Löwenherz - die Buchhandlung in Wien. Fachbuchhandlung mit schwulem und lesbischem Sortiment.
 
 

Thema: »Edmund White«

Edmund White im Oktober 2007 - Foto von David Shankbone - wikimedia Edmund Valentine White III
(* 13. Januar 1940 in Cincinnati, Ohio) ist ein US-amerikanischer Schriftsteller und Essayist.

Er gilt als einer der wichtigsten schwulen Autoren des ausgehenden 20. und frühen 21. Jahrhunderts, ein großer Teil seiner Romane ist autobiographisch geprägt und schildern seine Erfahrungen als offen schwul lebender Mann in den USA und Frankreich.

Artikel zu Edmund White auf Wikipedia



Edmund White: Die Gaben der Schönheit

Edmund White: Die Gaben der Schönheit

Dt. v. Peter Peschke. D 2016, 384 S., geb., € 23.63
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Albino
Edmund White geht heute auf die 80 zu und als Autor wirkt er dennoch keineswegs eingerostet oder verschleißt. Schon mit Titeln wie »Hotel de Dream« oder »Jack Holmes und sein Freund« hatte er bewiesen, dass er mehr kann als (auto)biografische Texte/Romane zu verfassen. Mit »Die Gaben der Schönheit« setzt er noch eins drauf - hier schlägt er erstmals einen untypisch ... Weiterlesen
Jürgen empfiehlt (Sommer 2017)

Edmund White: Die Gaben der Schönheit

Edmund White: Die Gaben der Schönheit

Dt. v. Peter Peschke. D 2016, 384 S., geb., € 23.63
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Albino
Guy hat es geschafft: Aus der Armut der französischen Provinz hat er den Olymp der Modewelt im New York der 1980er erklommen. Reihenweise erliegen die schwulen Männer seiner Schönheit, die ihn im Sommer zur größten Attraktion Fire Islands macht. In vollen Zügen durchlebt Guy die sexuellen Vorzüge des Schönseins während der Disco-Ära und bis zum Aufkommen der Aidskrise. Wie ein ... Weiterlesen

Edmund White: Der Flaneur

Edmund White: Der Flaneur

Streifzüge durch das andere Paris. D 2016, 192 S., geb., € 20.55
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Albino
Der schwule US-Autor Edmund White, der sechzehn Jahre lang selbst in Paris gelebt hat, lädt uns ein zu einem besonderen Spaziergang durch die französische Hauptstadt. Fernab der großen Attraktionen führt er uns in verträumte Cafés, versteckte Museen und an geheimnisvolle Orte wie das Hôtel de Lauzun, in dem der junge Baudelaire ein- und ausging. Auch der Dandyismus Baudelaires und sein ... Weiterlesen

Edmund White: Hotel de Dream

Edmund White: Hotel de Dream

Dt. v. Joachim Bartholomae. D 2015, 190 S., Broschur, € 20.56
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Männerschwarm
Wer Edmund Whites autobiografisch angehauchte Romane gewöhnt ist, wird von seinem Roman »Hotel de Dream« - der einen historischen Stoff behandelt - einigermaßen überrascht sein. In diesem stark verschachtelten Roman geht es zwar auch um einen Schriftsteller - nämlich Stephen Crane. Doch dieser hat keine Ähnlichkeit mit dem schwulen Gegenwartsautor. Obwohl Crane tatsächlich existiert hat und die im Roman erwähnten ... Weiterlesen
(Jürgen empfiehlt - Frühling 2016)

Edmund White: City Boy

Edmund White: City Boy

Mein Leben in New York. Dt. v. Joachim Bartholomae. D 2015, 320 S., geb., € 23.63
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Bruno Gmünder
Anstatt ein Harvard-Studium aufzunehmen, geht Edmund White nach dem College wegen eines Lovers nach New York City. Unerfahren und pleite kommt er dort an. Er ringt mit sich selbst und seinem Schwulsein, hat sogar eine gewisse Hoffnung, irgendwann davon »geheilt« zu werden. 1969 erlebt White die Stonewall Riots und den Beginn der neuen Schwulenbewegung aus nächster Nähe mit. Allmählich freundet ... Weiterlesen

Edmund White: Hotel de Dream

Edmund White: Hotel de Dream

Dt. v. Joachim Bartholomae. D 2015, 190 S., Broschur, € 20.56
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Männerschwarm
Im Zentrum des Romans steht der Autor Stephen Crane, eine Art »James Dean« der amerikanischen Literatur Ende des 19. Jahrhunderts. Der gefeierte Autor begibt sich außer Landes in eine Klinik, um dort seine Tuberkulose im Endstadium zu kurieren. Sein kraftvoller Naturalismus respektierte keine Tabus, weder in der Literatur noch im Leben. Wohl wissend, dass es vermutlich seine letzte Chance sein ... Weiterlesen

