Löwenherz - die Buchhandlung in Wien. Fachbuchhandlung mit schwulem und lesbischem Sortiment.
 
 
Alison Bechdel: Wer ist hier die Mutter?

Alison Bechdel: Wer ist hier die Mutter?

Ein Comic-Drama. Dt. v. T. Pletzinger u. T. Schnettler. D 2014, 293 S., S/W, geb.,  23.63
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Kiepenheuer und Witsch
Inhalt
»Ich kann dieses Buch nicht schreiben, wenn ich meine Mutter nicht aus dem Kopf kriege«, erzählt Alison Bechdel ihrer Therapeutin. »Aber ich kriege sie nur aus dem Kopf, wenn ich dieses Buch schreibe.« Den komplexen Prozess, mit der eigenen Geschichte und den eigenen Eltern umzugehen, führt uns die Zeichnerin der lesbischen »Dykes to Watch out for«-Comicserie auf eigenwillige Weise vor Augen: mit »Fun Home« bearbeitete sie das Verhältnis zu ihrem schwulen Vater. In »Wer ist hier die Mutter?« bewegt sie sich elegant auf den Spuren Virginia Woolfs. Gerne hätte sie den Psychoanalytiker Donald Winnicott als Mutter (!) gehabt. Kaum verwunderlich bei einer Mutter, die im echten Leben urplötzlich aufhört, die Tochter zu küssen, und immer auf Abstand bleibt. Fast jede Tochter hat ungeklärte Konflikte mit der eigenen Mutter, aber wenige gehen damit so ehrlich um wie Alison Bechdel.
Warenkorb   |   Mein Konto  |   Derzeit nicht angemeldet
Zum Seitenanfang