Löwenherz - die Buchhandlung in Wien. Fachbuchhandlung mit schwulem und lesbischem Sortiment.
 
 

Thema: »Virginia Woolf«

Virginia Woolf
(* 25. Januar 1882; † 28. März 1941) war eine britische Schriftstellerin und Verlegerin.
Mit der Schriftstellerin Vita Sackville-West hatte Virginia Woolf eine dreijährige Liebesbeziehung, die als Freundschaft bis zu Virginias Tod weiterbestand. Mit ihrem Ehemann Leonard verlegte sie zahlreiche bedeutende Autorinnen und Autoren, der Bloomsbury-Kreis um Verlag und Freundinnen- und Freundeskreis der Woolfs wurde ein Angelpunkt englischer Literatur.

Mehr Informationen über Virginia Woolf in der Wikipedia



Seiten zu diesem Thema: 1 2 3 weiter >
Virginia Woolf: Denken ist meine Art zu kämpfen

Virginia Woolf: Denken ist meine Art zu kämpfen

Dt. v. Cornelia Künne. D 2020, 192 S., geb., € 22.62
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Kampa
Titel noch nicht lieferbar, erscheint im November 2020 - Vorbestellung möglich
Dieser Band versammelt Woolfs Betrachtungen zu zahlreichen Themen, so auch zur Frauenfrage: Sie hasste das Patriarchat, aber es ging ihr nie um den Triumph des einen Geschlechts über das andere, sondern um Gleichheit, um die Überwindung absurder Konventionen. Auch ihre Existenz als Schriftstellerin beleuchtet dieser Band, ihre Selbstzweifel kommen zur Sprache (»Ist nun die Zeit gekommen, da ich meine Schriften ... Weiterlesen

Virginia Woolf: Ein Zimmer für sich allein

Virginia Woolf: Ein Zimmer für sich allein

Dt. v. Antje Rávik Strubel. D 2020, 192 S., Pb, € 12.34
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Kampa
Neu übersetzter Klassiker des Feminismus. Hätte Shakespeare eine Schwester gehabt, ebenso begabt wie er, wie wäre es ihr ergangen? Welche Widerstände mussten Jane Austen oder die Brontë-Schwestern überwinden? Im Oktober 1928 hielt Virginia Woolf zwei Vorträge am ersten Frauencollege Großbritanniens an der Universität Cambridge. Ob ihnen bewusst sei, fragte Woolf ihre Zuhörerinnen, dass sie vielleicht »das am häufigsten abgehandelte Tier ... Weiterlesen

Quentin Bell: Erinnerungen an Bloomsbury

Quentin Bell: Erinnerungen an Bloomsbury

Dt. v. Claudia Wenner. D 2018, 304 S., Pb, € 12.34
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Fischer Taschenbuch
Quentin Bell, Neffe Virginia Woolfs, Maler, Bildhauer, Kunstkritiker, Professor für Kunstgeschichte, konnte sich in den 16 Porträts des Bloomsbury-Kreises auf reiches Quellenmaterial und eigene Beobachtung als Insider stützen. Nach dem Tod der Eltern beginnen die Schwestern Virginia und Vanessa ein unabhängiges und für damalige Verhältnisse anstößiges Leben. Aus den Diskussionen mit Freunden ihrer Brüder entsteht »Bloomsbury« - eine Absage an ... Weiterlesen

Emily Midorikawa / Emma Claire Sweeney: A Secret Sisterhood

Emily Midorikawa / Emma Claire Sweeney: A Secret Sisterhood

The Hidden Friendships of Austen, Bronte, Eliot and Woolf. UK 2018, 336 pp., pb., € 14.95
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Quarto
»A Secret Sisterhood« uncovers the hidden literary friendships of the world´s most respected female authors. Drawing on letters and diaries, some of which have never been published before, this book will reveal Jane Austen´s bond with a family servant, the amateur playwright Anne Sharp, how Charlotte Brontë was inspired by the daring feminist Mary Taylor, the transatlantic relationship between George ... Weiterlesen

Virginia Woolf: The Years

Virginia Woolf: The Years

UK 1937, 402 pp., brochure, € 12.95
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Vintage
»The Years« follows the lives of the Pargiters, a large middle-class London family, from an uncertain spring in 1880 to a party on a summer evening in the 1930s. We see them each endure and remember heart-break, loss, radical change and stifling conformity, marriage and regret. Written in 1937, this was the most popular of Virginia Woolf´s novels during her ... Weiterlesen

Vita Sackville-West: Bombay, Bagdad, Teheran

Vita Sackville-West: Bombay, Bagdad, Teheran

Dt. v. Irmela Erckenbrecht. D 2016, 192 S., geb., € 18.50
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Erdmann
Vita Sackville-West - Mitglied des Bloomsbury-Kreises um ihre Freundin Virginia Woolf - begab sich im Frühjahr 1926 auf die Reise nach Persien. Auf dem Weg dorthin verbrachte sie in Bagdad einige Tage bei der von ihr verehrten Orientreisenden und Arabistin Gertrude Bell. In Persien besuchte sie ihren Mann, der als Sekretär der englischen Gesandtschaft in Teheran tätig war. Sie liebte ... Weiterlesen

