Löwenherz - die Buchhandlung in Wien. Fachbuchhandlung mit schwulem und lesbischem Sortiment.
 
 
Yara Nakahanda Monteiro: Schwerkraft der Tränen

Yara Nakahanda Monteiro: Schwerkraft der Tränen

Dt. v. Michael Kegler. Ö 2022, 208 S., geb.,  22.90
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Titel als E-Book-erhältlich?
Haymon
Inhalt
Vitória kam als kleines Mädchen in den 1960ern auf der Flucht vor dem Bürgerkrieg mit ihren Großeltern nach Portugal; ihre Mutter Rosa war eine Partisanin, warum sie ihr Kind nicht bei sich haben wollte, ob aus Fürsorge, ob aus Abneigung, ob ihre Mutter noch lebt – all das weiß Vitória nicht. Für die erwachsene Vitória werden diese Fragen immer drängender, und so verlässt sie ihre Geliebte, und geht nach Angola, um ihre Mutter zu suchen. Sie kommt in ein Land, das von Frauen am Laufen gehalten und von Männern bestimmt und ruiniert wird. Nach wochenlangem Suchen, letztlich freilich durch Zufall findet Vitória schließlich eine alte Kameradin ihrer Mutter, die in einem kleinen Ort ein Heim betreibt. Doch die alte Frau bleibt verschlossen – erst nachdem ein großes Unglück geschehen ist, öffnet sie sich und erzählt Vitória die alte Geschichte ihrer Mutter. Vieles bleibt vage und vor allem: Vitórias Mutter hegt auch jetzt kein Interesse an ihrer Tochter. Das Buch besticht nicht nur wegen der spannenden Schilderung Angolas: Fast unerträgliche Hitze, allgegenwärtige Korruption, Dreck und Armut, Kriminalität – all das erlebt Vitória in einer merkwürdigen Klarheit, die zugleich vernebelt wirkt, die Erzählung changiert eigentümlich zwischen Traumhaftigkeit und scharfer Beobachtung. Offenbar ist dies eine Abbildung ihrer inneren Zerrissenheit: Wohin gehört Vitória? Was will sie eigentlich von ihrer Mutter? Hätte sie doch mit ihrer Freundin in Lissabon glücklich werden können?
(Veit empfiehlt - Sommer-Katalog 2022)
Sortiment
Warenkorb   |   Mein Konto  |   Derzeit nicht angemeldet
Zum Seitenanfang