Löwenherz - die Buchhandlung in Wien. Fachbuchhandlung mit schwulem und lesbischem Sortiment.
 
 
Bitte legen Sie den Artikel per 'Kaufen' in den Warenkorb, um ihn zu bestellen.
Weitere Titel aus dem Querverlag.
Kostenloser Versand innerhalb Europas ab einem Bestellwert von 20 Euro.
Zahlbar per Kreditkarte (Eurocard, Mastercard, VISA), Bankeinzug (Deutschland, Österreich), Rechnung
Corinna Waffender: Ausgerechnet sie

Corinna Waffender: Ausgerechnet sie

D 2015, 192 S., Broschur, € 14.90
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Querverlag
Inhalt
Wie in fast allen Romanen Corinna Waffenders führt uns ein Teil der Geschichte nach Spanien. Ein Land, das die Autorin wohl nie ganz loslassen wird. Ebenso wie das große Thema der Weltliteratur: die Liebe. Wie weit darf Liebe gehen? Bis zum unerträglichen Schmerz? Bis zum Tod?
Wie geht man als dreißigjährige Tochter damit um, wenn man erfährt, dass der Mann, den man für seinen Vater gehalten hat und der kurz nach der Geburt gestorben ist, gar nicht der Vater ist, sondern angeblich der Mann, den man als Fernsehschauspieler kennt und der nun nach einem Suizidversuch in einem Berliner Krankenhaus liegt? Wie können Mutter und Tochter nach so einer Lüge überhaupt miteinander kommunizieren und sich begegnen? Gibt es einen größeren Vertrauensbruch?
Maite flüchtet vor ihrer Mutter von Barcelona nach Berlin und Hamburg, um ihre neue Familie kennenzulernen, von der sie soeben überhaupt erfahren hat. Das verändert nicht nur ihr komplettes Leben, sondern auch sie selbst. Hat sie bisher Sex mit Männern und Liebe sorgsam getrennt, erlebt sie eine neue Art von Begegnung und Begehren – zu einer Frau, Leo, die ausschaut wie ein Junge und die ihre Halbschwester sein soll. Die Suche nach ihren Wurzeln führt Maite in das Leben ihr bisher fremder Menschen, die plötzlich nahe werden, und zu einem großen Geheimnis ihrer Mutter, Elisa, die damals – schwanger – aus Deutschland vor ihrer großen Liebe geflohen ist und nach so vielen Jahren von der Vergangenheit eingeholt wird. Elisa arbeitet zwar als Therapeutin, ist dennoch ihren Gefühlen schutzlos ausgeliefert. Und am allerwenigsten kann sie ihre Tochter vor der Wahrheit bewahren. Als Maite ausgerechnet in Mannheim, dem Geburtsort ihres Vaters, den Schlüssel zur Auflösung des Geheimnisses findet, bleibt ihr nur Flucht vor der neugewonnenen Familie und Rückzug in ihr Innerstes.
Corinna Waffender spart wie immer mit unnötigen Beschreibungen und vermeidet vor allem Klischees, die sonst so leicht bei großen Gefühlen bemüht werden. Ihre präzise Sprache schafft dagegen nicht nur Lesevergnügen und Spannung, sondern vermag die Gratwanderung verbotenen Begehrens, unmöglicher Liebe und zerstörerischer Sehnsucht poetisch und eindringlich erleben zu lassen. Die Grenzen des Begehrens bleiben eine Quelle der Poesie und unerschöpflichen Leidens, das zumindest literarisch genussvoll sein kann, wie Frau Waffender bestens beweist.
(Ilona Bubeck empfiehlt - Herbst 2015)

Warenkorb   |   Mein Konto  |   Derzeit nicht angemeldet
Zum Seitenanfang