Löwenherz - die Buchhandlung in Wien. Fachbuchhandlung mit schwulem und lesbischem Sortiment.
 
 

Thema: »Gouvernementalität«

Gouvernementalität ist ein von Michel Foucault eingeführter Begriff, der darauf abzielt, dass Regeln und Ordnungsprinzipien nicht nur vorgegeben und dann durchgesetzt werden (wie dies z.B. bei Gesetzen der Fall ist), sondern sich wesentlich überhaupt erst im Zuge des regulierenden Prozesses ausbilden. Foucault beschrieb dies für staatliche Herrschaft unter dem Begriff der »Sicherheit«. Der entscheidende Punkt auch für die Weiterentwicklung des Begriffs ist die Umkehrung der Ordnungsfunktion: Nicht die Regel bestimmt, was und wie durchgesetzt werden soll, sondern der Wille, Macht auszuüben, lässt Ordnungsregeln entstehen.



Brigitte Bargetz / Gundula Ludwig / Birgit Sauer (: Gouvernementalität und Geschlecht

Brigitte Bargetz / Gundula Ludwig / Birgit Sauer (: Gouvernementalität und Geschlecht

Politische Theorie im Anschluss an Michel Foucault. D 2015, 231 S., Broschur, € 35.90
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Campus
Welche Erkenntnisse bietet Michel Foucaults Ansatz der Gouvernementalität für eine politische Theorie, die Geschlecht als zentrale Kategorie setzt? »Gouvernementalität« erweitert ja den gängigen staatlichen Machtbegriff, der von den zwei Regulierungsweisen mit vorgegebener Norm »Gesetz« und »Disziplin« ausgeht, um einen dritten, »Sicherheit«, der jeweils konkrete Normen erst während des regulierenden Prozesses ausbildet. In diesem Band werden Grundbegriffe aus Foucaults Spätwerk aus ... Weiterlesen

Christine M. Klapeer: Perverse Bürgerinnen

Christine M. Klapeer: Perverse Bürgerinnen

Staatsbürgerschaft und lesbische Existenz. D 2014, 344 S., Broschur, € 35.77
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Transcript
Sind Lesben anerkannte Bürgerinnen? Mit den gängigen Untersuchungsmethoden kann freilich nur gesehen werden, ob und wie stark Lesben sich angepasst haben. Auf der Basis einer »lesben-affirmativen« Herangehensweise untersucht Christine M. Klapeer darum das schwierige Verhältnis zwischen nicht hetero-normativen sexuellen Existenzweisen und der Institution Staatsbürgerschaft. Dabei bezieht sie sich auf feministische, queere, postkoloniale und gouvernementalitätstheoretische Ansätze und zeigt dabei, wie Sexualität, ... Weiterlesen

Amy Lind (ed.): Development, Sexual Rights and Global Governance

Amy Lind (ed.): Development, Sexual Rights and Global Governance

UK/USA 2010, 211 pp., brochure, € 47.99
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Taylor and Francis
This book addresses how sexual practices and identities are imagined and regulated through development discourses and within institutions of global governance. The underlying premise is that the global development industry plays a central role in constructing people's sexual lives, access to citizenship, and struggles for livelihood. Despite the industry's persistent insistence on viewing sexuality as basically outside the realm of ... Weiterlesen

Sebastian Scheele: Geschlecht, Gesundheit, Gouvernementalität

Sebastian Scheele: Geschlecht, Gesundheit, Gouvernementalität

Selbstverhältnisse und Geschlechterwissen in der Männergesundheitsförderung. D 2010, 139 S., Broschur, € 17.37
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
Europa: Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.

Ulrike Helmer
Männer sind Gesundheitsmuffel - von dieser Einsicht muss in der Männergesundheitsförderung ausgegangen werden. Wie kann man Männlichkeitsvorstellungen mobilisieren, um bei der Zielgruppe überhaupt anzukommen? Der Autor zeichnet die Entstehung der Männergesundheitsförderung nach und kontextualisiert sie mit Foucaults Begriff der Gouvernementalität. Einzelne Kapitel befassen sich mit dem Gender Mainstreaming, dem Konnex zwischen Schwulenbewegung und HIV-Prävention sowie den Männerbewegungen. Der Autor kann ... Weiterlesen

Michel Foucault: Die Hauptwerke

Michel Foucault: Die Hauptwerke

D 2008, 1686 S., Broschur, € 30.84
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Suhrkamp
Michel Foucault verband die Arbeit im Archiv mit unmittelbarem politischen Engagement und band die historisch-philosophische Analyse der westlichen Kultur in eine kritische Diagnose der Gegenwart ein. Seine Analysen der neuzeitlichen Sexualordnung und des Wissens, der modernen Biomacht und der Gouvernementalität haben ein Terrain abgesteckt, auf dem bis heute Debatten geführt werden. Seine diskurs- und machttheoretischen Schriften prägten eine ganze Generation ... Weiterlesen

Michel Foucault: Analytik der Macht

Michel Foucault: Analytik der Macht

Dt.v. Rainer Ansén u.a. D 2005, 350 S., pb, € 17.48
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
Europa: Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.

Das Thema »Macht« durchzieht das ganze Werk Foucaults wie ein roter Faden. Gleichzeitig entzündeten sich an dieser Fragestellung kontroversielle Diskussionen, die auch heute noch nicht zum Erliegen gekommen sind. Spezifische Themenkreise wie Biomacht, Gouvernementalität, Ästhetik der Existenz oder Disziplinarmacht besitzen auch heute noch eine gewisse Brisanz, die imstande ist, aktuellen Debatten in der Philosophie und Soziologie einerseits sowie in der ... Weiterlesen

Warenkorb   |   Mein Konto  |   Derzeit nicht angemeldet
Zum Seitenanfang