Löwenherz - die Buchhandlung in Wien. Fachbuchhandlung mit schwulem und lesbischem Sortiment.
 
 
Anja Baumhoff: Der Neue Mann und das Bauhaus

Anja Baumhoff: Der Neue Mann und das Bauhaus

Männlichkeitskonzepte in der klassischen Moderne. D 2019, 120 S. mit zahlreichen farb. u. S/W-Abb., Broschur,  12.34
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Reimer
Titel noch nicht lieferbar, erscheint im Mai 2020 - Vorbestellung möglich
Inhalt
Das Bauhaus propagierte die Idee vom neuen Menschen. Welche Männlichkeitskonzepte standen dahinter? Und wie beeinflussten sie die Kunst der klassischen Moderne? Maler wie Paul Klee und Wassily Kandinsky befassten sich auch mit dem Thema Männlichkeit und der Psychologie der Geschlechter. Ganz im Trend der Zeit. Im Jahr der Bauhausgründung 1919 etablierte Magnus Hirschfeld in Berlin sein Institut für Sexualwissenschaft. In Wien wurde Sigmund Freud zum Professor ernannt. Otto Weiningers Buch »Geschlecht und Charakter« erregte die Gemüter. Klee und Kandinsky dachten damals über Rolle und Bedeutung der Geschlechter nach und fragten, was Männlichkeit für sie und die Kunst bedeutete. Ihr Werk hatte zweifelsfrei eine geschlechtliche Dimension.
Sortiment
Warenkorb   |   Mein Konto  |   Derzeit nicht angemeldet
Zum Seitenanfang