Löwenherz - die Buchhandlung in Wien. Fachbuchhandlung mit schwulem und lesbischem Sortiment.
 
 

Queeres Israel im Film

Israel ist keine große Filmnation. Das Land produziert kaum zwei Dutzend Kinofilme im Jahr. Umso interessanter ist es, dass dabei alle paar Jahre wirklich spannende Filme mit schwuler, lesbischer, queerer Thematik herauskommen, die auf Festivals große Erfolge feiern, von der Kritik zu Recht gelobt und vom Publikum geliebt werden. Ursula Raberger hat sich lange und intensiv mit dem Thema »Israelischer queerer Film« befasst, die Ergebnisse ihrer Forschungen sind jetzt im gleichnamigen Buch im Wiener Zaglossus Verlag erschienen.

Ursula Raberger: Israelischer queerer Film - € 19.95

Ursula Raberger: Israelischer queerer Film

Ö 2014, 350 S., geb., € 19.95
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
Europa: Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.

Zaglossus
Im Bereich des queeren Kinos der 2000er-Jahre hat kaum ein Land ein so erstaunlich reichhaltiges Portfolio produziert wie Israel. Es ist die spezifische Situation, in der diese Filme entstehen, mit der Ursula Raberger sich in ihrem Buch eingehend beschäftigt. Sie zeigt, wie ganz unterschiedliche Faktoren hier zusammenspielen: die erst junge nationalen Geschichte des Staates Israel, die progressive Rechtsstaatlichkeit in Bezug auf die Anerkennung lesbischer, schwuler und Transgender-Rechte, das schwierige Verhältnis zu Palästina und die kulturellen und religiösen jüdischen Wurzeln. Dieses Spezielle des israelischen queeren Kinos belegt sie anschaulich anhand von Analysen von auch bei uns populären aber auch von hierzulande unbekannten Filmen der letzten 10 Jahre. Ein packendes queeres Must-read.


Bereits vor einiger Zeit erschienen, aber immer noch lesenswert, ist im vierteljährlichen Magazin »SISSY« ein großer Schwerpunkt zu Israel erschienen, den wir Euch hier zum Download zur Verfügung stellen. »SISSY« ist übrigens kostenlos, Ihr könnt es bei uns im Laden abholen und auch gern bestellen.

Das »Sissy« mit Israel-Schwerpunkt als PDF (2.6 MB).

Alle Filme aus Israel, die es derzeit auf DVD gibt, haben wir lagernd und möchten sie Euch wärmstens empfehlen.

Ein besonderes Highlight ist »Du sollst nicht lieben«, das sich dem brisanten Thema Homosexualität und jüdische Orthodoxie widmet:

Haim Tabakman (R): Du sollst nicht lieben (Einayim Petukhoth - Eyes Wide Open) - € 19.99

Haim Tabakman (R): Du sollst nicht lieben (Einayim Petukhoth - Eyes Wide Open)

Israel/F/D 2009, hebr. OF, dt. SF, dt./engl. UT, 90 min., € 19.99
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
Europa: Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.

Salzgeber - gay classics
Aaron steht mitten in der jüdisch-orthodoxen Gemeinde Jerusalems. Als Fleischer und Familienvater genießt er einiges Ansehen. Nun plant er sein Geschäft auszubauen und stellt zu diesem Zweck den jungen, attraktiven Studenten Ezri als Gehilfen ein. So ungleich diese beiden Männer auch sind, so stark bekommen sie die gegenseitige Anziehungskraft zu spüren. Vor allem Aaron tut sich zunächst schwer damit, zu den unerwarteten Gefühlen zu stehen. Er versteht sie als Sünde und Prüfung Gottes. Plötzlich ist er mittendrin in einer Sinn- und Familienkrise. Und auch Ezri merkt, dass an der Uni plötzlich Gerüchte und Vorurteile über ihn kursieren. Die konservative Gesellschaft übt einen immer stärker werdenden Druck auf die beiden Liebenden aus. Mit seinem Debütfilm ist dem Regisseur Tabakman ein sensibles und authentisches Drama über Akzeptanz und jüdischen Fundamentalismus gelungen. Ohne bloßzustellen, versucht er damit aufzuklären und Verständnis fürs Anderssein zu wecken.



