Löwenherz - die Buchhandlung in Wien. Fachbuchhandlung mit schwulem und lesbischem Sortiment.
 
 

Thema: »Medien«



Annekathrin Kohout: Netzfeminismus

Annekathrin Kohout: Netzfeminismus

D 2019, 80 S. mit Abb., Broschur, € 10.28
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Wagenbach
Der Feminismus hat durch eigens für die Sozialen Medien entwickelte Bildformen eine neue Dynamik erfahren. Erstmals geht es nicht nur darum, traditionelle Rollenmuster kritisch zu analysieren, sondern bestehende Schönheitsnormen und Körperideale zu verändern. Rosafarbene Slips, babyblau gefärbtes Achselhaar, Schmollmünder auf Selfies: Was sich nach Männerphantasien anhört, ist bei Netzkünstlerinnen feministisches Statement. Sie betreten damit den Kampfplatz um das »richtige« Bild ... Weiterlesen

Yener Bayramoglu: Queere (Un-)Sichtbarkeiten

Yener Bayramoglu: Queere (Un-)Sichtbarkeiten

Die Geschichte der queeren Repräsentationen in der türkischen und deutschen Boulevardpresse. D 2018, 320 S., Broschur, € 30.83
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
transcript
Verhilft die Boulevardpresse queeren Deutungen zur Repräsentation in der dominanzgesellschaftlichen Kultur? Am Beispiel von »Bild« und »Hürriyet« zeigt Yener Bayramoglu, wie boulevardjournalistische Versuche, normabweichende sexuelle Subjekte zu skandalisieren, queere Positionen sichtbar machen. Durch seine historisch-komparative Analyse verliert die oft wiederholte Dichotomie von Okzident und Orient ihre Bedeutung: Während eine Pluralität von queeren Repräsentationen in der »Hürriyet« offen zu beobachten ist, ... Weiterlesen

Rainer Herrn (Hg.): Das 3. Geschlecht (Die Transvestiten)

Rainer Herrn (Hg.): Das 3. Geschlecht (Die Transvestiten)

Bibliothek rosa Winkel Sonderreihe: Wissenschaft. Bd. 6. D 2016, 300 S., geb., € 28.78
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Männerschwarm - Bibliothek rosa Winkel Sonderreihe: Wissenschaft 6
1910 »erfand« Magnus Hirschfeld »die Transvestiten« mit seiner umfangreichen Studie über den »erotischen Verkleidungstrieb«. 20 Jahre später erschien im Verlag von Friedrich Radszuweit die erste Zeitschrift für Transvestiten mit dem (etwas verwirrenden) Titel »Das 3. Geschlecht (Die Transvestiten)«. Die insgesamt 5 zwischen 1930 und 1932 erschienenen Hefte werden hier als Reprint vorgelegt; sie enthalten autobiografische Fragmente, fiktionale Texte und Diskussionsbeiträge ... Weiterlesen

Kathrin Peters / Andrea Seier (Hg.): Gender & Medien-Reader

Kathrin Peters / Andrea Seier (Hg.): Gender & Medien-Reader

D 2016, 596 S., Broschur, € 30.80
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Diaphanes
Der Band versammelt Texte der letzten 60 Jahre, die das Verhältnis von Medien und Geschlecht sowohl untersuchen als auch entwerfen; dieses Verhältnis wird als ein politisches aufgefasst. Die Texte machen deutlich, wie wichtig die Kategorie Geschlecht für die Medientheorie war und ist. Auch stellen sie die Bedeutung heraus, die die Struktur der Medien und ihre verschiedenen Techniken für Feminismus, Gender ... Weiterlesen

fiber-Kollektiv (Hg.): fiber_feminismus

fiber-Kollektiv (Hg.): fiber_feminismus

Ö 2015, 286 S., zahlr. Abb., Broschur, € 17.95
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Zaglossus
Den einen Feminismus gibt es nicht. Aber es gibt fiber_feminismus – das ist Popkultur und Gesellschaftskritik, Sprache und Bild, Musik und Szene, Queer und Feminismus. Auf 288 Seiten haben unzählige Autor_innen und Bildermacher_innen aus der queer-feministischen fiber-Bande Beiträge rund um die Kernthemen des Magazins »fiber. werkstoff - feminismus – popkultur« geliefert. Für alle, die dabei waren und dazukommen wollen, für ... Weiterlesen

Skadi Loist, Sigrid Kannegießer, Joan K. Bleicher: Sexy Media?

