Löwenherz - die Buchhandlung in Wien. Fachbuchhandlung mit schwulem und lesbischem Sortiment.
 
 

Thema: »Homosexualitätstheorie und -geschichte«

Auf die Frage, was Homosexualität sei, was ihre Ursachen, Gründe oder Entstehungsbedingungen sein könnten, ist häufiger und mehr geantwortet worden, als die Frage selbst gestellt wurde. Ein wichtiger Fortschritt lesbischer und schwuler Emanzipation ist es, dass die Begründung unserer Ansprüche an uns selbst und an Staat und Gesellschaft nicht mehr von einem wie auch immer gearteten Verständnis von Homosexualität abhängt. Insofern können wir alle Beiträge dieser Liste entspannt als Wissenschaft oder Unterhaltung nehmen, auch wenn unsere Auswahl vor allem Sachbücher mit wissenschaftlichem Anspruch enthält.



Seiten zu diesem Thema: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 weiter >
Volkmar Sigusch: Kritische Sexualwissenschaft

Volkmar Sigusch: Kritische Sexualwissenschaft

Ein Fazit. D 2019, 300 S., Broschur, € 30.79
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Campus
Titel noch nicht lieferbar, erscheint im März 2019 - Vorbestellung möglich
Volkmar Sigusch, Arzt , Direktor des Instituts für Sexualwissenschaft in Frankfurt(M), Soziologe und überhaupt einer der renommiertesten Sexualwissenschaftler weltweit, versammelt in diesem Band seine zentralen Texte und Thesen, mit denen er die Kritische Sexualwissenschaft begründete. Im Zentrum dieses Fazits steht die Überzeugung: Keine Sexualität eines Menschen ist mit der eines anderen identisch. Weil sich das Sexuelle der Systematisierung entzieht, kann ... Weiterlesen

Elisa Heinrich / Johann Karl Kirchknopf (Hg.): Homosexualitäten revisited

Elisa Heinrich / Johann Karl Kirchknopf (Hg.): Homosexualitäten revisited

Ö 2018, 175 S., Broschur, € 32.00
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Studien Verlag
Die historische Homosexualitätsforschung hat sich in den letzten zwei Jahrzehnten stark gewandelt. So gewannen nicht nur die Themen sowie die theoretischen und methodischen Perspektivierungen an Komplexität, auch der gesellschaftliche Kontext, in dem diese Forschung betrieben wurde und wird, hat sich verändert: Enthielten vor 20 Jahren manche europäische Strafrechtskodifikationen noch diskriminierende Regelungen, sind gleichgeschlechtliche Paare heute in einzelnen Ländern sogar dem ... Weiterlesen

Bärbel Schomers: Coming-Out - Queere Identitäten zwischen Diskriminierung und Emanzipation

Bärbel Schomers: Coming-Out - Queere Identitäten zwischen Diskriminierung und Emanzipation

D 2018, 300 S., Broschur, € 39.07
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Budrich
Trotz der Wandlungsprozesse innerhalb der Diskurse um Geschlecht und Sexualität bleibt die Diskriminierung queerer Identitäten ein virulentes Problem. Die Formen dieser Diskriminierung untersucht die Autorin in ihrer Studie. Anhand von Interviews zeichnet sie die Auswirkungen der Heteronormativität auf die Betroffenen nach und mittels einer Diskursanalyse untersucht sie die historischen Wandlungsprozesse in der Konstruktion queerer Identitäten. Daraus leitet die Autorin die ... Weiterlesen

Franz X. Eder: Eros, Wollust, Sünde

Franz X. Eder: Eros, Wollust, Sünde

Sexualität in Europa von der Antike bis zur Frühen Neuzeit. D 2018, 480 S., geb., € 59.62
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Campus
Regiert der Sex die Welt? Und war das schon immer so? Wie gestalteten sich vor dem 18. Jahrhundert sexuelle Beziehungen vor, in und außerhalb der Ehe? Welche Probleme warfen Verhütung und Geschlechtskrankheiten auf? Wie ging man mit Prostitution und Pornografie um? Welche Möglichkeiten gleichgeschlechtlichen und queeren Begehrens und Handelns gab es in der Vormoderne? Dieses Buch gibt erstmals einen weitgespannten ... Weiterlesen

Alessandra Lemma und Paul E. Lynch (Hg.): Psychoanalyse der Sexualitäten - Sexualitäten der Psychoanalyse

Alessandra Lemma und Paul E. Lynch (Hg.): Psychoanalyse der Sexualitäten - Sexualitäten der Psychoanalyse

D 2018, 336 S., Broschur, € 41.02
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Brandes und Apsel
Titel noch nicht lieferbar, erscheint im Dezember 2018 - Vorbestellung möglich
Sexualität entwickelt sich im Kontext elterlicher Fürsorge und Erziehung. Sie wird häufig als Ursprung innerer Konflikte erfahren und entweder abgewehrt oder kreativ gestaltet. Bei den Beiträgen dieses Sammelbands fällt auf, dass sich Homosexualität und Heterosexualität in wesentlichen Punkten nicht grundlegend unterscheiden. Zum Verständnis vielfältiger Phänomene führen die Autoren in diesem Sammelband Sexualität und Psychoanalyse zusammen. Die Realität, die sich im ... Weiterlesen

