Löwenherz - die Buchhandlung in Wien. Fachbuchhandlung mit schwulem und lesbischem Sortiment.
 
 

Thema: »Josef Winkler«

Josef Winkler
Josef Winkler (* 3. März 1953) ist ein österreichischer Schriftsteller.
In Josef Winklers Texten spielen die Themen Tod und Homosexualität eine bedeutende Rolle - mit dem Roman »Menschenkind« verfasste Josef Winkler einen der großen identifikatorischen Texte über das Leben, insbesondere das Heranwachsen als Schwuler auf dem Land.

Mehr Informationen über Josef Winkler in der Wikipedia



Seiten zu diesem Thema: 1 2 weiter >
Josef Winkler: Der Stadtschreiber von Kalkutta

Josef Winkler: Der Stadtschreiber von Kalkutta

D 2019, 100 S., geb., € 14.39
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
Europa: Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.

Suhrkamp
Titel noch nicht lieferbar, erscheint im November 2019 - Vorbestellung möglich
Den Indienfahrer Josef Winkler hat es diesmal nicht nach Varanasi zu den Einäscherungsstätten am heiligen Ganges, sondern nach Kalkutta verschlagen. Dort nimmt er uns mit auf seine Touren durch die Stadt - immer wieder hinein in das elektrisierende, bunt verwirrende Treiben auf einem großen Lebensmittelmarkt - leuchtendes Indien. Dann auch hier zum Einäscherungsort am heiligen Fluss (dem Hooghli) und schließlich ... Weiterlesen

Josef Winkler: Laß dich heimgeigen, Vater

Josef Winkler: Laß dich heimgeigen, Vater

D 2018, 200 S., geb., € 22.62
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Suhrkamp
Erst vor wenigen Jahren hat Josef Winkler erfahren, dass sein Kärntner »Landsmann« Odilo Globocnik, der sich als Leiter der »Aktion Reinhardt« mit den Worten »Zwei Millionen ham´ ma erledigt« des Massenmords an den Juden gerühmt hatte, nach seinem Zyankali-Freitod im Mai 1945 auf einem Gemeinschaftsfeld von Winklers Heimatdorf Kamering verscharrt wurde - dort bauten Winklers Vater und Großvater ihr Getreide ... Weiterlesen

Josef Winkler: Die Wutausbrüche der Engel

Josef Winkler: Die Wutausbrüche der Engel

D 2017, 240 S., Pb, € 12.34
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
Europa: Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.

Suhrkamp
Josef Winkler, der in einem von katholischen Engeln und Teufeln besetzten Kärntner Dorf, in dem es keine Bücher gab, aufgewachsen ist, schildert in »Die Wutausbrüche der Engel« die Frühzeit seines Kampfs um Sprache und Bilder. Nachdem seine Mutter einmal gesagt hatte: »Für Bücher haben wir kein Geld!«, begann er Geld zu stehlen. Zuerst der Mutter, für Karl-May-Bücher und -Filme, wovon ... Weiterlesen

Alexandra Millner und Christine Ivanovic (Hg.): Die Entsetzungen des Josef Winkler

Alexandra Millner und Christine Ivanovic (Hg.): Die Entsetzungen des Josef Winkler

Ö 2014, 314 S., Broschur, € 25.00
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Sonderzahl
»Das einzige Mittel, dem Entsetzen zu entgehen, besteht darin, sich dem Entsetzen zu überlassen.« Beschwörungsformel oder Befreiungsschlag - Josef Winkler hat die beim französischen Wahlverwandten Jean Genet gefundene Bemerkung ernst genommen und sie zum Leitspruch seines Schaffens gemacht. Seit mehreren Jahrzehnten schon verfolgen Winklers Leser und Leserinnen immer neue Stadien des Sich-Aussetzens und Sich-Entsetzens des Autors aus Kärnten. 13 WissenschaftlerInnen ... Weiterlesen

Josef Winkler: Roppongi

Josef Winkler: Roppongi

Requiem für einen Vater. D 2009, 164 S., Pb, € 7.20
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
Europa: Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.

Suhrkamp
In »Roppongi« verarbeitet Josef Winkler den Tod des tyrannischen Vaters, einer patriarchalen Horrorfigur, die sich wie ein roter Faden durch Winklers Werk zieht. Wie in früheren Romanen beschäftigt ihn dabei noch immer seine Kindheit als ungeliebter Bauernsohn in einem streng katholischen Kärntner Umfeld. Das Verhältnis zwischen Vater und Sohn ist seit geraumer Zeit auf dem absoluten Nullpunkt angelangt. Der schreibende ... Weiterlesen

Josef Winkler: Ich reiß mir eine Wimper aus und stech dich damit tot

Josef Winkler: Ich reiß mir eine Wimper aus und stech dich damit tot

D 2008, 127 S., Pb, € 12.34
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
Europa: Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.

