Löwenherz - die Buchhandlung in Wien. Fachbuchhandlung mit schwulem und lesbischem Sortiment.
 
 

Thema: »Karl Heinrich Ulrichs«

Karl Heinrich Ulrichs
(* 28. August 1825; † 14. Juli 1895) war ein schwuler deutscher Jurist, Journalist, Verleger, Schriftsteller, Pionier der Sexualwissenschaft und einer der ersten bekanntesten Vorkämpfer für die rechtliche Gleichstellung von Homosexuellen.
Auf dem deutschen Juristentag 1867 in München forderte er in einer Rede erstmals öffentlich die Straffreiheit gleichgeschlechtlicher sexueller Handlungen, um Lesben und Schwulen ein unvorbelastetes Wort im Deutschen zu geben erschuf er die Kunstwörter »Urninde« und »Urning«.

Mehr zu Karl Heinrich Ulrichs in der Wikipedia



Karl Heinrich Ulrichs: Auf Bienchens Flügeln

Karl Heinrich Ulrichs: Auf Bienchens Flügeln

Ein Flug um den Erdball in Epigrammen und poetischen Bildern. Bibliothek rosa Winkel Bd. 73. D 2017, 240 S., geb., € 18.60
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Männerschwarm - Bibliothek rosa Winkel 73
150 Jahre ist es her, dass Karl Heinrich Ulrichs 1867 vor dem Deutschen Juristentag Straffreiheit für die »urnische Liebe« einforderte. Stätten der Kindheit und der Alltag in Stuttgart, mythologische, historische und erwanderte Orte, Gelesenes und Beobachtetes, Zeitgeschehen und Politik, Tiere und Pflanzen - alles bot Ulrichs Stoff für Epigramme im klassischen Versmaß oder gar kleine Epen, die er mit zum ... Weiterlesen

Rüdiger Lautmann (Hg.): Capricen

Rüdiger Lautmann (Hg.): Capricen

Momente schwuler Geschichte. D 2014, 300 S. mit Abb., Broschur, € 22.62
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Männerschwarm
Pionierarbeiten zur Geschichte der Homosexualität und zur Kritik an der Heteronormativität kamen lange von Außenseitern des Wissenschaftsbetriebs. Die Reihe begann mit dem Publizisten Karl Heinrich Ulrichs und dem Medizinalrat Magnus Hirschfeld, wurde fortgesetzt bis zu den Aktivisten der Schwulenbewegung in den 1970er und 1980er Jahren. Erst in neuerer Zeit wenden sich immer mehr etablierte WissenschaftlerInnen diesem Gegenstand zu. In Würdigung ... Weiterlesen

Volkmar Sigusch: Geschichte der Sexualwissenschaft

Volkmar Sigusch: Geschichte der Sexualwissenschaft

D 2008, 720 S., geb., € 26.60
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Campus
Erst im 19. Jahrhundert begann die wissenschaftliche Erforschung der menschlichen Sexualität. Von Anfang an spielten Schwule innerhalb dieser sich nur zaghaft etablierenden, neuen Wissenschaft eine bahnbrechende Rolle. Karl Heinrich Ulrichs entwickelte die These von der weiblichen Seele im männlichen Körper. 1919 gründete Magnus Hirschfeld das erste sexualwissenschaftliche Institut der Welt. In den USA schockierte Alfred C. Kinsey (nach Unterdrückung der ... Weiterlesen

Karl Heinrich Ulrichs: Alaudae. Eine lateinische Zeitschrift

Karl Heinrich Ulrichs: Alaudae. Eine lateinische Zeitschrift

D 2004, 426 S., geb., € 43.18
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Männerschwarm
Dass die Wunder der lateinischen Sprache die Völker verbinden könnten, daran glaubte der Vorkämpfer schwuler Emanzipation Karl Heinrich Ulrichs. Mit seiner lateinischen Zeitschrift »Alaudae« wollte er seinen Beitrag zur Völkerverständigung leisten. So skuril uns dieses Unternehmen aus den Jahren 1889-1895 heute anmutet, so unglaublich schräg sind die Themen und Beiträge. Immer geht es um die - damalige - zeitgenössische Verwendung ... Weiterlesen

