Löwenherz - die Buchhandlung in Wien. Fachbuchhandlung mit schwulem und lesbischem Sortiment.
 
 
Susanne zur Nieden (Hg.): Homosexualität und Staatsräson

Susanne zur Nieden (Hg.): Homosexualität und Staatsräson

D 2005, 308 S., broschur,  25.60
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Inhalt
Zwischen 1906 und 1908 wurde der kaiserliche Hof in Berlin durch den Eulenburg-Prozess erschüttert. Hohe Militärs, die Kaiser Wilhelm II. als Berater umgaben, wurden der Homosexualität angeklagt. Die Presse setzte die Mär einer homosexuellen Verschwörung in die Welt, wonach Homosexuellen ganz grundsätzlich unterstellt wurde, sie hätten ein Interesse daran, die männliche Ordnung des Staates zu untergraben und die Herrschaft mit ihresgleichen zu unterwandern. Damit wurde ein Grundstein für die Homosexuellenverfolgung gelegt, die Figur des homosexuellen Staatsfeinds war geboren - ein Topos, der auch vom Nationalsozialismus nahtlos übernommen wurde. In »Homosexualität und Staatsräson« wird die Geschichte dieser Verknüpfung von Homosexualität und Politik bis 1945 in Aufsätzen beschrieben.
Warenkorb   |   Mein Konto  |   Derzeit nicht angemeldet
Zum Seitenanfang