Löwenherz - die Buchhandlung in Wien. Fachbuchhandlung mit schwulem und lesbischem Sortiment.
 
 
Simon Raven: Almosen fürs Vergessen, Bd. 1 / Fielding Gray

Simon Raven: Almosen fürs Vergessen, Bd. 1 / Fielding Gray

Dt. v. Sabine Franke. D 2020, 200 S., geb.,  22.62
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Titel als E-Book-erhältlich?
Elfenbein
Inhalt
Fielding Gray ist ein Charmeur, bei allen beliebt, im College offenkundig für Höheres berufen. Zwar faszinieren ihn Draufgänger, mit denen er sich auch immer wieder einlässt – aber seine Liebe gilt dem schüchternen Christopher; es ist gerade dessen (vermeintliche) Unschuld, die ihn überwältigt. Allen Warnungen zum Trotz umwirbt Fielding Christopher und beginnt eine leidenschaftliche Affäre mit ihm. – Der autobiografisch geprägte Roman verschlägt einem beim Lesen gleich in mehrfacher Hinsicht den Atem. Als erstes ist es die Darstellung jugendlichen Begehrens zwischen Unschuld und Durchtriebenheit, immer auf der Suche nach Zärtlichkeit, doch Erfüllung findet Fielding nur in leidenschaftlichem Sex. Dass gerade der Sex so freimütig geschildert wird, bildet einen eindrucksvollen Kontrast zum Schwebezustand, in dem sich Fieldings Gemüt zu befinden scheint: Zumeist in beobachtender, meist ironischer Distanz und doch immer wieder überwältigt von seinen Gefühlen. Dies spiegelt sich dann im grandiosen Erzählwitz des Romans, der – viel zu fein, um auf Pointen aus zu sein – allein durch die Sätze und die Darstellung insgesamt vereinnahmt. Ganz zum Schluss merkt man dann erst, dass man auf eine völlig falsche Fährte gesetzt wurde; aus einem ganz langsamen Anfang nimmt der Roman ein rasantes Tempo auf, es scheint sich ein fast satirischer schwuler College-Roman aufzubauen. Doch »Fielding Gray« ist viel zu britisch, als dass der Humor nicht auch eine tiefschwarze Seite hätte. Weltliteratur, elegant, böse und verrucht.
Veit empfiehlt (Herbst-Katalog 2020)
Sortiment
Warenkorb   |   Mein Konto  |   Derzeit nicht angemeldet
Zum Seitenanfang