Löwenherz - die Buchhandlung in Wien. Fachbuchhandlung mit schwulem und lesbischem Sortiment.
 
 

Homosexualität und Fußball

Erst vor Kurzem hatte der schwedische Fußballer Anton Hysén sein öffentliches Coming-out. Und nicht nur er fragt sich: Wo sind eigentlich all die anderen schwulen Fußballspieler?
Mehr hierzu auf: sueddeutsche.de/sport/homosexualitaet-im-fussball

Aus der Sicht eines ehemaligen deutschen Profifußballers gibt es den beklemmenden Erlebnisbericht »Versteckspieler«:

Ronny Blaschke: Versteckspieler - € 10.18

Ronny Blaschke: Versteckspieler

D 2008, 140 S., Broschur, € 10.18
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
Europa: Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.

Verlag die Werkstatt
Homosexualität gilt im Fussball als das letzte große Tabu. Niemand will so recht damit in Verbindung gebracht werden. Kaum jemand redet darüber. Homophobe Reaktionen der Fankurven stellen nicht gerade eine große Ermutigung zum Coming-out dar. Der ehemalige DDR-Jugendnationalspieler Marcus Urban erzählt nun seine Geschichte als »Versteckspieler« im Fussball: was zwang ihn zum Versteckspielen, wie veränderte es ihn und sein Leben, was waren die persönlichen Kosten des Doppellebens? Besser spät als nie - insofern sieht Marcus Urban die Notwendigkeit, das Eis zu brechen und v.a. für die nachrückende Generation den Weg zu bereiten. Auch muss der virulenten Homophobie der Fans, die sich bis hinein in die Mannschaften fortpflanzt, mit einem positiven Vorbild entgegengewirkt werden.


Selbst in Frankreich wurde Yoann Lemaire, der 14 Jahre in seinem Club FC Chooz gespielt und sich dann zu seiner Homosexualität bekannt hatte, postwendend vom Spielbetrieb ausgeschlossen - dies war Ende 2010. Mehr hierzu auf:
welt.de/Franzoesischer-Klub-schliesst-schwulen-Fussballer-aus

Zwei Spielfilme kehren den Spieß um, als schwule Fußballer aus ihren Mannschaften ausgeschlossen werden, und lassen schwule Fußballer zu Stars werden:

Róbert I. Douglas (R): 11 Men Out  - € 19.99

Róbert I. Douglas (R): 11 Men Out

IS/UK/FIN 2005, € 19.99
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
Europa: Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.

Salzgeber - gay classics
Óttar, Stürmer und Star der isländischen Fußballmannschaft KRC Reykjavik, outet sich aus heiterem Himmel in der Umkleidekabine vor einer Journalistin als Schwuler. Anfangs kann das niemand glauben, denn immerhin hat Óttar einen Sohn und war mit einem Model verheiratet. Ohne es zu ahnen, stürzt der Fußballer mit seiner Erklärung nicht nur seine Familie in ein arges Chaos, sondern stellt damit den ganzen isländischen Fussball auf den Kopf. Die Eltern wollen von Óttars Homosexualität nichts hören. Vor allem der Vater steckt in der Bredouille: einerseits kann der Verein auf seinen Spitzenspieler nicht verzichten, andererseits kann ein Schwuler unmöglich das Aushängeschild des führenden isländischen Fussballvereins sein. Die Exfrau geht noch mehr auf Konfrontationskurs. Und Sohn Magnus lehnt einen schwulen Vater rundweg ab. Nun geht Óttar in die Offensive und gründet den schwulen Fussballclub »Pride United Reykjavik«. Für die Machos der Konkurrenz steht die Welt nun kurz vor ihrem Untergang.



