Löwenherz - die Buchhandlung in Wien. Fachbuchhandlung mit schwulem und lesbischem Sortiment.
 
 
Sergej Diaghilew: Apologie der Avantgarde

Sergej Diaghilew: Apologie der Avantgarde

Memoiren aus dem Nachlass. Dt.v. Matthias Müller. D 2009, 116 S., Broschur,  18.50
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Titel als E-Book-erhältlich?
Inhalt
Sergej Diaghilew, legendärer Gründer und Impresario der Ballets Russes, eroberte Anfang des 20. Jahrhunderts die Opernhäuser der Welt mit seinen ebenso innovativen wie schillernden Tanzproduktionen. Mit viel Gespür engagierte er junge Künstler wie Vaclaw Nijinsky, Anna Pawlowa, Strawinsky, Ravel, Cocteau oder Picasso. Manchen von ihnen verhalf er zum internationalen Durchbruch. Sie stellten die herrschenden künstlerischen Konventionen in Frage und revolutionierten das traditionelle Ballett. In seinen kurz vor seinem Tod niedergeschriebenen Memoiren berichtet der schwule Diaghilew über spektakuläre Aufführungen, sein Leben in Russland und Paris sowie über berühmte Persönlichkeiten aus Kunst und Gesellschaft. Daneben enthält dieser Band auch ein Essay, in dem Diaghilew als Ästhet, Kunstmäzen und Vorreiter der Moderne in Erscheinung tritt.
Warenkorb   |   Mein Konto  |   Derzeit nicht angemeldet
Zum Seitenanfang