Löwenherz - die Buchhandlung in Wien. Fachbuchhandlung mit schwulem und lesbischem Sortiment.
 
 
Andi Zeisler: Wir waren doch mal Feministinnen

Andi Zeisler: Wir waren doch mal Feministinnen

Vom Riot Grrrl zum Covergirl - Der Ausverkauf einer politischen Bewegung. Dt. v. A. Emmert u. K. Harlaß. CH 2017, 300 S., Broschur,  25.70
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Titel als E-Book-erhältlich?
Rotpunkt Verlag
Inhalt
Feminismus ist hip. Beyoncé und Emma Watson bekennen sich zum »F-Wort«. Ob die TV-Serie »Game of Thrones« frauenfeindlich ist oder nicht, darüber redet sich mittlerweile die Community im Netz die Köpfe heiß. Was als politische Bewegung für soziale Gerechtigkeit begonnen hat, scheint heute kaum noch mehr als ein Shoppingtipp in einem großen, bunten Markt zu sein, der uns Lösungen für Probleme und Problemzonen verkauft, die erst das System zu solchen macht. Der Feminismus als Marke setzt individuelle Selbstverwirklichung über kollektive Solidarität. Die Autorin nimmt eine Reihe von Beispielen aus Popkultur, Medien und Werbung unter die Lupe und zeigt, wie der Feminismus vereinnahmt und verwässert wurde. »Empowerment« ist in aller Munde, während Sexismus unter Trump salonfähig wird.
Warenkorb   |   Mein Konto  |   Derzeit nicht angemeldet
Zum Seitenanfang