Jörn J. Rohwer: Die Seismografie des Fragens

Jörn J. Rohwer: Die Seismografie des Fragens

Biografische Gespräche. CH 2014, 872 S., geb., € 35.93
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Salis
Biografische Gespräche, für die sich der Fragende akribisch vorbereitet und bei denen durch Empathie und mit einer kritischen Haltung unzählige Facetten einer Person erst wirklich sichtbar werden, sind fast komplett aus den deutschsprachigen Medien verschwunden. Jörn Jacob Rohwer führte in den 1990er und 2000er Jahren Dutzende ebensolcher Gespräche - unter anderen mit Susan Sontag, Edmund White, Yoko Ono, Tomi Ungerer, ... Weiterlesen

Edmund White: Jack Holmes und sein Freund

Edmund White: Jack Holmes und sein Freund

Dt. v. P. Peschke u. A. Hamann. D 2012, 398 S., geb., € 20.51
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Edmund Whites »Selbstbildnis eines Jünglings« war das erste schwule Buch, das ich in jungen Jahren bewusst als solches gelesen habe. Um ehrlich zu sein, ich mochte es nicht besonders, obwohl meine eigene, ländlich-bayrische Herkunft durchaus Ähnlichkeiten mit den geschilderten Lebensumständen des jungen Burschen aus »Selbstbildnis« aufwies. Auf Edmund White übten die bleiernen 50er Jahre – noch dazu im Bible Belt ... WeiterlesenJürgen empfiehlt - Frühjahr 2013

Edmund White: Jack Holmes und sein Freund

Edmund White: Jack Holmes und sein Freund

Dt. v. P. Peschke u. A. Hamann. D 2012, 398 S., geb., € 20.51
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Bruno Gmünder
Anfang der 60er Jahre kommt der junge Jack Holmes von der Provinz nach New York und studiert chinesische Kunstgeschichte. Nebenbei arbeitet er für das Kulturmagazin Northern Review. Im Zuge dessen lernt er den ebenfalls jungen Schriftsteller Will kennen, der gerne groß rauskommen würde, aber bislang nur wenig literarische Anerkennung einheimsen durfte. Obwohl Will eindeutig hetero ist, verliebt sich Jack in ... Weiterlesen

Edmund White: Und das schöne Zimmer ist leer

Edmund White: Und das schöne Zimmer ist leer

Dt. v. Benjamin Schwarz. D 2012, 254 S., Broschur, € 15.37
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Bruno Gmünder
In dieser Fortsetzung zu seinem autobiografischen Coming-out-Roman »Selbstbildnis eines Jünglings« nimmt uns der schwule Erzähler nun auf seine Reise durch das Amerika der 50er und 60er Jahre mit. Beginnend mit seinen noch etwas verklemmten Studienjahren an der University of Michigan, geht er jedoch immer offener mit seiner Homosexualität um. Vor allem als er nach New York kommt, wird das, was ... Weiterlesen

Edmund White: Selbstbildnis eines Jünglings

Edmund White: Selbstbildnis eines Jünglings

Die Besten. Dt. v. Benjamin Schwarz. D 2011, 268 S., geb., € 13.31
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Bruno Gmünder - Die Besten 1
Mit diesem autobiografischen Roman konnte Edmund White 1982 seinen Durchbruch feiern. »Selbstbildnis eines Jünglings« kann heute als Klassiker der schwulen Coming-out-Literatur gelten. Und Edmund White gehört heute zu den bedeutendsten schwulen Autoren in den USA. In diesem Roman porträtiert er in einem unaufgeregten, ruhigen Ton das Schwulwerden eines Jungen im Mittleren Westen der 1950er Jahre. Die Klassenkameraden machen sich über ... Weiterlesen

Bert Büllmann: Vom Ghetto in die Gesellschaft

Bert Büllmann: Vom Ghetto in die Gesellschaft

Der amerikanische homosexuelle Roman der 80er Jahre. D 1991, 175 S., Broschur, € 12.85
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Verlag rosa Winkel - Homosexualität und Literatur 5
Die vorliegende Untersuchung sellt den amerikanischen homosexuellen Roman in seinen bedeutendsten Vertretern zum Ende des 20. Jahrhunderts dar, u.a. Andrew Holleran, David Leavitt und Edmund White. Hauptthema ist die Frage nach den Möglichkeiten und Grenzen einer gesellschaftlichen Integration der Homosexuellen, dargestellt am Verhältnis zur Familie und zur schwulen Geschichte sowie an der Bedrohung durch AIDS.

Warenkorb   |   Mein Konto  |   Derzeit nicht angemeldet
Zum Seitenanfang