Löwenherz - die Buchhandlung in Wien. Fachbuchhandlung mit schwulem und lesbischem Sortiment.
 
 
Tess Schirmer: Hinter den Augen der Welt

Tess Schirmer: Hinter den Augen der Welt

D 2017, 400 S., Broschur,  17.37
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
Europa: Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.

Querverlag
Inhalt
Ein historischer Roman, der im England der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts spielt. Mary, die Tochter eines Landadligen, bildet sich viel ein auf ihr Französisch, ihre feinen Kleider und edlen Ansprüche. Auf alle wirkt sie wie ein verzogenes Wohlstandskind, das nicht weiß, wohin noch mit all seinen Dünkeln. Doch Mary hat schon immer zwei Gesichter, denn sie hat eine Zwillingsschwester, die noch nie gesprochen oder irgendeine Reaktion auf ihre Außenwelt gezeigt hat; allein Mary kommt immer wieder zu Grace, um sie zu kämmen, anzuziehen oder einfach nur bei ihr zu sein – der stolze Vater sperrt sie aus Angst weg, sie könne seinen Ruf beschädigen. Ebenso zwiespältig ist Mary zunächst auch, als sie den Stallburschen Flynn kennenlernt: Einerseits verachtet sie den unzugänglichen Jungen, der nur die englische Sprache des Volkes beherrscht; andererseits fühlt sie sich von ihm magisch angezogen, seine schlichte und aufrechte Sicht der Dinge und sein Sinn für die Schönheit der Natur fasziniert sie. Doch Flynn ist auf der Flucht, denn Flynn ist kein Junge, sondern eine junge Frau. Und als Mary Flynns Geheimnis aufdeckt, ist ihr auch klar, warum Flynn sie so fasziniert, denn ein Mann hätte Mary nie erobern können, nur eine Frau, Flynn ist dazu im Stande. Doch kaum haben Mary und Flynn zueinander gefunden, beginnt die Jagd, denn von allen Seiten wird versucht, Mary in das intrigante Spiel des Adels einzuspannen. Für die Liebe der beiden Frauen ist dort kein Platz. Die Gefahr eskaliert, als es zu einem Hexenprozess kommt, der nicht nur für Mary und Flynn verheerende Folgen haben könnte. – Tess Schirmers Geschichte lebt von Gegensätzen, dem Wechselspiel von Schein und Sein, dem Umschwung von Romantik in Abenteuer, Figuren die sich nicht auf ein Charakteristikum festlegen lassen. Dabei markiert sie die Brüche sehr deutlich, besonders deutlich wird dies bereits in der Erzählführung der Geschichte. Die Geschichte beginnt süßlich, fast kitschig-klischeehaft lullt die Autorin Leserin und Leser das erste Romanviertel in ein literarisches Genre à la »Die Geheimnisse von Paris« oder den Angélique-Romanen ein – gute Unterhaltung, die aber zunächst eher trivial zu sein scheint. Mit der Offenbarung von Flynns Geheimnis (das für eine lesbische Leserin wie für einen schwulen Leser ein offenes ist, darum wird hier auch nichts zu früh verraten) kippt dies in einen historisch gut recherchierten Abenteuer-Roman, der die beiden liebenden Frauen in einem Geflecht übermächtiger Interessen gefangen sieht. Auch bei den Protagonistinnen arbeitet Tess Schirmer solche klaren Gegensätze heraus, ein einmal gezeichnetes Persönlichkeitsbild wird plötzlich durch ein ganz anderes übermalt. In dieser immer wiederkehrenden und mitunter harten Gegenüberstellung von Kontrasten liegt – neben den vielen interessanten geschichtlichen Informationen – das Besondere des wunderbar dicken Buches, das Lesestoff zum Schwelgen für viele Stunden bereit hält. Auch wenn nämlich die Personen im Buch immer wieder zaudern und zweifeln, die Erzählerin ist eine Frau der Klarheit; sie lässt Gegensätze nicht in zarten Graustufen, sondern in klaren Abgrenzungen erkennen und erzeugt dadurch Spannung und Antrieb.
Veit empfiehlt (Frühling 2017)
Dieser Querverlag-Titel ist auch erhältlich als:
E-Book (epub), € 9.99
Taschenbuch, € 17.37
Sortiment
Warenkorb   |   Mein Konto  |   Derzeit nicht angemeldet
Zum Seitenanfang