Löwenherz - die Buchhandlung in Wien. Fachbuchhandlung mit schwulem und lesbischem Sortiment.
 
 
Hans Höller (Hg.): Ingeborg Bachmann - Hans Werner Henze

Hans Höller (Hg.): Ingeborg Bachmann - Hans Werner Henze

Briefe einer Freundschaft. D 2013, 538 S., Pb,  15.41
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Titel als E-Book-erhältlich?
Piper
Inhalt
Als sich Bachmann und Henze im Herbst 1952 zum ersten Mal begegnen, ist ihnen vielleicht noch nicht bewusst, dass sie im jeweils Anderen eine oder einen Seelenverwandten gefunden haben. Der aufstrebende Komponist versucht in seiner Musik das auszudrücken, was die junge Lyrikerin mit Worten sagt. In ihrem Briefwechsel findet das seinen Niederschlag. Pathos und Überschwang findet sich darin ebenso wie Verzweiflung. Ihre Briefe sprechen vom Hass auf Nazideutschland, von der Sehnsucht nach dem Süden, der Flucht nach und dem späteren Leben in Italien sowie von der schwierigen Beziehung zwischen Leben, Arbeit und Liebe. Im Herzen entfernen sich die beiden nie weit von der »Pflicht« an der Kunst zu arbeiten. Auch wenn Henzes Homosexualität zunehmend an Oberhand gewinnt, bleibt die Verbindung zwischen Henze und Bachmann immer stark.
Warenkorb   |   Mein Konto  |   Derzeit nicht angemeldet
Zum Seitenanfang