Löwenherz - die Buchhandlung in Wien. Fachbuchhandlung mit schwulem und lesbischem Sortiment.
 
 
Michel Foucault: Die Regierung des Selbst und der anderen

Michel Foucault: Die Regierung des Selbst und der anderen

Vorlesung am Collège de France 1982/83. Dt. v. Jürgen Schröder. D 2011, 506 S., Pb,  19.53
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
Europa: Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.

Titel als E-Book-erhältlich?
Suhrkamp
Inhalt
Die letzten Vorlesungen Michel Foucaults am Collège de France waren dem Mut zur Wahrheit gewidmet. Diese äußere sich lt. Foucault in der freimütigen, öffentlichen, eventuell sogar aufbegehrenden Rede. Hier greift Sprechen in die Politik ein. Am Beispiel der griechischen Antike kann Foucault zeigen, wie sich der Verfall der griechischen Stadtstaaten im Übergang des öffentlichen Sprechens hin zu einer persönlichen Anrede von Fürsten vollzog. Foucault revidiert eine ganze Reihe von Themen der antiken Philosophie: darunter die Figur des Philosophenkönigs, die platonische Verurteilung der Schrift und Sokrates' Ablehnung einer Redekunst, die auf politische Ambitionen abzielt. In diesem Auftakt einer Vorlesungsreihe formulierte Foucault sein philosophisches Vermächtnis.
Warenkorb   |   Mein Konto  |   Derzeit nicht angemeldet
Zum Seitenanfang