Die Probleme des Staates Israel schlagen auch in den meisten queeren Filmbeiträgen durch – auch der Dauerkonflikt um Palestina – wie im lesbischen Liebesdrama »Lipstikka«:

Jonathan Sagall (R): Lipstikka - € 18.99

Jonathan Sagall (R): Lipstikka

Israel 2012, hebräisch-engl. OF, dt.UT, 90 min., € 18.99
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
Europa: Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.

Salzgeber - gay classics (lesbian)
Nach außen scheint das Leben der Palästinenserin Lara perfekt zu sein. Sie lebt in einer Londoner Luxuswohnung mit Mann und Kind. Doch eines Tages steht Inam - die wilde und selbstbewusste Freundin aus Kindertagen - bei Lara vor der Tür. Danach ist nichts mehr wie zuvor. Laras Fassade zerbricht, denn die beiden Frauen sind durch mehr als ein Geheimnis miteinander verbunden. Das Wiedersehen wird zur Zerreißprobe für die beiden Freundinnen. Alles, was die beiden seit ihrer Schulzeit in Ramallah so erfolgreich verdrängt haben, dringt nun wieder an die Oberfläche. Junge Liebe, Betrug, jugendlicher Leichtsinn und ein nie bewältigtes Trauma kommen wieder zum Vorschein. Und die beiden Frauen müssen sich dem stellen. Das lesbische Liebesdrama zweier palästinensischer Mädchen löste in Israel einen kleinen Skandal aus.
Trailer auf Youtube ansehen


Einer der bekanntesten schwulen Regisseure ist Eytan Fox, der mit der Liebesgeschichte von »Yossi und Jagger« und der Fortsetzung »Yossi« nicht nur das Tabu Homosexualität zum zentralen Thema eines Spielfilms machte, sondern auch noch dadurch zuspitzte, dass es um schwule Liebe unter Soldaten der israelischen Armee ging. Eine sehr informative Zusammenfassung über Schwule und Lesben in Israel - insbesondere auch in der Armee - gibt es hier: www.hagalil.com/Israel

Zwar sind Lesben und Schwule in der israelischen Armee offiziell nicht diskriminiert, gab es doch ein gewaltiges öffentliches Echo zunächst auf »Yossi und Jagger« und dann auch auf »Yossi«:

Eytan Fox (R): Yossi & Jagger  - € 12.99

Eytan Fox (R): Yossi & Jagger

Israel 2002, OF, dt. SF, dt. UT, 65 min., € 12.99
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
Europa: Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.

Pro-fun
Für die israelische Armee ist der permanente Kriegszustand Alltag, alle richten sich in dieser extremen Normalität ein. Der besonnene und pflichtbewusste Yossi kommandiert einen Außenposten an der libanesischen Grenze, einer seiner Untergebenen ist Jagger. Beide sind heftig in einander verliebt und Jagger hofft, dass Yossi mit ihm ein neues Leben außerhalb der Armee beginnen wird. In der verschneiten Hügellandschaft scheint es kein Halten für die beiden zu geben. Sie lieben sich im Schnee und vergessen ihre raue Umgebung. Doch der Krieg holt die beiden grausam ein. Der Film wird besonders eindringlich durch Jaggers Musik, die vom schwulen israelischen Sänger Ivri Lider stammt, seine CDs gibt es natürlich auch bei Löwenherz.



Eytan Fox (R): Yossi - € 16.99

Eytan Fox (R): Yossi

Israel 2012, hebr.OF, dt.SF, dt.UT, 85 min., € 16.99
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
Europa: Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.

Pro-fun
Seit dem Tod seines Geliebten Jagger lebt der Kardiologe Yossi Hoffman ein apathisches Leben, das bis auf die alltägliche Arbeitsroutine völlig sinnentleert ist. Sein Vorgesetzter legt ihm eine Auszeit nahe. So reist Yossi ins südliche Eilat, um bei Strand und Meer auf andere Gedanken zu kommen. Dort begegnet er dem lebenslustigen Offizier Tom, der seine Homosexualität unverblümt nach außen trägt. Tom schafft es, Yossi aus seinem Tief zu holen und ihn wieder so etwas wie Lebensfreude empfinden zu lassen. In diesem Sequel zu dem ebenfalls sehr tiefgreifenden Film »Yossi und Jagger« eröffnet der sympathische Protagonist durch seine natürliche Art ein großes Identifikationspotenzial und wirkt damit als schwules Vorbild. In schönen Bildern folgen wir dem Protagonisten, der nach einem einschneidenden Schicksalsschlag wieder zu sich selbst findet.