Martin Dannecker: Faszinosum Sexualität

Martin Dannecker: Faszinosum Sexualität

Theoretische, empirische und sexualpolitische Beiträge. D 2017, 200 S., Broschur, € 25.60
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Psychosozial-Verlag
Durch den beständigen Diskurs um den Begriff der Sexualität unterliegt dieser einem fortlaufenden Bedeutungswandel. So sind auch sexuelle Empfindungen, Identitäten und Praktiken in hohem Maße vergesellschaftet: Ein individuelles Triebschicksal formiert sich erst über die jeweils vorherrschenden Diskurse über das Sexuelle und über die Erfahrungen, die die Individuen im Verlaufe ihrer Lebensgeschichte mit ihrer Sexualität machen. Martin Dannecker zeichnet Wechselwirkungen zwischen ... Weiterlesen

Initiative Queer Nations (Hg.): Jahrbuch Sexualitäten 2017

Initiative Queer Nations (Hg.): Jahrbuch Sexualitäten 2017

D 2017, 248 S., geb., € 35.88
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Wallstein
Das Jahrbuch Sexualitäten ist ein jährlich erscheinendes Periodikum, das Fragen des Sexuellen in einem interdisziplinären Sinne thematisiert. Unter anderem finden sich im 2017er Band Beiträge u. a. von Patrick Bahners, Werner Renz, Ilka Quindeau, Clare Bielby, Yener Bayramolu, Benno Gammerl, Carolin Küppers, Babette Reicherdt und Noemi Yoko Molitor zu den Themen »Queere Fluchten«, »Freedom to Marry«, Fritz Bauer, »Queering Freud«, ... Weiterlesen

Didier Eribon: Der Psychoanalyse entkommen

Didier Eribon: Der Psychoanalyse entkommen

Dt. v. Brita Pohl. Ö 2017, 100 S., Broschur, € 17.00
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Turia + Kant
Anhand von Barthes »Fragmenten einer Sprache der Liebe« und Foucaults »Der Wille zum Wissen« knüpft der schwule Soziologe und Foucault-Biograf Didier Eribon an die Ablehnung der freudomarxistischen Strömungen nach dem Mai 1968 an. Auch sein Text ist die Suche nach einem Ausweg aus dem übermächtigen Einfluss der Psychoanalyse. Diese wird als normative Macht verstanden, die weder der Homosexualität noch der ... Weiterlesen

Lisa Signorile: So macht es das Krokodil

Lisa Signorile: So macht es das Krokodil

Das Sexualleben der Tiere. Dt. v. Franziska Kristen. D 2017, 144 S., Pb, € 9.24
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
btb
Die Fortpflanzung ist die entscheidende Triebfeder der Evolution. Lisa Signorile führt uns anhand ebenso amüsanter wie teils höchst skurriler Beispiele aus den fünf wichtigsten Wirbeltiergruppen systematisch und unverkrampft durch die verschiedenen Teilgebiete der Fortpflanzungsbiologie. Welche Fantasien haben Knochenfische? Sind Haie Exhibitionisten? Sind Krokodile tatsächlich Erektionskünstler? In diesem Buch lernen wir wirklich alles über das Sexualleben der Tiere - vom Balzverhalten ... Weiterlesen

Lukian: Erotes - ein Gespräch über die Liebe

Lukian: Erotes - ein Gespräch über die Liebe

Dt. v. Paul Brandt. Bibliothek rosa Winkel. Bd. 71. D 2017, 160 S., geb., € 14.39
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Männerschwarm
In der Schrift »Erotes« (»Zweierlei Liebe«) des spätantiken Autors Lukian (ca. 120-180 u.Z.) halten - eingebettet in eine Rahmenerzählung - zwei Männer ihre Plädoyers für die nach ihrer Meinung edlere Form der Liebe: Charikles aus Korinth lobt die Liebe zur Frau, Kallikratidas aus Athen die Liebe zum Jüngling. Den Sieg erringt der Mann aus Athen, der Hochburg der Knabenliebe. Der ... Weiterlesen

Eve Kosofsky Sedgwick: Between Men

Eve Kosofsky Sedgwick: Between Men

English Literature and Male Homosocial Desire. USA 2016 (Reprint), 244 pp., brochure, € 26.99
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Columbia University Press
First published in 1985, »Between Men« was a decisive intervention in gender studies, a book that all but singlehandedly dislodged a tradition of literary critique that suppressed queer subjects and subjectivities. The author´s work opened not only literature but also politics, society, and culture to broader investigations of power, sex, and desire, and to new possibilities of critical agency. With ... Weiterlesen

Gerhard Schreiber: Transsexualität in Theologie und Neurowissenschaften

Gerhard Schreiber: Transsexualität in Theologie und Neurowissenschaften

D 2016, (Beiträge auf Deutsch und Englisch) 711 S., geb. , € 49.95
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
de Gruyter
Der Band enthält die Beiträge eines bislang einmaligen Dialoges zwischen Neuro- und Biowissenschaften auf der einen, Theologie und Kirche auf der anderen Seite. Während sich in den letzten 20 Jahren, angestoßen durch neuro- und biowissenschaftliche Erkenntnisse, ein Paradigmenwechsel vollzogen hat, der mit der Entpsychiatrisierung und Entpsychopathologisierung von Transsexualität verbunden ist, bleibt eine systematische Reflexion von Transsexualität im Kontext von Theologie ... Weiterlesen

Seiten zu diesem Thema: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 weiter >
Warenkorb   |   Mein Konto  |   Derzeit nicht angemeldet
Zum Seitenanfang