Löwenherz - die Buchhandlung in Wien. Fachbuchhandlung mit schwulem und lesbischem Sortiment.
 
 
Claudia Opitz-Belakhal: Böse Weiber

Claudia Opitz-Belakhal: Böse Weiber

Wissen und Geschlecht in der Dämonologie der Frühen Neuzeit. D 2017, 216 S., Broschur,  22.62
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Titel als E-Book-erhältlich?
Ulrike Helmer
Inhalt
»Tremate, tremate, le streghe son tornate!« riefen die Feministinnen der 1970er Jahre bei ihren Demonstrationen auf den Straßen Italiens. Nicht nur für die Neue Frauenbewegung, auch für die damals entstehende feministische Forschung war die historische Hexenverfolgung ein großes Thema. In den folgenden Jahrzehnten wurden die Forschungen zur Dämonologie der Frühen Neuzeit differenziert vorangetrieben und um die Kategorien Geschlecht, Geschlechtlichkeit und Geschlechterdifferenz sowie dabei nicht zuletzt um einen vielfältigen Bezug auf »Männlichkeit« erweitert. Ausgehend von der Analyse und Herkunft der Misogynie des berüchtigten »Hexenhammers« befasst sich dieses Buch mit der »Feminisierung« des Teufelspakts in der »Teufelsbuhlschaft« und der Frage: Gab es im Spätmittelalter eine »Krise der Männlichkeit«?
Warenkorb   |   Mein Konto  |   Derzeit nicht angemeldet
Zum Seitenanfang