Im Jahr 2022 soll die Fußball-Weltmeisterschaft in Katar stattfinden, einem Land, das Homosexualität mit Strafe bedroht. Ebenso nonchalant wie unverschämt meint FIFA-Präsident Blatter hierzu, dass er Schwulen empfehle, auf jegliche sexuelle Aktivität während der Weltmeisterschaft zu verzichten.
Mehr hierzu auf: zeit.de/sport/fifa-schwule-lesben-blatter-sex

Frisch erschienen ist ein ebenso nützliches wie interessantes Sachbuch, das den Stand der Dinge gut aufarbeitet, das aber Herr Blatter sicher nicht lesen wird:

Tanja Walther-Ahrens: Seitenwechsel - € 19.95

Tanja Walther-Ahrens: Seitenwechsel

Coming-out im Fußball. D 2011, 176 S. mit Abb., Broschur, € 19.95
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
Europa: Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.

O-Ton Otto Baric - ehemaliger Teamchef der kroatischen Nationalmannschaft: »Homosexualität ist abnormal. Ich werde niemals Homosexuelle in mein Team berufen.« - Dazu Corny Littmann - Präsident des FC St.Pauli: »Ich würde keinem Profi raten, sich zu outen. Der soziale Druck wäre nicht auszuhalten.« Homosexualität und Profifußball scheinen sich nicht zu vertragen. In der männerdominierten Fußballerwelt scheint Homosexualität noch immer eines der ganz großen Tabuthemen zu sein. Dabei müssten eigentlich bis zu 10% aller Spieler homosexuell sein. In Deutschland gibt es in der Ersten Liga keinen einzigen geouteten Spieler (Gleiches gilt bei den Frauen). Gibt es wirklich keine homosexuellen FußballspielerInnen? Oder wird ein Doppelleben inszeniert, um die vermeintliche »Schwäche« der sexuellen Neigung zu vertuschen? Endlich ein Sachbuch zu diesem absoluten Tabuthema.


Man muss also gar nicht bis zu Otto Baric, dem ehemaligen Teamchef der österreichischen Nationalmannschaft gehen, der sagte: »Homosexualität ist abnormal. Ich werde niemals Homosexuelle in mein Team berufen.«
Mehr hierzu auf: wienerzeitung.at/lexikon=Fussball

Hier hilft nichts mehr, umso mehr sollte man der Fantasie ihren freien und mitunter erotischen Lauf lassen, wie diese drei Romane es tun:

Julian Altmann: Der Mittelstürmer - € 14.34

Julian Altmann: Der Mittelstürmer

D 2012 (Neuaufl.), 240 S., Broschur, € 14.34
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
Europa: Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.

Bruno Gmünder
Marc Kliff spielt Profi-Fußball in der Bundesliga. Erfolgreich wie kein Anderer erklimmt er schnell die Karriereleiter und erreicht in dem Sport, was es nur zu erreichen gibt. Da ihm der Sport wichtiger ist als alles andere, hat er im Grunde gar kein richtiges Privatleben. Sein Interesse für Männer könnte seiner Fußballerkarriere schwer in die Quere kommen. Drum verdrängt er es lieber. An ein Coming-out in der überwiegend homophoben, machohaften Welt des Fußballs will er gar nicht denken. Doch der Druck - innen wie außen - staut sich immer weiter auf. Bis es Marc Kliff zu viel wird und es zum großen Ausbruch kommt, der eine Schockwelle durch die Fußballwelt sendet. Diese Coming-out-Geschichte thematisiert den immer noch schwierigen Tabubruch Schwulsein im Fußball.


Ulli Schubert: Gefoult - € 8.17

Ulli Schubert: Gefoult

D 2009, 159 S., Pb, € 8.17
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
Europa: Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.

