Löwenherz - die Buchhandlung in Wien. Fachbuchhandlung mit schwulem und lesbischem Sortiment.
 
 
Julia Roßhart: Klassenunterschiede im feministischen Bewegungsalltag

Julia Roßhart: Klassenunterschiede im feministischen Bewegungsalltag

D 2016, 500 S., Broschur,  20.40
Kostenloser Versand ab 25 Euro Bestellwert.
Titel als E-Book-erhältlich?
w_orten und meer
Inhalt
Klassismus ist eine wirkmächtige Diskriminierungsform. Dennoch werden klassistische Diskriminierungen nicht einmal innerhalb politischer, aktivistischer Communities problematisiert. Feministische AkteurInnen der 1980er und 1990er Jahre machten darauf aufmerksam, wie Klassenunterschiede ihren Bewegungsalltag prägten, und sie versuchten ihn zu verändern. »Es ging um Geld, Armut und Umverteilung, um klassistische Sprachnormen, Selbst- und Fremdwahrnehmungen, um Anerkennung und Identität.« Wie wurden Klassenunterschiede nun in feministischen Bezügen miteinander thematisiert und wie dagegen interveniert? Proll-Lesbengruppen gründeten sich - ein Umverteilungskonto wurde ins Leben gerufen - und damit diverse antiklassistische Interventionen innerhalb der autonomen Frauen- und Lesbenbewegung.
Warenkorb