Löwenherz - die Buchhandlung in Wien. Fachbuchhandlung mit schwulem und lesbischem Sortiment.
 
 
Aimée Duc: Sind es Frauen?

Aimée Duc: Sind es Frauen?

Roman über das dritte Geschlecht. D 2020, 144 S., Broschur,  16.50
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
Europa: Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.

Titel als E-Book-erhältlich?
Querverlag
Inhalt
Minotschka studiert zu Anfang des 20. Jahrhunderts mit Hingabe Medizin in Bern. Sie ist mit Marta, einer polnischen Adligen liiert – eine gemeinsame Zukunft scheint ausgemachte Sache zu sein. Minotschka führt aber auch ein reges gesellschaftliches Leben, trifft regelmäßig Freundinnen und Freunde, für ihren Bekanntenkreis sind die Empfänge in ihrer Wohnung nachgerade Höhepunkte. Doch auch Pierette, eine Schauspielerin, ist in Minotschka verliebt, als Marta aufs heimatliche Gut abreist, weil ihr Vater gestorben ist und Minotschka wohl länger von Marta getrennt sein wird, fasst sich Pierette ein Herz und nimmt Minotschka das Versprechen ab, auch bei einem Ortswechsel bei ihr bleiben zu dürfen. Und Marta kommt nicht zurück: Erst kurt sie übertrieben lange auf Sylt, dann heiratet sie einen jungen Offizier. Minotschka ist am Boden zerstört, nicht nur die verlorene Liebe setzt ihr zu, fast stärker scheint die Verletzung zu sein, dass Marta Verrat an allem begangen hat, was den Freundinnen so wichtig war: Lesbischsein, Emanzipation, Verachtung der Ehe (ob gleich- oder verschiedengeschlechtlich). Die lesbische Liebesgeschichte dient aber vor allem als Rahmen für zahlreiche Streitgespräche zu Themen der Frauenemanzipation im Allgemeinen und Fragen lesbischer Lebensentwürfe im Besonderen. Einerseits entsteht dadurch ein prachtvolles Bild der damaligen Debatte, andererseits bekommen wir einen Eindruck davon, um wieviel radikaler und konsequenter damals gedacht wurde. Dabei besticht die Erzählung besonders durch feinen Humor und spitze Formulierungen, vor allem Selbstironie scheint einer der sympathischsten Züge der Autorin gewesen zu sein, denn die Heldinnen, die sich in Liebeshändel verstricken, sind erklärte Verächterinnen jeder Form von romantischer Liebe, die sie in scharfsinnigen Tiraden als plumpen Fallstrick der männlichen Herrschaftsansprüche entlarven. Eine gekonnte Kontrastierung von Inhalt und Form, kurzweilig, amüsant, bildend - einfach großartig!
(Veit empfiehlt - Winter-Katalog 2020/21)
Dieser Querverlag-Titel ist auch erhältlich als:
Taschenbuch, € 16.50
E-Book (epub), € 9.99
Sortiment
Warenkorb   |   Mein Konto  |   Derzeit nicht angemeldet
Zum Seitenanfang