Löwenherz - die Buchhandlung in Wien. Fachbuchhandlung mit schwulem und lesbischem Sortiment.
 
 
Pier Paolo Pasolini: Freibeuterschriften

Pier Paolo Pasolini: Freibeuterschriften

Dt.v. Thomas Eisenhardt. D 2006, 174 S., Broschur,  11.21
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Titel als E-Book-erhältlich?
Inhalt
Wieder aufgelegt wird dieses zivilisationskritische Manifest von Pier P. Pasolini, das den treffenden Untertitel »Die Zerstörung der Kultur des Einzelnen durch die Konsumgesellschaft« trägt. Die »Freibeuterschriften« Pasolinis lösten bei ihrem Erscheinen 1975 ein gewaltiges Echo aus, reflektieren Pasolinis Gedanken doch die Krise der Moderne, die sich blindlings auf den Fortschritt der Zivilisation verließ. Gleichzeitig markierten die »Freibeuterschriften« ein Umdenken: Massenkultur unterhöhlt auf Dauer die Fundamente der Demokratie, weil der Konsumismus der modernen Gesellschaft auf das Individuum nivellierend und damit zerstörend wirkt - damit wird die Massenkultur laut Pasolini ihrem propagierten Ziel einer Aufklärung der Massen nicht gerecht. Pasolinis Aufsätze haben auch heute an Aktualität nicht verloren und haben nach wie vor das Potenzial zu polarisieren.
Warenkorb   |   Mein Konto  |   Derzeit nicht angemeldet
Zum Seitenanfang