In »The Bubble« spitzt Regisseur Eytan Fox die Themen jüdisch-palestinensischer Konflikt und israelisches Militär noch zu, indem er von der Liebe eines Soldaten zu einem Palestinenser erzählt:

Eytan Fox (R): The Bubble - € 12.99

Eytan Fox (R): The Bubble

Israel 2006, OF, dt. SF, dt./engl./frz. UT, 114 min., € 12.99
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
Europa: Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.

Pro-fun
Der Regisseur des schwulen Klassikers »Jossi & Jagger« wendet sich in seinem neuen Film wieder der aktuellen prekären Situation Israels (und seiner jungen Generation) zu: Noam leistet gerade seinen Wehrdienst bei den Grenztruppen ab. An sich lebt er mit seinen beiden Freunden Lulu und Yali in einer WG in Tel Aviv. Ashraf ist ein junger Palästinenser aus Nablus. Daheim im Westjordanland weiß niemand, dass er schwul ist und neuerdings einen jüdischen Boyfriend hat. Bei diesem Nichtwissen seiner Familie soll er auch bleiben. Ashraf und Noam haben sich zufällig an der Grenze kennen gelernt. Und Ashraf hat sich Hals über Kopf in Noam verliebt. Jetzt ziehen die beiden gemeinsam mit ihren Freunden durch die hippe Tel Aviver Szene und organisieren sogar ein Rave gegen die israelische Besatzungspolitik in den Palästinensergebieten. Doch der Versuch einer Beziehung wird auf eine schwere Probe gestellt, als Ashrafs Schwester von Israelis erschossen wird und seine Familie auf Vergeltung drängt.



Neben dieser ständigen Lebensbedrohung, die den Alltag vieler bestimmt steht eine unbeschwerte Lebensauffassung, als ob es all das nicht gäbe. Die Musikfilme »Cupcakes« und »Mary Lou« von Eytan Fox stehen hierfür:

Eytan Fox (R): Cupcakes - € 16.99

Eytan Fox (R): Cupcakes

Israel/F 2013, hebr.OF, dt.UT, 96 min., € 16.99
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
Europa: Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.

Pro-fun
Die Bäckerin Anat aus Tel Aviv wurde von ihrem Mann verlassen und steckt seither in der Midlife Crisis. Um sie aufzumuntern, komponieren ihre fünf besten Freunde, vier Damen und der schwule Ofer, einen netten, kleinen Song für sie. Das Lied besitzt echte Ohrwurmqualitäten. Das fällt Ofer und seinem Lover sofort auf. Sie beschließen den Song für den kommenden Universong-Wettbewerb anzumelden. Der Jury gefällt es. Und so wird die »Band« über Nacht zum offiziellen israelischen Vertreter beim Contest Finale in Paris. Alle sechs studieren nun Choreografien ein, kratzen das nötige Kleingeld zusammen und lassen sich ein auf ein spektakuläres Abenteuer, das sie bis auf die Live-TV-Bühne der Endausscheidung in Paris führt. Das plötzliche Leben in der Welt des Glamours wird für die FreundInnen zur Zerreißprobe ihrer Freundschaft.
Trailer ansehen


Eytan Fox (R): Mary Lou - € 9.99

Eytan Fox (R): Mary Lou

Israel 2009, hebr. OF, dt./engl.UT, 151 min., € 9.99
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
Europa: Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.

Pro-fun
Ein bissl »Priscilla«, ein bissl »Mamma mia«, ein bissl »Glee« - der Regisseur von »The Bubble« und »Yossi und Jagger« traut sich mit seinem neuen Film auf ungewohntes Terrain: das des Musicalfilms. Mit 18 verlässt der blondierte, knackige Meir Schule und heimatliche Kleinstadt, um in Tel Aviv nach seiner verschollenen Mutter zu suchen, die seinen Vater und ihn verlassen hat. Gekränkt darüber, dass seine bisher unzertrennliche beste Freundin Shuli sich in den Soldaten Gabi verliebt hat, macht er sich allein auf den Weg. Im Nachtclub der »Heiligen Perücken« findet Meir seine Bestimmung: er wird zum Star-Transvestiten der Show und merkt gar nicht, wie Ori an seiner Seite heimlich in ihn verliebt ist. Und so bleibt Meir unglücklich und erfolglos in seiner Suche. Da hilft nur Musik!



