Löwenherz - die Buchhandlung in Wien. Fachbuchhandlung mit schwulem und lesbischem Sortiment.
 
 

Veranstaltung am 2. November 2017

Ein Abend mit Wolfram Setz über zwei neue Bände aus der »Bibliothek rosa Winkel«


Wolfram Setz, langjähriger Herausgeber der mittlerweile über 70 Bände umfassenden »Bibliothek rosa Winkel« stellt unter dem Stichwort »Inspirierende Antike« zwei neue Bände dieser Reihe vor: »Lukian: Erotes. Ein Gespräch über die Liebe« und »Luigi Settembrini - Die Neuplatoniker«.

In der Schrift »Erotes« (Zweierlei Liebe) des antiken Autors Lukian (ca. 120–180) halten, eingebettet in eine Rahmenerzählung, zwei Männer Plädoyers für die nach ihrer Meinung edlere Form der Liebe: Charikles aus Korinth lobt die Liebe zur Frau, Kallikratidas aus Athen die Liebe zum Jüngling; er geht als Sieger aus dem Wettstreit hervor.

Der Lukian-Übersetzer Christoph Martin Wieland wollte sich nicht "beschmutzen" und ließ diesen Text unübersetzt; der Gymnasialprofessor Paul Brandt (1875–1929), als Hans Licht Autor einer monumentalen »Sittengeschichte Griechenlands«, holte das 1920 nach.

Luigi Settembrini (1813–1876), einer der Heroen des italienischen Risorgimento, verbrachte viele Jahre in politischer Gefangenschaft, übersetzte in dieser Zeit das Gesamtwerk Lukians ins Italienische – auch die Schrift Erotes. Und er ließ sich von Lukian zu einer eigenen Version inspirieren: Die Neuplatoniker. Kallikles und Doros wachsen gemeinsam auf, werden zu Jünglingen und Männern, erkunden auf ihrer Lebensreise die vielfältigen Formen der Liebe.
Erst hundert Jahre nach dem Tod des Autors wurde das erotische Märchen (das sich als Übersetzung aus dem Griechischen ausgibt) veröffentlicht. In Italien ist es längst zu einem klassischen Text der "homoerotischen Literatur" geworden.

Erotes - ein Gespräch über die Liebe Über Lukian Erotes - ein Gespräch über die Liebe
In der Schrift »Erotes« (»Zweierlei Liebe«) des spätantiken Autors Lukian (ca. 120-180 u.Z.) halten - eingebettet in eine Rahmenerzählung - zwei Männer ihre Plädoyers für die nach ihrer Meinung edlere Form der Liebe: Charikles aus Korinth lobt die Liebe zur Frau, Kallikratidas aus Athen die Liebe zum Jüngling. Den Sieg erringt der Mann aus Athen, der Hochburg der Knabenliebe. Der Gymnasialprofessor Paul Brandt (1875-1929) übersetzte als »Hans Licht« erstmals Lukians Schrift ins Deutsche, da sich Christoph Martin Wieland, der bedeutende Lukian-Übersetzer, damit nicht hatte »beschmutzen« wollen. Der 71. Band aus der Reihe »Bibliothek rosa Winkel« ist wie immer von Wolfram Setz herausgegeben.
Das Buch im Online-Shop kaufen

Luigi Settembrini - Die Neuplatoniker Über: Luigi Settembrini - Die Neuplatoniker
Luigi Settembrini gehört zu den Heroen des italienischen Risorgimento. Ihm ist der Band 72 der Bibliothek rosa Winkel gewidmet. Viele Jahre in politischer Gefangenschaft, übersetzte er das umfangreiche Gesamtwerk des spätantiken Autors Lukian. Von dessen Schrift »Erotes« ließ er sich zu einer eigenen Version inspirieren: Zwei Knaben, Kallikles und Doros, wachsen gemeinsam auf, werden zu Jünglingen und Männern, erkunden auf ihrer Lebensreise die vielfältigen Formen der Liebe. Zwar steht am Ende eine Doppelhochzeit, doch »bis ins hohe Alter fanden sie von Zeit zu Zeit, wenn sich Gelegenheit bot, im selben Bett zusammen«. Jahrzehnte nach dem Tod des Autors wurde das erotische Märchen durch Zufall entdeckt, der Öffentlichkeit jedoch vorenthalten, um Settembrinis Ruf nicht zu gefährden. 1977 wurde dieser klassischen Text »homoerotischer Literatur« endlich veröffentlicht.
Das Buch im Online-Shop kaufen

Über Wolfram Setz
Wolfram Setz ist ein deutscher Historiker, Herausgeber, Übersetzer und Essayist.
Setz war nach dem Studium in Köln und Tübingen und der Promotion mit einer Arbeit über Lorenzo Vallas Schrift gegen die Konstan­tinische Schenk­ung Mit­arbeiter der »Monumenta Ger­maniae Historica« in München. Seit 2004 lebt er in Hamburg.
Seit 1991 ist Setz Heraus­geber der »Biblio­thek rosa Winkel« (an­fangs im Verlag Rosa Winkel, seit 2001 im Männerschwarm Verlag), in der inzwischen über 70 Bände erschienen sind. Die Bibliothek rosa Winkel versammelt literarisch und historisch relevante Texte zur Emanzipationsgeschichte der Homosexuellen in Europa. Die Wiederentdeckung des schwulen Vorkämpfers Karl Heinrich Ulrichs (1825–1895) hat Setz durch mehrere Publikationen unterstützt.
Setz war Herausgeber der Buchreihe »Homosexualität und Literatur« im Verlag rosa Winkel (12 Bände, 1981–1999) und Mitherausgeber der wissenschaftlichen Zeitschrift »Forum Homosexualität und Literatur« (1987–2007). Schwulenpolitisch engagierte er sich unter anderem als Gründungsmitglied (1986) und über einige Jahre als Vorstandsmitglied im Bundesverband Homosexualität (bis zu dessen Auflösung 1997).

Wolfram Setz' Bücher im Online Shop

Ein Abend mit Wolfram Setz über zwei neue Bände aus der »Bibliothek rosa Winkel«
Donnerstag, 2. November 2017, 19.30 Uhr
ORT: Buchhandlung Löwenherz, Berggasse 8, 1090 Wien
Eintritt frei

Aktuelle Veranstaltungen

Karl Iro Goldblat präsentiert »Als ich von Otto Muehl geheilt werden wollte«
DI, 28. Mai 2019, 19.30 Uhr
Informationen zur Veranstaltung
Alle Veranstaltungen

Wir bestellen gern jedes lieferbare Buch

Unabhängig von unserem Sortiment bestellen wir gern jedes lieferbare Buch, - egal ob Reiseführer, Koch- oder Sachbuch, Lektüre für Schule und Studium. Einfach online bestellen oder uns direkt kontaktieren.

Wir sind schnell

Wenn Ihr bis 12.30 Uhr bestellt, könnt Ihr Eure Bücher oder DVDs entweder am nächsten Tag ab 10.00 Uhr selbst abholen oder wir liefern per GLS.

Die meisten Titel aus dem Löwen­herz-Sortiment sind lagernd - diese können natürlich noch am gleichen Tag abge­holt oder ver­schickt werden.

Bestellhotline: 01-317 29 82

Der Blog der Buchhandlung Löwenherz Die Buchhandlung Löwenherz auf Facebook - folge uns :) Buchhandlung Löwenherz, die Partnerbuchhandlung von Europride 2019 in Wien
Warenkorb   |   Mein Konto  |   Derzeit nicht angemeldet
Zum Seitenanfang