Löwenherz - die Buchhandlung in Wien. Fachbuchhandlung mit schwulem und lesbischem Sortiment.
 
 

Thema: »Zwischenkriegszeit«



Seiten zu diesem Thema: < zurück  1 2 3 weiter >
Vita Sackville-West: Zwölf Tage in Persien

Vita Sackville-West: Zwölf Tage in Persien

Reise über die Bakhtiari-Berge. Dt. v. Irmela Erckenbrecht. D 2016, 144 S., geb., € 16.35
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Wagenbach
Ein farbiger Bericht über die Reise von Vita Sackville-West, ihrem Ehemann und drei weiteren englischen Gentlemen in den 1920er Jahren über die Bakhtiari- Berge im Südiran. Die Landschaft dort ist unwirtlich (abwechselnd »Wüste mit Steinen oder Wüste ohne Steine«), und dennoch entdeckt die passionierte Botanikerin versteckte Blumen und die karge Schönheit dieser Gegend. Mit viel Selbstironie schildert sie, wie sie ... Weiterlesen

Ines Rieder: Mopsa Sternheim - Ein Leben am Abgrund

Ines Rieder: Mopsa Sternheim - Ein Leben am Abgrund

Ö 2016, 360 S., Broschur, € 19.95
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Zaglossus
Bereits in jungen Jahren war Mopsa Sternheim mit einem großen Kreis von bedeutenden Intellektuellen befreundet. Am innigsten entwickelte sich im Lauf der Jahre die Freundschaft zu Klaus Mann. Auch mit Erika Mann verstand sie sich gut, das Verhältnis wurde nur immer wieder wegen heftiger Rivalitäten um Frauen getrübt, nicht zuletzt um Annemarie Schwarzenbach. Zeit ihres Lebens fand Sternheim sich am ... Weiterlesen

Frank Gerbert: Die Kriege der Viktoria Savs

Frank Gerbert: Die Kriege der Viktoria Savs

Ö 2015, 192 S., geb., € 22.00
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Kremayr u. Scheriau
Eine Frau in Männerkleidern - eine gruselige Geschichte: als Italien 1915 Österreich-Ungarn den Krieg erklärt, will auch die 16-jährige Viktoria Savs kämpfen. Sie wäre von Kind an wohl lieber ein Junge gewesen. Mit einer Sondergenehmigung wird sie Offiziersdiener an der Front. 1917 reißt ihr ein Felsblock den rechten Fuß ab. Von der k.u.k.-Propaganda wird sie zum »Heldenmädchen« stilisiert - und ... Weiterlesen

Mary McCarthy: Die Clique

Mary McCarthy: Die Clique

Dt. v. U. v. Zedlitz. D 2015, 500 S., geb., € 22.62
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Ebersbach und Simon
Im Manhattan der 1930er Jahre haben sich acht Frauen aus der Upperclass nach dem College zu einer Clique zusammengeschlossen. Helena hat ihren Hochschulzugang quasi durch Geburt ererbt. Pokey hat dafür die Unterschrift ihrer Mutter fälschen müssen. Draußen in der »realen« Welt verliert Dottie ihre Unschuld an jemanden von der schlimmen Sorte, um erkennen zu müssen, dass ihr Sex eigentlich ganz ... Weiterlesen

Nigel Barley: Bali - das letzte Paradies

Nigel Barley: Bali - das letzte Paradies

Dt. v. Anke Burger. D 2015, 330 S., Broschur, € 27.95
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Klett-Cotta
Schon in den wilden 1920er Jahren war der Zauberwelt von Bali der Inbegriff exotischer Schönheit, freizügiger Sexualität und beeindruckender Kultur. Vor allem Künstler zog es in das Inselparadies, die Reichen und Berühmten folgten. Und alle trafen sich im Haus des deutschen Lebenskünstlers, Ethnologen, Malers, Musikers und Naturforschers Walter Spies. Kenntnisreich und voller Humor lässt Nigel Barley anhand der Lebensgeschichte des ... Weiterlesen
Das Buch ist beim Verlag vergriffen - wir besorgen Exemplare aus dem modernen Antiquariat.

Norman Domeier u.a.: Gewinner und Verlierer

Norman Domeier u.a.: Gewinner und Verlierer

Beiträge zur Geschichte der Homosexualität in Deutschland im 20. Jahrhundert. Hirschfeld-Lectures. Bd.7. D 2015, 110 S., Pb, € 10.18
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Wallstein - Hirschfeld-Lectures 7
Lange Zeit galt es in der deutschen Geschichtswissenschaft als wenig seriös und geradezu karriereschädlich, Homosexualitätsgeschichte zu betreiben - egal, ob in eigenständiger Form oder integriert in eine umfassendere Politik-, Sozial- und Kulturgeschichte. Dies hat sich erst in den letzten Jahren mit zahlreichen innovativen Arbeiten zu allen Epochen geändert. Doch nach wie vor hinkt die deutsche Forschung der englischsprachigen Geschichtswissenschaft hinterher, ... Weiterlesen