Und für alle Fans gibt es diese fünf Eytan-Fox-Filme auch in einer Box:

Eytan Fox (R): I Love Tel Aviv - DVD-Box - € 29.99

Eytan Fox (R): I Love Tel Aviv - DVD-Box

5 DVDs im Schuber, OF, dt. UT, 518 Min., € 29.99
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Pro-fun
Die DVD-Box »I Love Tel Aviv« vereint erstmals 5 Filme des Erfolgsregisseurs Eytan Fox in einem günstigen Sammelschuber und bietet über 8 Stunden bester queerer Unterhaltung aus Israel. In der Box sind diese Filme enthalten: »Yossi und Jagger«- Die Geschichte einer Liebe zwischen Grenzen und Gegensätzen erzählt vom Zusammentreffen zweier Soldaten unter permanenter Kriegsbedrohung. »Yossi« - Das Sequel zu diesem Film nimmt die Geschichte der Hauptfigur Yossi an dem Punkt auf, an dem sie zehn Jahre zuvor aufhörte. »The Bubble« beschreibt die junge Generation Israels ebenso wie die Liebe zweier Männer aus unterschiedlichen Kulturen: direkt, furchtlos und intensiv. »Mary Lou« ist ein überschäumender Musikfilm und ein mitreißendes Drama über Liebe und Freundschaft - großartig, ansteckend, herzerwärmend. Und schließlich ist »Cupcakes« ein liebenswert-witziges Feelgood-Movie, an dem nicht nur Fans des Eurovision-Song-Contest besonderen Spaß haben werden.


Herausragend bei Eytan Fox ist überhaupt, wie viel Wert er auf die Filmmusik legt. In »Yossi und Jagger« ist ja einer der beiden Hauptfiguren selbst Hobbymusiker, die Lieder, die er im Film singt, wurden von Ivri Lider komponiert und für den Film eingesungen. Aber auch seine gecoverten Interpretationen sind mitunter ergeifend schön - wie dieses Beispiel von »The Man I Love« aus dem Soundtrack zu »The Bubble«: youtube.com/IvriLider

Die CDs sind etwas aufwändig zu beschaffen, sie werden nur in Israel vertrieben - kein Hinderungsgrund für uns Löwenherzen, diese großartigen CDs nicht auch bei uns lagernd zu haben und sie Euch bei dieser Gelegenheit zu empfehlen:

Ivri Lider: Ze Lo Otto Davar - € 22.95

Ivri Lider: Ze Lo Otto Davar

ISRAEL 2005, CD-Box mit 12 Tracks, € 22.95
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Ivri Lider wurde bei uns durch den Film »Yossi und Jagger« bekannt, für den er die Musik produzierte. Der in Israel populäre schwule Popsänger (er beherrscht die israelischen Charts wochenlang) war auch bei uns mit seinen ersten drei Alben sehr erfolgreich (alle weiter bei uns erhältlich). Jetzt gibt es sein viertes, dessen Titel auf Deutsch soviel bedeutet wie »Das ist nicht dasselbe«. Ivri Lider hat intensiv an seinem eigenen, unverwechselbaren sehr melodischen Stil weiter gearbeitet, seine Lieder klingen jetzt wie Balladen, oft sehnsüchtig, aber mitunter auch trotzig und wütend. Und wie schon bei seinem bisher größten Erfolg »Deine Seele« versteht es Ivri Lider, nahe genug am Schlager zu komponieren, dass man am liebsten mitsänge – wäre man der Sprache mächtig.


Various Artists: The Bubble OST - € 19.99

Various Artists: The Bubble OST

CD mit 13 Tracks, € 19.99
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
Europa: Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.

Der neue Film von Eytan Fox, in dem es um die Liebe zwischen einem Israeli und einem Palästinenser in der vertrackten Gegenwartssituation geht, entwickelte sich bei uns schnell zum Publikumsliebling - zum Teil ist die Popularität des Films auch auf die gelungene Mischung des Soundtracks zurückzuführen. Erhältlich nur bei uns - stammen wieder einige Songs für den Film aus der Feder von Ivri Lider: »The Man I Love«, »Birthday Cake« und »Song to a Siren«. Andere Interpreten auf der Soundtrack-CD, die in ihrer israelischen Heimat längst gefragte Stars sind, wie Keren Ann oder Amit Erez werden hiermit einem Publikum im Rest der Welt näher gebracht. Soundtrack wie Film bewegen sich auf dem schmalen Grat zwischen komischen und tragischen Elementen.


