Löwenherz - die Buchhandlung in Wien. Fachbuchhandlung mit schwulem und lesbischem Sortiment.
 
 
Sarah Waters: Solange du lügst

Sarah Waters: Solange du lügst

Dt. v. Stefanie Retterbush. D 2013, 732 S., Broschur,  20.50
Kostenloser Versand ab 25 Euro Bestellwert.
Titel als E-Book-erhältlich?
Krug und Schadenberg - k u. s classic
Inhalt
Dieser durchweg spannende, facettenreiche und gut geschriebene Roman im 700 Seiten Schmökerformat ist die beste Urlaubslektüre, die ich mir vorstellen kann, und sollte deshalb in keinem Urlaubsgepäck fehlen.
Das viktorianische Zeitalter bietet die perfekte Atmosphäre samt Schauplätze der verschiedenen Gesellschaftsschichten und Klassengegensätze im aufstrebenden London. Auf der einen Seite die kauzigen Snobs, der Adel und die riesigen Herrenhäuser mit ihren Dienstboten, auf der anderen Seite die Armenviertel mit Waisenkindern, Spelunken und Diebesbanden. Die Bedrängnis einfacher Menschen und die Schilderung der extremen Armut, in der sie in dieser Zeit in den schmutzigen Straßen Londons überleben mussten, ist für mich bezeichnend für die britische Literatur, was mich tief berührt und bewegt hat, und in der deutschsprachigen Literatur oft vermissen lässt.
Man muss kein Fan historischer Romane sein, um wie ich in diese Geschichte völlig abzutauchen, die Welt um sich herum zu vergessen, sich immer wieder verwirren zu lassen, und um mit den Protagonistinnen bis zum ersehnten Happy-End mitzufiebern. Sarah Waters lässt die beiden sehr unterschiedlichen Hauptdarstellerinnen, Sue und Maud, selbst zu Wort kommen und erzählt jeweils aus deren Perspektive. Susan, als Waise in einer zwielichtigen Familie aufgewachsen und von der Ersatzmutter Mrs. Sucksby großgezogen, wird durch Richard Rivers, alias Gentleman, zur Betrügerin. Sie wird als vermeintliche Zofe in einen reichen Haushalt eingeführt, um dort der jungen liebenswerten adligen und angeblich naiven Maud zu dienen. Der Plan ist, dass diese in eine Heirat mit Gentleman einwilligt, um dann mit Hilfe von Susan in eine Irrenanstalt abgeschoben zu werden, um so sich ihr Vermögen anzueignen. Auch wenn dieser Plan erstmal aufgeht, schafft die Autorin gekonnt durch unerwartete Wendungen immer wieder alles in Frage zu stellen.
Am Anfang war ich mir nicht sicher, ob ich die junge Schurkin Susan wirklich mag. Aber im Laufe der Geschichte, musste ich feststellen, dass ich der Autorin mehrfach auf den Leim ging, dass unsere Heldin raffiniert ausgetrickst wurde und die Grenze zwischen Täter und Opfer und zwischen Wahrheit und Lüge immer mehr verwischte. Auch wenn Susan den Plan bis zum Ende durchführt, entsteht zwischen den beiden Frauen Zuneigung bis zur Hassliebe, und letztendlich wird dadurch alles auf den Kopf gestellt. Ich werde die wunderbare Auflösung natürlich nicht verraten, denn Ihr sollt, wie ich, bis zum Schluss Euch immer wieder wundern über das verwirrende Intrigenspiel der vielschichtigen Charaktere, über die erstaunlichen Ereignisse und plötzlichen unvorhersehbaren Wendungen.
»So lange du lügst« ist ein spannender Thriller und eine faszinierende Liebesgeschichte, die völlig zu Recht für den Booker Prize nominiert wurde. The Guardian schreibt: Dies ist einer der Romane, bei denen man alle beneidet, die das Lesevergnügen noch vor sich haben.

(Ilona Bubeck empfiehlt - Sommer 2013)
Warenkorb