Skadi Loist, Sigrid Kannegießer, Joan K. Bleicher: Sexy Media?

Gender/Queertheoretische Analysen in den Medien- und Kommunikationswissenschaften. D 2014, 227 S., Broschur, € 29.80
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Transcript
In medial bestimmten Gesellschaften stehen »Medien« und »Gender« in interdependenten Beziehungen. Die damit einhergehenden Dynamiken werden von den Medien- und Kommunikationswissenschaften einerseits sowie von den Gender- und Queer Studies andererseits erforscht. In einem transdisziplinären Brückenschlag werden in diesem Band unterschiedliche Theorien und Methoden vorgestellt, angewandt und kritisiert. Die Beiträge analysieren, wie sich Konzepte von Geschlecht und Sexualität in aktuellen Medienprodukten, ... Weiterlesen

Elke Amberg: Schön! Stark! Frei!

Elke Amberg: Schön! Stark! Frei!

Wie Lesben in der Presse (nicht) dargestellt werden. D 2011, 247 S. mit Abb., Broschur, € 0.00
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Ulrike Helmer
Die Präsenz von Frauen, die lesbisch leben, hat im Alltag zugenommen. Auch in der Popkultur, Filmen und Serien bedienen kuschelnde lesbische Pärchen das Bedürfnis nach Abwechslung. Doch in der Berichterstattung der Presse werden Lesben nach wie vor ausgeblendet. Die Autorin (selbst Journalistin und Kommunikationswissenschaftlerin) hat für dieses Buch diverse Tageszeitungen unter die Lupe genommen und dabei deren Berichterstattung über die ... Weiterlesen
Titel derzeit vergriffen, auf Anfragen versuchen wir gern, ihn antiquarisch zu besorgen

Erwin In het Panhuis: Aufklärung und Aufregung

Erwin In het Panhuis: Aufklärung und Aufregung

50 Jahre Schwule und Lesben in der BRAVO. D 2010, 194 S. mit zahlreichen S/W- u. Farbfotos, geb., € 28.78
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Von den 50er Jahren bis in die 80er Jahre hinein war die BRAVO das Zentralorgan der bundesdeutschen Jugendkultur. Kaum Jungen oder Mädchen, die ihr sexuelles Aufklärungswissen nicht aus diesem wöchentlichen Magazin bezogen haben. Erstaunlich lange war das Thema Homosexualität in der Zeitschrift tabu. Mitte der 60er Jahre wurde das Thema jedoch entdeckt - doch es wurde als krankhafte Abweichung von ... Weiterlesen

Alice Schwarzer: Journalistin aus Passion

Alice Schwarzer: Journalistin aus Passion

Von der Volontärin zur Blattmacherin. Ö 2010, 132 S., geb., € 14.90
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
In ihrem öffentlichem Leben hat sich Alice Schwarzer zwei Anliegen verschrieben: dem Feminismus und dem Journalismus - wobei das eine ohne das Andere nur schwer denkbar ist. In diesem Buch blickt Schwarzer auf 44 Berufsjahre als Journalistin zurück und schöpft dabei aus dem vielfältigen Repertoire ihrer langjährigen Praxis im Journalismus. Die Doppelrolle der Schwarzer - sowohl als Subjekt als auch ... Weiterlesen

Lea Susemichel (Hg.): Feministische Medien

Lea Susemichel (Hg.): Feministische Medien

D 2008, 212 S., Broschur, € 20.46
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Ulrike Helmer
Ohne die feministischen Medien würden wir heute in einer anderen Welt leben: der Mainstream wäre weiterhin von Männern und dem Patriarchat dominiert. Aber mit den feministischen Medien (von Courage, Emma, Fiber über l.mag bis hin zu Krampfader) sind mehr Geschlechtergerechtigkeit und Frauenquoten in die Welt eingezogen. Diese Medien sind heute zentrale, nicht mehr wegzudenkende Elemente der feministischen Bewegungen. Die Beiträge ... Weiterlesen

Warenkorb   |   Mein Konto  |   Derzeit nicht angemeldet
Zum Seitenanfang