Virginia Woolf: Brief an einen jungen Dichter

Virginia Woolf: Brief an einen jungen Dichter

Dt. v. Tanja Handels. D 2019, 64 S., geb., € 15.21
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Steidl
»Schreibe nicht nur über dich selbst, sondern erschaffe Charaktere und hole ihre Stimmen hervor! Vermeide Selbstmitleid! Lies die großen Dichter vergangener Zeiten! Verwandle menschliches Leben in Poesie! Schreibe Tragödien und Komödien in verdichteter Form! Vor allem aber: strebe nicht nach Ruhm und veröffentliche nichts vor dem dreißigsten Lebensjahr!«- Virginia Woolfs Brief an den jungen Dichter John Lehmann ist eine Gebrauchsanweisung ... Weiterlesen

Frances Spalding: Virginia Woolf - Leben, Kunst und Visionen

Frances Spalding: Virginia Woolf - Leben, Kunst und Visionen

D 2016, 232 S. mit zahlreichen Abb., geb., € 41.02
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Sieveking
Virginia Woolf war eine der bedeutendsten lesbischen Schriftstellerinnen des 20. Jahrhunderts. Von Kindheit an spielte Kunst eine große Rolle in ihrem Leben. Sie wuchs in einem Kreis von Literaten, Intellektuellen und Künstlern auf. So verwundert es nicht, dass sie später zur zentralen Figur des innovativen Bloomsbury-Kreises wurde. In ihren Schriften gelang es der scharfen Beobachterin, dieses Umfeld pointiert zu porträtieren. ... Weiterlesen

Virginia Woolf: Zum Leuchtturm

Virginia Woolf: Zum Leuchtturm

Dt. v. Karin Kersten. D 2016, 336 S., Pb, € 13.35
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Fischer Taschenbuch
»Zum Leuchtturm« beleuchtet wie kein anderes Buch von Virginia Woolf ihr Nachdenken über die Kindheit, ihre über alles verehrte Mutter und den unnahbaren Vater. Die Geschichte dieses Romans ist die Geschichte ihres Lebens. Aus dem reichen Fundus der von Klaus Reichert herausgegebenen 30-bändigen Virginia-Woolf-Gesamtausgabe werden Briefe, Erzählungen, Tagebucheinträge und Essays neben den Roman gestellt, dessen Kunst sich erst in der ... Weiterlesen

Virginia Woolf: Beau Brummell

Virginia Woolf: Beau Brummell

Essay. Dt. v. Tanja Handels. D 2015, 40 S., geb., € 15.21
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Steidl
Am 20. November 1929 strahlte die BBC in der Reihe »Miniatur-Biografien« einen Beitrag von Virginia Woolf aus: eine unterhaltsame und trotz ihrer Kürze literarisch bemerkenswerte Lebensbeschreibung George Bryan Brummells. Woolf nähert sich dem »Beau«, der als Begründer des Dandytums und Pionier des guten Geschmacks galt, auf bewundernde, aber nicht beschönigende Weise. Gleich zu Beginn des Textes zeichnet sie ein Bild ... Weiterlesen

Virginia Woolf: Granit und Regenbogen

Virginia Woolf: Granit und Regenbogen

Essays. Dt. v. B. Walitzek u. H. Zerning. D 2014, 312 S., Broschur, € 20.55
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
S. Fischer
In den Essays macht sich Virginia Woolf Gedanken zu Literatur und Leben. Als glänzende, höchst anregende Essayistin ist Virginia Woolf immer noch eine überraschende Entdeckung. Die leidenschaftliche Leserin schrieb viele ihrer Rezensionen und Betrachtungen für das renommierte »Times Literary Supplement« und andere Zeitschriften. Die phantasievolle Leichtigkeit, mit der sie sich ihren Themen nähert, gibt diesen Essays den ganz besonderen Reiz. ... Weiterlesen

Virginia Woolf: Das Totenbett des Kapitäns

Virginia Woolf: Das Totenbett des Kapitäns

Essays. Dt. v. H. Faden u. H. Viebrock. D 2014, 284 S., Broschur, € 20.55
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
S. Fischer
Ihre Romane gehören zur Weltliteratur, ihre Tagebücher und autobiographischen Schriften sind berühmt. Aber als glänzende, höchst anregende Essayistin ist Virginia Woolf immer noch zu entdecken. Die leidenschaftliche Leserin schrieb viele ihrer Rezensionen und Betrachtungen für das renommierte »Times Literary Supplement« und andere Zeitschriften. Mit schwebender Aufmerksamkeit widmet sie sich den Themen, die Literatur, Kunst und Leben ihr stellen, und offenbart ... Weiterlesen

Seiten zu diesem Thema: 1 2 3 weiter >
Warenkorb   |   Mein Konto  |   Derzeit nicht angemeldet
Zum Seitenanfang