Schließlich sei auch der Agenten-Film von Eytan Fox mit schwulem Protagonisten genannt, »Walk on Water«:

Eytan Fox (R): Walk on Water - € 9.99

Eytan Fox (R): Walk on Water

Israel 2004, hebräische OF, dt. SF, engl. SF, dt. UT, 99 min., € 9.99
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
Europa: Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.

good!movies
Ein Fremdenführer zeigt einem Touristen, der seine Schwester in Israel besucht, Land und Leute. Axel und Pia sind Deutsche, und ihr Begleiter Eyal ist Auftragskiller beim israelischen Geheimdienst Mossad. Er soll die Enkel des Nazi-Verbrechers Alfred Himmelmann ausspionieren, um an deren verschwundenen Großvater heranzukommen. Die ernsthafte, nachdenkliche Art, mit der Axel die Fragen Eyals beantwortet, und die arglose Freundschaft, in die der junge Berliner ihn verstrickt, lassen den einsamen, sonst so machohaften Eyal am Lagerfeuer dichter an Axel heranrücken. Als Axel in einer Disco einen jungen Mann berührt, wird Eyal allerdings klar, dass er es mit einem Schwulen zu tun hat. Als er Axel nach Deutschland folgt, um dessen Nazi-Opa ausfindig zu machen, ist Eyals Interesse für Axels Homosexualität geweckt. Das Verhältnis zu Axel verrät Eyal einiges über sich selbst, was ihm bisher nicht bewusst war. Neuer Film des Regisseurs von »Yossi und Jagger«.


Aber auch die anderen Filme aus Israel sind nicht minder packend, brisant und aufregend – und immer wieder geht es um Grenzüberschreitungen, sei es gesellschaftlich, staatlich oder moralisch:

Yariv Mozer (R): Liebesbriefe eines Unbekannten - € 16.99

Yariv Mozer (R): Liebesbriefe eines Unbekannten

Israel 2013, hebr. OF, dt. UT, 82 min., € 16.99
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
Europa: Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.

Pro-fun
Tel Aviv im Sommer 1989: Der 25-jährige Linguistikstudent Boaz erhält Briefe von einem Unbekannten. Die leidenschaftlichen Worte des anonymen Verfassers bringen den Studenten nicht nur um den Verstand, sondern rufen auch lange verschüttete Erinnerungen in ihm wach. Gleichermaßen fasziniert wie beunruhigt nimmt Boaz seine Umgebung nun mit anderen Augen wahr. Immer mehr scheint der Fremde Boaz' Gegenwart zu bestimmen. Wer ist nun der Unbekannte? Etwa ein Nachbar? Oder der gut aussehende Typ aus der Straßenbahn? Sein Professor? Eine Suche nach dem Fremden beginnt, die Boaz näher zu sich selbst bringt. »Liebesbriefe eines Unbekannten« ist die Verfilmung einer Kurzgeschichte des israelischen Autors Yossi Avni aus dem Buch »Der Garten der toten Bäume«, dessen deutsche Übersetzung kürzlich wieder aufgelegt wurde.
Trailer ansehen


Yariv Mozer (R): The Invisible Men - € 14.99

Yariv Mozer (R): The Invisible Men

Israel 2012, OF, dt., engl. UT, 69 Min., € 14.99
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
Europa: Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.

good!movies - gmfilms
Drei schwule Palästinenser sind vor ihren Familien geflohen und halten sich jetzt illegal in Tel Aviv auf. Louie, 32, der sich seit 8 Jahren hier versteckt, Abdu, 24, der in Ramallah geoutet und daraufhin von der palästinensischen Polizei der Spionage bezichtigt und gefoltert wurde, und Faris, 23, der aus der West Bank vor seiner Familie floh, die ihn als Schwulen töten wollte. Um zu überleben, suchen sie Asyl – denn als Schwule haben sie in Palästina keine Chance und als Palästinenser in Israel ebenso wenig. Eine ebenso erschütternde wie ermutigende Dokumentation über die verdrängte schwule Dimension des Nahost-Konflikts.
Trailer auf Youtube ansehen


Michael Mayer (R): Out in the Dark - € 17.99

Michael Mayer (R): Out in the Dark

Israel 2012, OF, dt. UT, 96 Min., € 17.99
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
Europa: Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.

