Löwenherz - die Buchhandlung in Wien. Fachbuchhandlung mit schwulem und lesbischem Sortiment.
 
 
Jean Genet: Querelle

Jean Genet: Querelle

Dt. v. R. Uecker-Lutz. D 1974, 221 S., Pb,  9.24
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Rowohlt
Inhalt
»Querelle« ist Genets bestimmt berüchtigster, wenn auch am leichtesten zugänglicher Roman. Er spielt in der französischen Hafenstadt Brest, die einem modernen Sodom gleichkommt. Querelle ist dort ein sexuell attraktiver, rebellischer und geächteter Schiffslotse. Er ist ständig auf der Suche nach Neuem. Er kennt keine Hemmungen - er stößt zum Dunkelsten, Intimsten vor. Er kommt in Berührung mit den Ausgestoßenen, den Huren und Freiern, den finstersten Orten, den Leibeigenschaften, den Unterwerfungen, den Ausflüchten, Wundern, Hoffnungen, Triumphen, Siegen, Errettungen, Verwandlungen der Grausamkeit, den Riten und Mythen dieser Männerwelt, deren Teil er irgendwie nicht sein will. Als sich eines Tages ein Kamerad in Querelle verliebt, ist dieser überfordert und bringt ihn um. Zur Strafe unterwirft sich Querelle sexuell dem mächtigen Barbesitzer. Gleichzeitig verzehrt sich Querelles vorgesetzter Offizier heimlich nach ihm - doch Querelle, der das sehr wohl bemerkt, lässt ihn zappeln. Bekannt wurde dieser Roman Jean Genets durch die Verfilmung von Rainer Werner Fassbinder aus den 1980er Jahren - mit Brad Davis in der Hauptrolle des Querelle.
Warenkorb   |   Mein Konto  |   Derzeit nicht angemeldet
Zum Seitenanfang