Löwenherz - die Buchhandlung in Wien. Fachbuchhandlung mit schwulem und lesbischem Sortiment.
 
 
Fritz J. Raddatz: Tagebücher 1982 - 2001

Fritz J. Raddatz: Tagebücher 1982 - 2001

D 2010, 941 S., geb.,  35.92
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Rowohlt
Inhalt
Fritz Raddatz' Lebensgefühl zeigt sich in diesen Tagebüchern unmaskiert: man erkennt hier einen hochmütigen Melancholiker, treuen Freund - aber auch hypochondrische, misanthropische und zweifelnde Aspekte kann er nicht abstreiten. Die Aufzeichnungen des Autoren reichen von seinen letzten Jahren als Feuilletonchef der ZEIT bis zum Beginn des neuen Jahrhunderts. Im Fall der Mauer und der Wiedervereinigung bildet sich ein kontroversieller Schwerpunkt dieser Autodokumente. So scharfzüngig wie hellsichtig schreibt er darin über die bundesrepublikanische Gesellschaft, insbesondere über deutsche Intellektuelle wie Augstein, Marion Dönhoff, Grass, Hochhuth oder Kempowski. Er selbst ist wohl der widersprüchlichste Intellektuelle seiner Zeit: bei aller Geselligkeit bestimmt vom Selbstempfinden der Unzugehörigkeit.
Warenkorb   |   Mein Konto  |   Derzeit nicht angemeldet
Zum Seitenanfang