Löwenherz - die Buchhandlung in Wien. Fachbuchhandlung mit schwulem und lesbischem Sortiment.
 
 

Erschienen bei Berenberg

Margherita Costa: Die schöne Frau bedarf der Zügel nicht

Margherita Costa: Die schöne Frau bedarf der Zügel nicht

Dt. v. Christine Wunnicke. D 2023, ital./dt. Text, zweisprachig, 264 S., geb., € 30.90
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Berenberg
Titel noch nicht lieferbar, erscheint im April 2023 - Vorbestellung möglich
Margherita Costa - nie gehört? Die um 1600 geborene Römerin ist zu ihrer Zeit die wohl profilierteste Schriftstellerin ihrer Generation gewesen. Ihr wildes, respektloses und genresprengendes Werk wurde völlig vergessen. Costa war Opernstar und Kurtisane, Intima dreier Papstfamilien und Räuberbraut, Feministin und Pornographin, Mutter vieler Töchter unklarer Herkunft und die wohl erste Satirikerin der Welt. In Florenz wagte sie sich ... Weiterlesen

Christine Wunnicke: Nagasaki, ca. 1642

Christine Wunnicke: Nagasaki, ca. 1642

Novelle. D 2020, 96 S., Broschur, € 14.40
Kostenloser Versand ab 25 Euro Bestellwert.
Berenberg
Was macht ein berühmter Krieger in Friedenszeiten? Samurai Seki Keijiro hat sich aufs Land zurückgezogen und langweilt sich kolossal im Kreise seiner Familie. Doch als er hört, dass vor Nagasaki ein Schiff der Niederländischen Ostindien- Kompanie erwartet wird, erwacht er zu neuem Leben. Denn da war noch etwas: eine ungeklärte Episode seines Kriegerlebens. Seki heuert als Inspektor der Handelsniederlassung an ... Weiterlesen

Thomas Blubacher: Das Haus am Waldsängerpfad

Thomas Blubacher: Das Haus am Waldsängerpfad

Wie Fritz Wistens Familie in Berlin die NS-Zeit überlebte. D 2020, 192 S., geb., € 22.62
Kostenloser Versand ab 25 Euro Bestellwert.
Berenberg
Man kennt die Synchronstimme am Ende von »Manche mögen's heiß«, die aus dem Mund eines liebestollen Millionärs die Worte »Niemand ist perfekt« hervornäselt: Das ist Freddy Balthoff. Als jüdischer Schauspieler, schwul und mit Liebhaber in der Wehrmacht, überlebten er und andere die Nazizeit versteckt im Berliner Villenvorort Schlachtensee - in einer Bauhausikone, erbaut von Peter Behrens, eingerichtet von Marcel Breuer, ... Weiterlesen

Vicente Valero: Die Fremden

Vicente Valero: Die Fremden

Dt. v. Peter Kultzen. D 2017, 176 S., geb., € 22.62
Kostenloser Versand ab 25 Euro Bestellwert.
Berenberg
In jeder Familie gibt es sie: Nahe Verwandte, die Fremde bleiben, die früh verschwinden und kaum etwas hinterlassen. Aus vier Lebensläufen knüpft Vicente Valero einen Familienroman. Wer also ist der unbekannte Großvater, der nach seiner Hochzeitsnacht in eine afrikanische Wüstengarnison abkommandiert worden ist und erst als Sterbender nach Ibiza zurückkehrt? Wer jener Onkel, der Schachspieler um die ganze Welt begleitet? ... Weiterlesen

Bettina Baltschev: Hölle und Paradies

Bettina Baltschev: Hölle und Paradies

Amsterdam, Querido und die deutsche Exilliteratur. D 2016, 144 S., geb., € 22.62
Kostenloser Versand ab 25 Euro Bestellwert.
Berenberg
»Amsterdam: was für eine schöne, unverwechselbare Stadt! Sie wurde zur Zuflucht, sie lässt uns arbeiten«, schwärmte Klaus Mann von einer seiner ersten Stationen im Exil. Und Amsterdam war nicht nur temporärer Wohnort, sondern verhieß schon bald auch eine ganz andere Art von Heimat: zwischen 1933 und 1950 veröffentlichte der Querido Verlag viele der Autoren, die vor den Nazis aus Deutschland ... Weiterlesen

Gabriel Astruc: Meine Skandale

Gabriel Astruc: Meine Skandale

Strauss, Debussy, Strawinsky. Dt. v. Joachim Kalka. D 2015, 96 S. mit Abb., geb., € 22.62
Kostenloser Versand ab 25 Euro Bestellwert.
Berenberg
Gabriel Astruc - heute vergessen, einst jedoch der umtriebigste, witzigste und vor allem streitbarste Impresario Frankreichs. Als er 1913 sein Théatre des Champs-Elysées eröffnete, ereigneten sich dort wie bestellt vier große Skandale, von denen er in diesen Erinnerungen lustvoll erzählt. Hauptfiguren waren Richard Strauss, Claude Debussy und Igor Strawinsky. Die Wut des Publikums, der Presse und natürlich der Kirche entzündete ... Weiterlesen

Christine Wunnicke: Selig und Boggs - Die Erfindung von Hollywood

Christine Wunnicke: Selig und Boggs - Die Erfindung von Hollywood

D 2013, 112 S., geb., € 20.56
Kostenloser Versand ab 25 Euro Bestellwert.
Berenberg
Christine Wunnicke befasst sich in ihrem neuen Buch mit der kalifornischen Traumfabrik. Kurioserweise hat es das Zentrum der globalen Filmindustrie nach Hollywood verschlagen, weil dort fast immer die Sonne scheint. In diesem Roman schildert die beliebte Autorin, wie der Film nach Kalifornien kam, obwohl doch Filmunternehmer Mister Selig eigentlich das turbulente Chicago vorgezogen hätte. Schauspielleiter Mister Boggs ist jedoch jedes ... Weiterlesen

Warenkorb   |   Mein Konto  |   Derzeit nicht angemeldet
Zum Seitenanfang