Hanna Hacker: Frauen* und Freund_innen

Hanna Hacker: Frauen* und Freund_innen

Lesarten »weiblicher Homosexualität« - Österreich, 1870 - 1938. Ö 2015 (Neuaufl.), 380 S. mit zahlreichen Abb., Broschur, € 19.95
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Zaglossus
In neuer Auflage ist diese erste Studie zur Geschichte von Frauenfreundschaften und weiblicher Homosexualität in Österreich zwischen 1870 und 1938 wieder erhältlich. Lange Zeit waren in Bezug auf Studien zu Lesben, Schwulen und Transgenderpersonen psychiatrische, pathologisierende und kriminalisierende Ansätze vorherrschend, deren Nachwirkungen bis heute erkennbar sind. Erst allmählich begann ein Korpus kritischen Wissens zu entstehen, der sich von den älteren ... Weiterlesen

Stefanie Zesewitz: Donaunebel

Stefanie Zesewitz: Donaunebel

D 2015, 420 S., Broschur, € 17.37
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Querverlag
Theo Brunner ist der Inbegriff eines charmanten Wieners, dem die Mädchen reihenweise erliegen. Auch die russische Adlige Aglaja Struzhanova verliebt sich widerstrebend in Theo, denn sie hat erst vor Kurzem in den Revolutionswirren ihre Geliebte verloren und will sich ihre Gefühle für Theo nicht eingestehen. Theos Leben ist eine Gratwanderung, denn obgleich sie von allen für einen jungen Mann gehalten ... Weiterlesen

Hagar Olsson: Im Kanaan-Express

Hagar Olsson: Im Kanaan-Express

Dt. v. J. Meurer-Bongardt. D 2014, 192 S., geb., € 22.62
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Arco Verlag
Ein Episodenroman der 20er Jahre, ein Vorläufer der modernen Stadtgeschichten. Eine Gruppe junger Leute will die Lebensentwürfe der etablierten Gesellschaft nicht akzeptieren und versucht sich an eigenen. Die Verstrickung der Hauptpersonen ist nachgerade bizarr, für alle ist Kanaan das Codewort für die Sehnsucht nach einer anderen Welt. Hagar Olssons Roman zeichnet sich vor allem durch die Schonungslosigkeit aus, mit der ... Weiterlesen

Karin Wieland: Dietrich und Riefenstahl

Karin Wieland: Dietrich und Riefenstahl

Die Geschichte zweier Jahrhundertfrauen. D 2014, 624 S. mit Abb., Pb, € 15.32
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
DTV
Berlin 1918: am Ende der Wilhelminischen Zeit träumen zwei junge Frauen, die sich nur flüchtig begegnen werden, den gleichen Traum vom großen Erfolg. Marlene Dietrich und Leni Riefenstahl spüren, dass mit der neuen Zeit ihre Stunde gekommen ist. Sie wollen auf die Bühne und auf die Leinwand. Beide sehen gut aus, gehen geschickt vor und können auch noch tanzen. Da ... Weiterlesen

Fachverband Homosexualität u. Geschichte (Hg.): Invertito Jg. 14

Fachverband Homosexualität u. Geschichte (Hg.): Invertito Jg. 14

D 2013, 199 S., Broschur, € 19.53
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Männerschwarm - Invertito 14
Das 14. Jahrgangsheft bietet in Schwerpunktbeiträgen mit »Transgressionen« einen Streifzug durch Leben und Werk von Emma Trosse, Karin Lindeqvist analysiert das Bild der Weimarer Republik in Agnete Holks Roman »Et Vildskud«. Jan-André Jodjohn geht den Ideen und Motiven einer Zusammenarbeit zwischen Männerbund und Frauenbewegung nach, Christian Alexander Wäldner präsentiert seine Forschungsergebnisse zu homosexuellen Opfern des Nationalsozialismus am Beispiel des ... Weiterlesen

Claire Waldoff: Weeste noch ...!

Claire Waldoff: Weeste noch ...!