Wolfram Setz (Hg.): Neue Funde und Studien zu Karl Heinrich Ulrichs

Wolfram Setz (Hg.): Neue Funde und Studien zu Karl Heinrich Ulrichs

D 2004, 192 S., Broschur, € 12.34
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Männerschwarm - Bibliothek rosa Winkel 36
Karl Heinrich Ulrichs ist eine der bedeutendsten und interessantesten Persönlichkeiten der Geschichte schwuler Identitätsfindung und Emanzipation. Nicht nur lesen sich seine Aufsätze und Pamphlete, in denen er schwulem Begehren und Lebensgefühl als einer der ersten öffentlichen Ausdruck verleiht, vielfach, als wären sie nicht weit über 100 Jahre alte Texte. Als Jurist wagte Ulrichs Vorstöße zur rechtlichen Gleichstellung für Schwule, die ... Weiterlesen

Volkmar Sigusch: Karl Heinrich Ulrichs. Der erste Schwule der Weltgeschichte

Volkmar Sigusch: Karl Heinrich Ulrichs. Der erste Schwule der Weltgeschichte

D 2000, 128 S., Pb, € 9.95
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Männerschwarm - Bibliothek rosa Winkel 21
In einem streitbaren Essay würdigt Volkmar Sigusch, Direktor des Instituts für Sexualwissenschaft der Universität Frankfurt am Main, Leben und Werk von Karl Heinrich Ulrichs, mit dem zum ersten Mal ein »urnisches Sexualsubjekt« die historische Bühne betrat. »Viel von dem, was eine ›Bewegung‹ ausmacht, nahm Ulrichs als Einzelkämpfer voraus: öffentliche Widerreden, Demonstrationen und Anklagen; Streitschriften und Eingaben an die Gesetzgeber und ... Weiterlesen

Hubert Kennedy: Karl Heinrich Ulrichs. Leben und Werk

Hubert Kennedy: Karl Heinrich Ulrichs. Leben und Werk

D 1999, 414 S., Pb, € 16.45
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Männerschwarm - Bibliothek rosa Winkel 27
Karl Heinrich Ulrichs (1825-1895) war der erste, der eine Theorie der Homosexualität (Uranismus) entwickelte und in seinen Forschungen über das Räthsel der mannmännlichen Liebe vertrat. Er nahm als »erster Schwuler der Weltgeschichte« (V. Sigusch) viel von dem vorweg, was die spätere Emanzipationsbewegung der Homosexuellen ausmachen sollte. Hubert Kennedy hat mit seiner auf Deutsch erstmals 1990 erschienenen Biografie Karl Heinrich Ulrichs ... Weiterlesen

Karl Heinrich Ulrichs: Forschungen über das Räthsel der mannmännlichen Liebe

Karl Heinrich Ulrichs: Forschungen über das Räthsel der mannmännlichen Liebe

D 1994, 4 Bände, 1330 S., Pb, € 51.40
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Männerschwarm - Bibliothek rosa Winkel 7-10
Karl Heinrich Ulrichs war einer der bedeutendsten Vorkämpfer schwuler Gleichberechtigung im 19. Jahrhundert. Selbst Jurist versuchte er sogar auf dem deutschen Juristentag vor allem die preußischen Strafgesetze gegen Homosexuelle zu attackieren. In diesen zumeist als essayistische Betrachtungen gehaltenen Aufsätzen beschreibt er schwules Empfinden und Selbstbewusstsein, das nur durch die Frakturschrift altertümlich wirkt. Ein beeindruckendes Zeugnis für schwules Empfinden, bevor das ... Weiterlesen

Warenkorb   |   Mein Konto  |   Derzeit nicht angemeldet
Zum Seitenanfang