Pro-fun
Der gut aussehende Student Nimr träumt von einem besseren Leben im Ausland. Als er in einer schicksalhaften Nacht dem ausgesprochen attraktiven Junganwalt Roy begegnet, ist es Liebe auf den ersten Blick. Doch die harschen Realitäten einer palästinensischen Gesellschaft, die Homosexualität verdammt, und das Nachbarland Israel, das ihn wegen seiner Nationalität verachtet, zwingen Nimr, sich zwischen Leben und Liebe zu entscheiden. So unmittelbar und emotional wie in diesem Liebesdrama wurde der israelisch-palästinensische Konflikt selten erzählt. Eine packende und bis zum Schluss spannende Geschichte über eine unumstößliche Liebe, die Grenzen sprengt. Ganz in der Tradition von »The Bubble« und »Yossi & Jagger« – ein weiteres Highlight des mutigen israelischen Kinos.



Nadav Lapid (R): Policeman - € 15.99

Nadav Lapid (R): Policeman

ISR 2011, hebr. OF, dt. UT, 105 Min., € 15.99
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
Europa: Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.

good!movies - gmfilms
Yaron ist Polizist und gehört zu einer Elitetruppe, einer Anti-Terror-Einheit der israelischen Polizei. Er und seine Kameraden bilden die letzte Bastion gegenüber dem »arabischen Feind«. Yaron liebt seine Einheit und die männlichen Kameraden über alles. Er liebt auch seine schwangere Frau, die bald ihr Baby zur Welt bringen wird. Die Begegnung mit einer radikalen, gewalttätigen Gruppe erschüttert ihn zutiefst und konfrontiert ihn nicht nur mit dem israelischen Klassenkampf, sondern auch mit jenem Konflikt tief in sich drin, den er mit sich allein austragen muss.


Ruthie Shatz, Adi Barash (R): Garden (Gan) - € 14.99

Ruthie Shatz, Adi Barash (R): Garden (Gan)

Israel 2003, OF (hebr.+arab.), dt.UT, 84 min., € 14.99
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
Europa: Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.

Salzgeber - gay classics
Nino und Dudu arbeiten als Strichjungen in Tel Aviv. Sie cruisen im heruntergekommenen Viertel Gan - »der Garten«. Dort kursieren Drogen und junge Körper als käufliche Waren. Nino hält sich als Pälestinenser illegal in Israel auf und muss jederzeit - selbst wenn er nur wegen kleinerer Delikte von der Polizei geschnappt wird - damit rechnen, sofort abgeschoben zu werden. Der arabischstämmige Israeli Dudu ist heroinsüchtig. Das einzige, was ihm noch Kraft zum Überleben gibt, ist sein unbändiger Freiheitsdrang und die Freundschaft zu Nino. Die Verbindung zwischen Nino und Dudu ist irgendwie brüderlich, und gleichzeitig besitzt sie eine überraschend behutsame Zärtlichkeit, die den beiden hilft, in der harten Realität der Straße zu überleben. Ein so aufrichtiger wie sensibler Dokumentarfilm.



Kristian Petersen, Yair Hochner (eds.): fucking different Tel Aviv - € 19.99

Kristian Petersen, Yair Hochner (eds.): fucking different Tel Aviv

12 queer crossover short movies. Israel o.J., OF engl./frz./hebr., dt./frz./span.UT, 88 min., € 19.99
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
Europa: Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.

good!movies - gmfilms
Auch die dritte DVD aus der fucking different-Serie enthält Kurzfilme über Lieben und Leben homosexueller Menschen. Diesmal stammen die Short Movies von 16 FilmemacherInnen aus Israel (nach »fucking different Berlin« und »fucking different New York«). Sie nähern sich in ihren max. 7minütigen Beiträgen dem Thema Homosexualität aus Sicht des jeweils anderen Geschlechts: lesbische Filmemacherinnen thematisieren schwule Erotik und Sex, und umgekehrt befassen sich schwule Regisseure mit Lesbenleben und Lesbenliebe. Die Kurzfilme spielen alle in der israelische Metropole Tel Aviv. Besondere Bedeutung kommt in den einzelnen Filmen den Themen Religion und Politik zu. So geht es in »Public Asylum« um einen religiösen Jungen, der für einen Radiomoderator schwärmt und schließlich eine Nacht mit ihm in einem öffentlichen Stadtgarten verbringt, der früher als Schwulen-Treffpunkt galt.