Suhrkamp
Während Josef Winkler seine Kärntenromane schrieb, reiste er zwischendruch immer wieder nach Italien. Später zog es ihn sogar nach Indien und Mexiko. Im Reisegepäck hatte er u.a. Annemarie Schwarzenbach und Peter Handke. Kleine Zitate setzt er in seine Reportagen wie Intarsien ein. Ein verstörendes Bild kehrt in immer neuen Variationen zurück: als Junge steht Winkler in seinem Heimatdorf Kamering vor ... Weiterlesen

Josef Winkler: Das wilde Kärnten

Josef Winkler: Das wilde Kärnten

D 2008 (Neuaufl.), 851 S., Pb, € 18.50
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
Europa: Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.

Suhrkamp
Anlässlich der Verleihung des Georg Büchner-Preises 2008 werden die Bücher des Kärntner Autors Josef Winkler neu aufgelegt. Darunter auch sein fulminantes Frühwerk: die Trilogie »Das wilde Kärnten« - bestehend aus »Menschenkind«, »Der Ackermann aus Kärnten« und »Muttersprache«. Repression als eine der menschlichen Grunderfahrungen zieht sich wie ein roter Faden durch Josef Winklers Werk. Es war auch seine persönliche Erfahrung: als ... Weiterlesen

Josef Winkler: Das Zöglingsheft des Jean Genet

Josef Winkler: Das Zöglingsheft des Jean Genet

D 2008 (Nachdruck), 117 S., Pb, € 6.16
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
Europa: Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.

Suhrkamp
Anlässlich der Verleihung des Büchner-Preises 2008 an Josef Winkler legt der Suhrkamp-Verlag auch die älteren Titel des Kärntner Autors wieder auf. In »Das Zöglingsheft des Jean Genet« begibt sich der Autor auf die Spuren des legendenumrankten schwulen französischen Autors und folgt ihm sogar bis in das Pariser Hotelzimmer, in dem Jean Genet seine letzten Stunden verbracht hat. Durch Zufall stieß ... Weiterlesen

Josef Winkler: Roppongi

Josef Winkler: Roppongi

Requiem für einen Vater. D 2007, 164 S., geb., € 17.27
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
Europa: Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.

Suhrkamp
In »Roppongi« verarbeitet Josef Winkler den Tod des tyrannischen Vaters, einer patriarchalen Horrorfigur, die sich wie ein roter Faden durch Winklers Werk zieht. Wie in früheren Romanen beschäftigt ihn dabei noch immer seine Kindheit als ungeliebter Bauernsohn in einem streng katholischen Kärntner Umfeld. Das Verhältnis zwischen Vater und Sohn ist seit geraumer Zeit auf dem absoluten Nullpunkt angelangt. Der schreibende ... Weiterlesen

Josef Winkler: Natura morta

Josef Winkler: Natura morta

D 2004, 102 S., Pb, € 7.20
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
Europa: Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.

Seine »ewigen Themen« Homosexualität, Katholizismus und Tod lotet der Kärntner Autor in seinem neuesten Werk auf meisterhafte Weise aus. Die Novelle, für die Winkler 2001 mit dem »Alfred-Döblin-Preis« ausgezeichnet wurde, ist auf einem belebten Marktplatz in Rom angesiedelt. Winkler, das literarische Enfant terrible, hat sich auf literaturhistorisch korrekte Weise der Form der Novelle angenommen. In der Menge befinden sich eine Feigenverkäuferin ... Weiterlesen

Josef Winkler: Leichnam, seine Familie belauernd

Josef Winkler: Leichnam, seine Familie belauernd

D 2003, 147 S., Pb, € 7.20
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
Europa: Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.

Der neue Erzählband des Kärntner Autors enthält Prosaminiaturen, die meisten kaum länger als ein bis zwei Seiten, in denen Winkler - wie im Großteil seines Werks - sich sein Heimatdorf von der Seele schreibt. Das dörfliche Leben, die Vergiftung des Lebens durch die Religion, unterdrückte Sexualität und natürlich der Tod sind wieder und wieder seine Themen. Kennt man das Werk ... Weiterlesen

Josef Winkler: Wenn es soweit ist

Josef Winkler: Wenn es soweit ist

D 2002, 190 S., Pb, € 8.22
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
Europa: Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.

Ein kleines Dorf in Kärnten: Ende des 19. Jhs. brennt das ganze Dorf wegen zündelnder Kinder ab, und wird in Kreuzform wieder aufgebaut. Jahrzehnte später entwendet ein Dorfbewohner eine Christusstatue – sie wird wiedergefunden, aber es fehlen die Arme. Der Dieb verliert seine eigenen Arme im Granatenhagel des 2. Weltkriegs. Die Erzähler, Geschichten- und Knochensammler, legt die Gebeine von den ... Weiterlesen

Seiten zu diesem Thema: 1 2 weiter >
Warenkorb   |   Mein Konto  |   Derzeit nicht angemeldet
Zum Seitenanfang