The Doors und Dostojewski

Susan Sontag: The Doors und Dostojewski

Das Rolling-Stone-Interview mit Jonathan Cott. Dt. v. Georg Deggerich. D 2014, 157 S., geb., € 18.50
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
Europa: Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.

Hoffmann und Campe
»Die meisten meiner Gedanken entwickle ich im Gespräch«, sagte Susan Sontag gegenüber dem Journalisten Jonathan Cott. Dieses zwölfstündige Interview, das in Sontags Pariser Wohnung begann und dann in ihrem Loft in New York fortgesetzt wurde, ist zu einer spannenden Begegnung mit einer intellektuellen Ikone des 20. Jahrhunderts geworden. Das gesamte Interview liegt nun erstmals komplett auf deutsch vor. 1978 treffen ... Weiterlesen

Susan Sontag: Ich schreibe, um herauszufinden, was ich denke

Susan Sontag: Ich schreibe, um herauszufinden, was ich denke

Tagebücher 1964 - 1980. Dt. v. Kathrin Razum. D 2013, 559 S., geb., € 28.68
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Hanser
Susan Sontags Tagebücher sind das Spiegelbild eines Selbstverständnisses, in dem sich diese außergewöhnliche, intellektuelle Frau immer auch als politischen Geist sah. Davon zeugt ihr Aufenthalt in Hanoi 1968 - sie besuchte es mit einer Delegation amerikanischer Kriegsgegner mitten im Vietnamkrieg. Auch unternahm sie Reisen nach China, Marokko und Israel. In den Jahren 1964 bis 1980 beschäftigte sich stark mit ihrer ... Weiterlesen

Julia Stoschek (ed.): Flaming Creatures

Julia Stoschek (ed.): Flaming Creatures

Julia Stoschek Collection Number Six. D 2012, 324 S. mit 258 Abb., geb., € 40.91
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Hatje Cantz
»Die Liebe zum Unnatürlichen, zum Trick, zur Übertreibung«, so beschreibt die 2004 verstorbene Autorin Susan Sontag den Begriff des Camp (Kitsch), der sich als roter Faden durch die in der Publikation dargestellten rund 40 Werke der Julia Stoschek Collection zieht. »Camp« ist eine überpointierte Art der Wahrnehmung, die sich im Zuge des Ästhetizismus und des Dandytums an der Schwelle zum ... Weiterlesen

Edelgard Abenstein: Wir sind einfach unzertrennlich

Edelgard Abenstein: Wir sind einfach unzertrennlich

Berühmte Frauen und ihre beste Freundin. D 2012, 120 S. mit zahlreichen Fotos, geb., € 25.65
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Knesebeck
Dieses Buch zeigt, was berühmte Frauen mit ihrer jeweils besten Freundin verbunden hat - von der Freude, zusammen zu sein, von Seelenverwandtschaften, aber auch von Reibungspunkten, von gemeinsamen Erlebnissen, die verbinden, und ebensolchen Interessen, von der Stützhilfe, die Frauen im Leben anderer einnehmen. Dieser Lese- und Bildband portraitiert prominente Frauen und ihre Freundinnen - darunter Freundinnenpaare wie Greta Garbo und ... Weiterlesen

David Rieff: Tod einer Untröstlichen

David Rieff: Tod einer Untröstlichen

Die letzten Tage von Susan Sontag. Dt. v. Reinhard Kaiser. D 2011, 160 S., Pb, € 10.27
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
Europa: Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.

Fischer Taschenbuch
Als 2004 bei Susan Sontag Leukämie diagnostiziert wurde, war es bereits ihre dritte Krebserkrankung. Aber dennoch hatte sie nicht vor zu sterben. Wie schon zweimal zuvor nahm sie die Krankheit als Herausforderung an und kämpfte mit aller Kraft um ihr Leben. Trotz ihrer 71 Jahre wollte sie noch viel erleben und schreiben. Ihr Ziel war es 100 zu werden. In ... Weiterlesen

Susan Sontag: Gesten radikalen Willens

Susan Sontag: Gesten radikalen Willens

Essays. Dt. v. Werner Fuld u.a. D 2011, 345 S., Pb, € 10.27
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
Europa: Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.

Fischer Taschenbuch
Ihre legendären Essays machten die 30jährige Susan Sontag zur Berühmtheit. In einer Zeit, in der die junge Generation gegen den Imperialismus und den Vietnamkrieg protestierte, wurde Susan Sontag zu einer unbestechlichen Stimme dieser Generation. Fünf der Essays aus diesen Jahren wurden hier zum ersten Mal auf deutsch veröffentlicht. Im Essay »Was in Amerika geschieht« kritisierte sie vehement die Politik ihres ... Weiterlesen

Edmund White: City Boy

Edmund White: City Boy

My Life in New York During the 1960s and 1970s. UK/D/USA/AUS 2010, 297pp., Pb, € 17.95
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
Europa: Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.

When Edmund White left the Midwest after college he had an opportunity to pursue a Ph.D. at Harvard. Instead, he followed a lover to New York City. There he arrives broke and unknown, struggling to express himself as a gay man even as he holds out hope of being »cured«. Present at the Stonewall uprising in 1969, White witnesses the ... Weiterlesen

Seiten zu diesem Thema: 1 2 weiter >
Warenkorb   |   Mein Konto  |   Derzeit nicht angemeldet
Zum Seitenanfang