: Gay Shorts Israel - € 19.99

Gay Shorts Israel

Israel 2003-2009, OF, dt. UT, 94 Min., € 19.99
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
Europa: Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.

Salzgeber - gay classics
Sieben preisgekrönte Kurzfilme erzählen von der Vielfalt des schwulen Lebens im Heiligen Land. Sieben Jungs verteidigen zwischen Religion, Politik, Männlichkeitswahn und Lebensgier ihr Recht auf Anders-Sein. - In »Deep Red« rauben Gur und Yuval alte Schwule aus, um Geld für ihren Neustart in Berlin aufzutreiben. Doch dann passiert etwas, dass Gur zum Nachdenken bringt – über ihre Opfer und ihre Beziehung. - Ausgerechnet Noni, der Kleinste und Schwächste aus der Klasse, soll im Schultheaterstück den König David spielen. Das kann nur schief gehen. Aber bei der Mutprobe auf der Grenzmauer zeigt er wahre Größe in »Ein anderer Krieg«. In »Die Prüfung« versetzt Uri mit seinem Besuch seinen Vater in Panik: Der verleugnet seinen Freund Itay, damit der Kleine nichts merkt. Dabei könnte alles so einfach sein – denn Uri will eigentlich nur Basketball spielen. - »Ein Gebet im Januar« zeigt den letzten Sabbat in einer schwulen Beziehung. Ein letztes Mal zusammen essen, beten und miteinander schlafen. - Nachts im Waschsalon kommen sich Idan und Mike näher. Ein Gespräch über Bücher, schnelle Küsse im Dunkeln, ein Flirt mit offenem Ausgang in »Selbstbedienung«. Doch im Waschsalon zahlt man, was man benutzt. - »Shotgun«: Auf dem Weg ins schwule Leben ist Bruce Springsteen ein schlechter Ratgeber. Der neue Klassenrebell aber auch. Hauptsache: Weg von Mama! - »Rettung von Hinten« thematisiert den schwulen Arsch: Schwester Nona, wir haben ein Analproblem! Die ausführliche Untersuchung fördert so Einiges zutage. Steh uns bei, Lady G!
Trailer auf Youtube ansehen


Portofreie Lieferung aller Bestellungen innerhalb Österreichs - unabhängig vom Bestellwert


Öffnungszeiten im Dezember

Mo & Fr 10-21 Uhr
Di bis Do 10 bis 19 Uhr
Samstag 10-18 Uhr
8. Dez 10-18 Uhr

Wir bestellen gern jedes lieferbare Buch

Unabhängig von unserem Sortiment bestellen wir gern jedes lieferbare Buch, - egal ob Reiseführer, Koch- oder Sachbuch, Lektüre für Schule und Studium. Einfach online bestellen oder uns direkt kontaktieren.

Wir sind schnell

Wenn Ihr bis 12.30 Uhr bestellt, könnt Ihr Eure Bücher oder DVDs entweder am nächsten Tag ab 10.00 Uhr selbst abholen oder wir liefern per GLS.

Die meisten Titel aus dem Löwen­herz-Sortiment sind lagernd - diese können natürlich noch am gleichen Tag abge­holt oder ver­schickt werden.

Bestellhotline: 01-317 29 82


Der Blog der Buchhandlung Löwenherz Die Buchhandlung Löwenherz auf Facebook - folge uns :)

Das schwule Sortiment

Das lesbische Sortiment

Das allgemeine Sortiment

Buchhandlung & Buchversand


Kontakt

Buchhandlung Löwenherz
Berggasse 8, 1090 Wien, Österreich
Tel. +43-1-317 29 82
buchhandlung@loewenherz.at
Wir akzeptieren als Zahlungsarten in unserem Online-Shop: Bankeinzug, Rechnung, Visa-Card und Mastercard
Warenkorb   |   Mein Konto  |   Derzeit nicht angemeldet
Zum Seitenanfang