Löwenherz - die Buchhandlung in Wien. Fachbuchhandlung mit schwulem und lesbischem Sortiment.
 
 
Joey Comeau: Lockpick Pornography

Joey Comeau: Lockpick Pornography

Dt. v. Tobias Reußwig. Ö 2016, 124 S., geb.,  16.00
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Luftschacht
Inhalt
Eine große Errungenschaft schwuler und lesbischer Kultur ist der Bitchtalk, das bösartige Sprechen und Ablästern über andere. »Lockpick Pornography« hat hier die Messlatte höher gelegt, denn die rasante Story über eine Gruppe unangepasster junger Schwuler und Lesben verknüpft die böse pointierte Ansage vor allem gegen Heteros nicht nur mit gesellschaftlichen Visionen, sondern schafft es zugleich, eine ebenso schlüssige wie leicht vorgetragene Geschichte zu erzählen.
Die eigenen politischen Ansprüche und Ideen werden dabei immer wieder vom Ich-Erzähler entlarvt, schlüssige Muster als lächerliche Sucht nach Spaß enttarnt und doch in ihrer Gültigkeit bestätigt. Die Jungen und Mädchen haben jede Menge Sex, natürlich programmatisch nicht monogam, stellen Geschlechtszugehörigkeiten kurz vorm Orgasmus noch in Frage und können sich immer wieder über solche Absurditäten, mit denen sie sich abgeben, schlapplachen.
Weil die heterosexuellen Erwachsenen natürlich nicht zu retten sind, kann es nur helfen, an die Kinder heranzukommen. Darum sollen in Schulen und Bibliotheken lesbisch-schwule Kinderbücher eingeschleust werden. An legale Mittel denkt keine und keiner, das wäre viel zu spießig – Einbruch und die Bücher heimlich aufstellen ist das Mittel der Wahl. Doch geeignete Kinderbücher zu kaufen, ist schwer – nach heftigen Diskussionen wäre die Truppe sogar bereit gewesen, die benötigte hohe Stückzahl in einem Buchkaufhaus zu erwerben. Doch was angeboten wird, ist beklagenswert. Drum nehmen sie die Produktion selbst in die Hand und entwerfen und drucken ihr eigenes queeres Kinderbuch, mit dem sie quer durch die Stadt ziehen und es mit vielen Albernheiten an geeigneten Stellen verteilen.
Mit soviel Spaß war selten soviel Kluges über unsere gegenwärtige gesellschaftliche Situation, ihre Verstellungen und ihr notwendiges Scheitern zu lesen – und wie es einer aufmüpfigen lesbischen und schwulen Jugend gelingen kann, unter diesen Bedingungen ein authentisches Leben zu führen. Ein großer Lesespaß und ein noch größerer intellektueller Gewinn.

Veit empfiehlt (Winter 2016/17)
Warenkorb   |   Mein Konto  |   Derzeit nicht angemeldet
Zum Seitenanfang