Löwenherz - die Buchhandlung in Wien. Fachbuchhandlung mit schwulem und lesbischem Sortiment.
 
 
Manfred Kappeler: »Wir wurden in ein Landerziehungsheim geschickt ... «

Manfred Kappeler: »Wir wurden in ein Landerziehungsheim geschickt ... «

Klaus Mann und seine Geschwister in Internatschulen. D 2012, 272 S., geb.,  25.70
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Inhalt
Als Erika und Klaus Mann zusammen mit anderen Jugendlichen aus der Nachbarschaft eine »Bande« bildeten und »schweren Unfug« verübten, sahen ihre Eltern Thomas und Katia Mann das gesellschaftliche Ansehen der Familie gefährdet. Es schien ihnen, so Klaus Mann, »eine drastische Lektion« geboten. Die Mann-Kinder wurden in reformpädagogische Landerziehungsheime gegeben. Klaus Mann fand Gefallen an dem Lebensstil in der »Freien Schulgemeinde« der Odenwaldschule. »Wer den Zauber dieser Daseinsform gekostet hat, dem bleibt die Sehnsucht danach im Blute«, schrieb er viele Jahre später. In diesem Buch werden die Widersprüche und Ambivalenzen im reformpädagogischen Erziehungsalltag analysiert, wie sie sich in den autobiografischen und literarischen Schriften Klaus Manns, aber auch in Texten seiner Geschwister Erika, Golo und Monika zeigen. Auf dem Hintergrund der aktuellen Debatte über die Odenwaldschule und andere Internatsschulen legt der Autor mit diesem Essay einen literaturhistorischen und erziehungsgeschichtlichen Text vor, der Aspekte in den Vordergrund rückt, die im anhaltenden Mediendiskurs bislang kaum thematisiert wurden.
Warenkorb   |   Mein Konto  |   Derzeit nicht angemeldet
Zum Seitenanfang