Rowohlt
Der 16jährige Hetero Mike hat keine Lust mehr auf Schule und jobbt bei der Fanzeitung seines Lieblingsfußballvereins, dem FC Hamburg. Chefredakteur Rollo ist Mikes großes Vorbild. Eines Tages wird dieser tot in den Redaktionsräumen aufgefunden. Zwar beginnt die Mordkommission sofort mit ihren Ermittlungen. Doch da ein Verdacht auch auf Mike fällt, stellt er eigene Recherchen an, um den Verdacht abzuschütteln. Lukas könnte als naheliegender Nachfolger beruflich von dem vakanten Chefredakteurssessel profitieren. Einem homosexuellen, ungeouteten Fussballer drohte ein Outing durch das Fanmagazin. Könnte ein Mord das Mittel gewesen sein, um jemanden, der zu viel über ihn wusste, zum Schweigen zu bringen? Mikes Auseinandersetzung mit dem Thema Homosexualität im Fussball bringt natürlich die eigene Homophobie zum Vorschein. Allmählich wird ihm klar, wie schwierig die Situation schwuler Profifussballer in den Vereinen grundsätzlich ist.


citizen_b: Der Fußballgott - € 13.36

citizen_b: Der Fußballgott

D 2003, 203 S., Broschur, € 13.36
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
Europa: Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.

citizen_b - Autor von »Mein Name ist Faust!« und »Mein teuflischer Liebhaber« - versucht sich ein weiteres Mal auf dem Gebiet von Blei in der Luft und leichengepflasterten Wegen - diesmal rückt er dem scheinbar unantastbaren Refugium der Heterosexualität zu Leibe: dem Fußballsport. Ein Unbekannter erpresst den attraktiven Nationalspieler Ralph Guthfleisch, weil dieser schwul ist, ohne dazu zu stehen. Die dreiköpfige Detektei um Ermittler Max Finger tut sich schwer, dem Erpresser auf die Spur zu kommen. Viele stehen im Verdacht: Ralphs Alibi-Verlobte, ein sitzengelassener Lover, sogar Ralphs Eltern kommen in Frage. Auch die Vereinskameraden, die Ralphs Starruhm mit Neid beäugen, würden vor keiner Intrige zurückschrecken, um Ralphs Karriere abrupt zu stoppen und sich selbst ins Spiel zu bringen. Doch dann kommt es zu einer dramatischen Wende.


Das sind nur drei Beispiele dafür, dass zumindest der organisierte Fußball immer noch eine Bastion des Schwulenhasses ist. Diese Bastion gehört geschliffen und da ist Löwenherz gern dabei. Wir empfehlen darum eine gute Mischung aus sachlicher Aufklärung und humorvoller Unterhaltung, um bei klarem Kopf den ganzen unzeitgemäßen Irrwitz zu bewältigen.
Portofreie Lieferung aller Bestellungen innerhalb Österreichs - unabhängig vom Bestellwert


Öffnungszeiten im Dezember

Mo & Fr 10-21 Uhr
Di bis Do 10 bis 19 Uhr
Samstag 10-18 Uhr
8. Dez 10-18 Uhr

Wir bestellen gern jedes lieferbare Buch

Unabhängig von unserem Sortiment bestellen wir gern jedes lieferbare Buch, - egal ob Reiseführer, Koch- oder Sachbuch, Lektüre für Schule und Studium. Einfach online bestellen oder uns direkt kontaktieren.

Wir sind schnell

Wenn Ihr bis 12.30 Uhr bestellt, könnt Ihr Eure Bücher oder DVDs entweder am nächsten Tag ab 10.00 Uhr selbst abholen oder wir liefern per GLS.

Die meisten Titel aus dem Löwen­herz-Sortiment sind lagernd - diese können natürlich noch am gleichen Tag abge­holt oder ver­schickt werden.

Bestellhotline: 01-317 29 82


Der Blog der Buchhandlung Löwenherz Die Buchhandlung Löwenherz auf Facebook - folge uns :)

Das schwule Sortiment

Das lesbische Sortiment

Das allgemeine Sortiment

Buchhandlung & Buchversand


Kontakt

Buchhandlung Löwenherz
Berggasse 8, 1090 Wien, Österreich
Tel. +43-1-317 29 82
buchhandlung@loewenherz.at
Wir akzeptieren als Zahlungsarten in unserem Online-Shop: Bankeinzug, Rechnung, Visa-Card und Mastercard
Warenkorb   |   Mein Konto  |   Derzeit nicht angemeldet
Zum Seitenanfang