Löwenherz - die Buchhandlung in Wien. Fachbuchhandlung mit schwulem und lesbischem Sortiment.
 
 
Luchino Visconti (R): Ludwig II.

Luchino Visconti (R): Ludwig II.

BRD/Frankreich/Italien 1972, italien.OF, dt.SF, dt.UT, 247 min.,  17.95
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Arthaus
Inhalt
Als der junge König Ludwig II. den bayrischen Thron besteigt, will er Förderer der Künste sein, ist begeisterter Anhänger von Richard Wagner, der jedoch seine Stellung zum König für seine Zwecke ausnutzt. Ludwig schwärmt für seine Cousine Elisabeth - die Kaiserin von Österreich -, mit der er romantische Ausritte unternimmt. Doch diese Schwärmerei hat keine Zukunft. Ludwigs Bruder Otto verfällt in jungen Jahren dem Wahnsinn. Und auch beim König selbst zeigen sich zunehmend Exzentrizitäten. Er beginnt mit dem Bau riesiger Schlösser, hält sich den Schauspieler Kainz als Geliebten, zieht nach Neuschwanstein, vereinsamt zusehends. Allmählich braut sich Widerstand gegen den eigenwilligen König zusammen - er wird entmachtet und stirbt einen geheimnisumwobenen Tod im Starnberger See. Der dritte Teil von Viscontis »deutscher Trilogie« (»Die Verdammten«, »Tod in Venedig«) thematisiert die romantischen Gegensätze Kunst und Leben, Ideal und Realität, Träumen und Wachen, die im Märchenkönig und den Legenden um ihn Gestalt annehmen. Viscontis Geliebter Helmut Berger stellt Ludwig, seine Abkehr von der Wirklichkeit und seine homosexuellen Neigungen eindrucksvoll dar. Romy Schneider, die »Sissi« der 50er Jahre, kehrt in ihrer Paraderolle als Kaiserin Elisabeth zurück, verleiht ihr hier aber ironische Züge. »Ludwig II.« kam 1973 gekürzt in die Kinos - hier nun die vollständige Fassung auf 2 DVDs mit insg. 247 Minuten Filmlänge.
Warenkorb   |   Mein Konto  |   Derzeit nicht angemeldet
Zum Seitenanfang