Aus meinen Erinnerungen. D 2013, 191 S. mit zahlreichen Abb., geb., € 18.50
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Steidl
Mit der ihr typischen Berliner Schnauze erzählt Claire Waldoff vom Auf und Ab in ihrem bewegten Leben. Als Kabarettstar mit böser Zunge und kratziger Stimme gehörte sie zu den absoluten Ikonen der Goldenen Zwanziger. Obwohl sie ursprünglich aus dem Ruhrgebiet stammte, avancierte sie zum Inbegriff der Berliner Göre. Kaum in Berlin angekommen - wurde die junge Lesbe auch schon zur ... Weiterlesen

Heny Ruttkay: Gestohlene Tage

Heny Ruttkay: Gestohlene Tage

D 2013, 360 S., Broschur, € 15.32
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Querverlag
Eva und Heinrich, entfernte Cousins und frühere Spielkameraden, sehen sich im Jahre 1931 auf einem Familienfest in Karlsruhe wieder und stellen fest, dass sie einiges gemeinsam haben. Sie sind beide homosexuell, sehnen sich nach einem Leben in Berlin und haben eine reiche, kinderlose Tante, die sich Ersatzenkel wünscht. Eva und Heinrich gehen eine Scheinehe ein und ziehen mit dem Geld ... Weiterlesen

Mel Gordon: Sündiges Berlin

Mel Gordon: Sündiges Berlin

Die zwanziger Jahre: Sex, Rausch, Untergang. D 2011, 279 S. mit zahlreichen S/W- u. farb. Abb. + 1 Audio-CD, geb., € 41.20
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
In den 20er Jahren galt das »sündige Berlin« als ein Eldorado der Sexualität - nicht nur für Schwule und Lesben, die dort mit ihren eigenen Subkulturen ein relativ freies Leben führen konnten, bis diese historische sexuelle »Unterwelt« durch den Nationalsozialismus und seine angebliche »Sauberkeit« zerstört wurde. Dieses Buch wirft einen Blick auf diese untergegangenen Subkulturen der Revuegirls, der warmen Brüder, ... Weiterlesen
Titel derzeit vergriffen, auf Anfrage versuchen wir gern, ihn antiquarisch zu besorgen.

Annemarie Schwarzenbach: Orientreisen

Annemarie Schwarzenbach: Orientreisen

Reportagen aus der Fremde. D 2010, 190 S., geb., € 20.35
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Vier Mal fährt Annemarie Schwarzenbach in ihrem kurzen Leben in den Orient. Sie sieht sich selbst als »unheilbar Reisende«. Und das zu einer Zeit, in der - frau verzeihe uns den Anachronismus! - Frauenindividualreisen noch etwas so Exotisches wie ein vierblättriges Kleeblatt waren. 1933/34 führte ihre erste Reise in den Nahen Osten. Mehrmals bereiste sie danach das damalige Persien. 1939 ... Weiterlesen

John Glassco: Die verrückten Jahre

John Glassco: Die verrückten Jahre

Abenteuer eines jungen Mannes in Paris. Mit Einleitung v. Louis Begley. Dt.v. Matthias Fienbork. D 2010, 334 S., geb. , € 22.10
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Hanser
Der Kanadier John Glassco ist gerade 18 Jahre alt, als er 1928 beschließt, mit dem Geld des Vaters und seinem gleichaltrigen Freund nach Paris aufzubrechen. Er will Schriftsteller werden und gerät gerade zum richtigen Zeitpunkt in einen wahren künstlerischen Schmelztiegel. Er lernt Hemingway, Picasso, Gertrude Stein, James Joyce, Man Ray, Peggy Guggenheim, Djuna Barnes und ihre Entourage faszinierender Lesben kennen. ... Weiterlesen

Bernhard Rosenkranz, Ulf Bollmann, Gottfried Lore: Homosexuellenverfolgung in Hamburg 1919-1969

Bernhard Rosenkranz, Ulf Bollmann, Gottfried Lore: Homosexuellenverfolgung in Hamburg 1919-1969

D 2009, 314 S., Broschur, € 25.49
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
In diesem Buch wird am Beispiel einer deutschen Großstadt die Diskriminierung und Verfolgung homosexueller Frauen und Männer während der Weimarer Republik, des Nationalsozialismus und in der Bundesrepublik Deutschland bis 1969 thematisiert. Es basiert auf den Ergebnissen einer Arbeit der Initiative »Gemeinsam gegen das Vergessen - Stolpersteine für homosexuelle NS-Opfer«. Viele, bisher unveröffentlichte Originalquellen wie Strafjustizakten, Aufzeichnungen Hamburger Behörden und Zeitzeugeninterviews ... Weiterlesen

Tereza Vanek: Chinatown

Tereza Vanek: Chinatown

D 2009, 350 S., Broschur, € 18.40
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Ulrike Helmer
Ende der 20er Jahre in Hamburgs Chinesenviertel: als zwei Frauen Arm in Arm durch St. Pauli schlendern, fällt der Prostituierten Mai Ling dies auf - sie wundert sich über die Keckheit der beiden Frauen, sieht ihnen aber eingehend hinterher. Die eine von beiden trägt ihre kupferroten Haare kurz. Die andere sieht aus wie ein Mann, trägt jedenfalls eindeutig Männerkleidung. Und ... Weiterlesen

Seiten zu diesem Thema: < zurück  1 2 3 weiter >
Warenkorb   |   Mein Konto  |   Derzeit nicht angemeldet
Zum Seitenanfang