Löwenherz - die Buchhandlung in Wien. Fachbuchhandlung mit schwulem und lesbischem Sortiment.
 
 
Matti Bunzl: Symptome der Moderne

Matti Bunzl: Symptome der Moderne

D 2004, 311 S., brosch.,  37.10
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Inhalt
Juden und Homosexuelle dienen seit dem 19. Jahrhundert als das Stereotyp des »anderen« und verhelfen der »Nation« zu ihrem Idealbild von ethnischer und sexueller Reinheit. Der Holocaust war der katastrophale Kulminationspunkt dieses gewaltvollen Projekts eines Ausrottungsversuchs gegenüber allen Außenseitern. Die nationale Ausschlußlogik existierte jedoch auch nach dem 2. Weltkrieg weiter und war verantwortlich für die Marginalisierung von Juden und Homosexuellen. Erst seit etwa 1970 beginnen sich Juden und Homosexuelle dieser Ausgrenzung als Außenseiter zu widersetzen. Ein Bemühen, das inzwischen von staatlicher Seite unterstützt wird. Der Autor geht von einer radikalen Umkehr im gesellschaftlich-kulturellen Bereich hinsichtlich des Umgangs mit den beiden Gruppen von Außenseitern aus.
Warenkorb   |   Mein Konto  |   Derzeit nicht angemeldet
Zum Seitenanfang