Löwenherz - die Buchhandlung in Wien. Fachbuchhandlung mit schwulem und lesbischem Sortiment.
 
 

Thema: »Sascha Schneider«

Sascha Schneider, eigentlich: Rudolph Karl Alexander Schneider
(* 21. September 1870; † 18. August 1927) war ein schwuler deutscher Professor, Bildhauer und Maler, der vor allem als Illustrator der Deckelbilder der Reiseerzählungen von Karl May bekannt wurde.

Mehr zu Sascha Schneider in der Wikipedia



Christiane Starck: Sascha Schneider und Karl May

Christiane Starck: Sascha Schneider und Karl May

D 2017, 40 S., geheftet, € 5.20
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
Europa: Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.

Als sich der Schriftsteller Karl May und der schwule Maler Sascha Schneider im Jahre 1903 kennenlernten, war es der Beginn einer einmaligen schöpferischen Beziehung, einer visionären Künstlerfreundschaft. Die intensive Zusammenarbeit war die Basis der Neuinterpretation von Mays Gesammelten Reiseerzählungen als symbolistisches Gesamtkunstwerk und inspirierte sowohl den Autor als auch den bildenden Künstler nachhaltig. Beide suchten in ihren künstlerischen Ausdrucksweisen nach ... Weiterlesen

Christiane Starck: Sascha Schneider - ein Künstler des deutschen Symbolismus

Christiane Starck: Sascha Schneider - ein Künstler des deutschen Symbolismus

D 2016, 480 S., 32 Farbabb., 792 Abb. auf DVD-ROM, geb., € 49.95
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Tectum
Sascha Schneider (1870-1927) war eine der schillerndsten und vielgestaltigsten Künstlerpersönlichkeiten der Dresdner Jahrhundertwende. Er trat als Maler monumentaler, symbolistischer Bildschöpfungen, als meisterhafter Zeichner, als Graphiker, Bildhauer, Professor an der Großherzoglich-Sächsischen Kunstschule in Weimar, als Körperkünstler und Gründer eines auf Ästhetik und Antikenrezeption ausgelegten Bodybuilding Studios in Erscheinung. Einem breiteren Publikum wurde das Enfant terrible des deutschen Symbolismus, das mit bemerkenswerter ... Weiterlesen

Klaus Funke: Die Geistesbrüder

Klaus Funke: Die Geistesbrüder

Roman einer Künstlerfreundschaft. Karl May und Sascha Schneider. D 2013, 432 S., geb., € 20.60
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Husum
Dresden und Weimar zwischen 1903 und 1906: Die schicksalhafte Begegnung zwischen Karl May und dem schwulen Maler Sascha Schneider, einem der begabtesten Schüler Max Klingers, führt zu einer intensiven Freundschaft zweier Brüder im Geiste . An langen Abenden wird diskutiert: Politisches, Künstlerisches und Weltanschauliches. Das Buch ist eine Art Parabel auf den misslungenen Wandlungsversuch des Schriftstellers, der wie vieles in ... Weiterlesen

Warenkorb   |   Mein Konto  |   Derzeit nicht angemeldet
Zum Seitenanfang