Löwenherz - die Buchhandlung in Wien. Fachbuchhandlung mit schwulem und lesbischem Sortiment.
 
 
Saleem Haddad: Guapa

Saleem Haddad: Guapa

Dt. v. Andreas Diesel. D 2017, 400 S., Broschur,  17.47
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Albino
Inhalt
Nach dem Verschwinden seiner Mutter und dem Tod seines Vaters lebt der Anfang 20jährige Rasa bei seiner Großmutter. Eigentlich glaubt er, sein Leben als Schwuler in einer arabischen Stadt erträglich eingerichtet zu haben: Er hat einen Lover, der ihn heimlich nachts besuchen kommt, schwule Freunde, mit denen er sich im Guapa, einem örtlichen Club, im Keller weitgehend unbehelligt treffen kann, er hat eine westliche Ausbildung, die ihm zwar keine Perspektive für eine berufliche Karriere in seiner Heimat eröffnet, ihm aber immerhin ein gewisses Einkommen sichert. Als der Arabische Frühling mit Demonstrationen Hoffnungen auf neue Freiheit verheißt, glaubt auch Rasa zunächst, dass alles besser werden wird. Doch bald schon kippt das Aufbegehren gegen die autoritären Machthaber, Banden und Clans übernehmen die Stadt, Bürgerkrieg zeichnet sich ab. dGenau in dieser Situation spielt der Roman und beschreibt einen rasanten Tag, an dem für Rasa unerwartet viel auf dem Spiel steht. In der Nacht zuvor hat ihn seine Großmutter im Bett mit seinem Lover Taymour erwischt – nach hysterischen Schrei-Exzessen seiner Großmutter hüllt diese sich dann in vorwurfsvolles Schweigen, Taymour – selbstredend nicht out – taucht ab und reagiert nicht auf Rasas Versuche, ihn anzurufen oder per SMS zu erreichen. Ebenfalls in dieser Nacht wurde sein bester Freund Maj verhaftet, der regelmäßig im Guapa eine Drag-Performance gibt; freilich ist viel dabei Vermutung und vor allem ist nicht klar, in welcher Polizeistation er festgehalten wird. Doch Rasa kann kaum Zeit und Energie an diesem Tag darauf verwenden, die beiden Menschen, die ihm am meisten bedeuten, zu suchen. Er muss arbeiten – als Führer und Dolmetscher weitgehend ahnungslose amerikanische Journalisten durch die Stadt begleiten, sich von den lokalen Anführern demütigen lassen und dabei sein Leben riskieren. Der rasant erzählte Roman zeichnet sich vor allem durch seine eigenständige, authentische Darstellung eines jungen schwulen Arabers aus, der sehr klare Vorstellungen davon hat, was aus seinem Leben und seinem Land werden könnte und sollte. Seine angebliche »Zerrissenheit« zwischen westlicher und arabisch-muslimischer Auffassung (die ihm sowohl von Amerikanern als auch von Landsleuten immer wieder vorgehalten wird) entlarvt der Roman dabei konsequent: als westliche Ignoranz gegenüber allem, was von der Spielart von Demokratie abweicht, die ihren Schwung aus den Versprechungen der Konsumwirtschaft bezieht, und als bornierten Chauvinismus der sich zu neuer, meist nur lokaler Macht aufschwingenden Anführer. Dass dies nicht als Wettstreit der Ideen, sondern als schwule Liebes- und Solidaritäts-Geschichte entwickelt wird, macht nicht nur die erzählerische Kraft und Schönheit des Buches aus, es löst den vorgeblichen kulturellen Konflikt aus seiner ideologischen Umarmung heraus und zeigt, um was es sich in Wahrheit handelt: Um die verzerrte Darstellung derjenigen, die von außen und im Innern eigene Machtinteressen verfolgen und dabei die grundlegenden Interessen Einzelner diffamieren. Packend, überraschend, interessant und berührend. Dass es »Guapa« jetzt in deutscher Übersetzung gibt, liegt vor allem daran, dass es jetzt neben den beiden etablierten Qualitätsverlagen für schwule Literatur – Querverlag und Männerschwarm – den Albino-Verlag gibt, der im regen Austausch mit seinen Buchhandlungen sein Programm entwickelt. Auf »Guapa« haben wir Löwenherzen den Albino-Verlag nachdrücklich hingewiesen, als authentische und schwule Stimme aus dem arabischen Raum ist es ein Roman, der uns schon in der englischen Originalausgabe (bei Löwenherz für € 18.95 lagernd) am Herzen lag und den wir darum auch nachdrücklich für eine Übersetzung vorgeschlagen und empfohlen haben.
Veit empfiehlt (Frühling 2017)
Sortiment
Warenkorb   |   Mein Konto  |   Derzeit nicht angemeldet
Zum Seitenanfang