Löwenherz - die Buchhandlung in Wien. Fachbuchhandlung mit schwulem und lesbischem Sortiment.
 
 
Seiten: 1
Marita Keilson-Lauritz: Die Geschichte der eigenen Geschichte

Marita Keilson-Lauritz: Die Geschichte der eigenen Geschichte

Literatur und Kritik am Anfang der Schwulenbewegung. D 1997, 552 S., Broschur, € 39.99
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Verlag rosa Winkel - Homosexualität und Literatur 11
Am Beispiel der ersten Publikationsorgane der Schwulenbewegung – Magnus Hirschfelds »Jahrbuch für sexuelle Zwischenstufen« (1899-1923) und Adolf Brands »Der Eigene« (1896-1932) – untersucht Marita Keilson-Lauritz die Rolle der Literatur und Literaturkritik für Emanzipation und Selbstbewusstsein. Dargestellt wird die Geschichte der beiden Zeitschriften – zum Teil aufgrund bisher unberücksichtigter Materialien – mit dem überraschenden Ergebnis, dass die »feindlichen Lager« eng miteinander ... Weiterlesen

Michael Sollorz: Abel und Joe

Michael Sollorz: Abel und Joe

D 1997, 155 S., Broschur, € 10.28
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Verlag rosa Winkel
Abel sucht seinen Freund Joe, Abel, der Ossi, sucht Joe, den Wessi, im Osten und Westen Berlins: Friedrichshain und Tiergarten, die Kneipen und Parks, die Sauna unterm Dach. Vierundzwanzig Stunden lang, es ist der letzte Tag dieses Sommers. Samstagnacht und Sonntagmorgen. Gefüllt mit Geilheit, Erinnerung, Angst und Hoffnung. Und am Ende liegt eine Überraschung im Bett. Eine zugleich schnoddrige und ... Weiterlesen

Michael Sollorz: Deutscher Meister im Seitensprung

Michael Sollorz: Deutscher Meister im Seitensprung

Neue Geschichten von Paul. D 1997, 174 S., Broschur, € 11.82
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Verlag rosa Winkel
Michael Sollorz schreibt neben seinen Romanen auch eine Kolumne für die Berliner Siegessäule. Paul, die Hauptfigur der hier ausgewählten Siegessäulen-Kolumnen, ist der Chronist des schwulen wiedervereinigten Berlins, mit echter Berliner Schnauze und einem Hauch Melancholie. Ungestüm und liebeshungrig stürzt er sich in seine Abenteuer und hat dabei die Fähigkeit bewahrt, sich zu wundern: über die Rituale der schwulen Subkultur, die ... Weiterlesen

Johann Nikolaus Tiling: Hauchbilder der Erinnerung

Johann Nikolaus Tiling: Hauchbilder der Erinnerung

Biographische Spuren und die Entwicklung literarischer Motive im Werk Hubert Fichtes. D 1996, 210 S., Broschur, € 10.28
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Verlag rosa Winkel - Homosexualität und Literatur 10
Pläne und Skizzen zu Hubert Fichtes posthum veröffentlichtem Romanprojekt »Die Geschichte der Empfindlichkeit« zeigen ein dichtes Netz aus Namen, Schauplätzen und Daten. An Orten, mit denen die literarischen Ursprünge des Gesamtwerks eng verknüpft sind, lassen sich Bilder und Themen aus einem Geflecht von Erinnerungen wiederentdecken, auf dem das Werk Fichtes basiert: Zwischen den Kuppelkirchen Aquitaniens, dem Hamburg der Nachkriegszeit und ... Weiterlesen

Hans Dietrich ( Hellbach ): Die Freundesliebe in der deutschen Literatur

Hans Dietrich ( Hellbach ): Die Freundesliebe in der deutschen Literatur

Nachdruck der Ausgabe Leipzig 1931. D 1996, 194 S., Broschur, € 10.28
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Verlag rosa Winkel - Homosexualität und Literatur 9
Hans Dietrich Hellbachs Monographie von 1931 »Die Freundesliebe in der deutschen Literatur« ist die erste literaturwissenschaftliche Arbeit zur »Männerliebe«. Die zentralen Kapitel über August von Platen, Albert H. Rausch (= Henry Benrath) sowie Stefan George sind in eine kenntnisreiche Gesamtschau der deutschsprachigen »homosexuellen Belletristik« eingebettet.

Rainer Guldin: Lieber ist mir ein Bursch

Rainer Guldin: Lieber ist mir ein Bursch

Zur Sozialgeschichte der Homosexualität im Spiegel der Literatur. D 1995, 214 S., Broschur, € 10.28
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Verlag rosa Winkel - Homosexualität und Literatur 8
Mit der Herausbildung spezieller Subkulturen in europäischen Metropolen des 18. Jahrhunderts entstand nach und nach ein eigener Typus: der »Homosexuelle«. Ausgrenzung reizt oder zwingt zur Grenzüberschreitung: wörtlich durch die Flucht in »wärmere« Zonen, sozial in der Liebe zwischen den Klassen und ideell in der Beschwörung klassischer Vorbilder. Romane und Gedichte, Briefe und Tagebücher belegen nicht nur, wie (und ob) mannmännliche ... Weiterlesen

Arno Schmitt: Bio-Bibliography of Male-Male Sexuality and Eroticism in Muslim Societies

Arno Schmitt: Bio-Bibliography of Male-Male Sexuality and Eroticism in Muslim Societies

D 1995, zweisprachig (engl. u. dt.), 313 S., geb., € 51.96
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Verlag rosa Winkel
Arno Schmitt schuf mit diesem Werk ein unverzichtbares Hilfsmittel zum Studium der mann-männlichen und homoerotischen Liebe in Nordafrika und Vorderasien.

Dirk Linck: Halbweib und Maskenbildner

Dirk Linck: Halbweib und Maskenbildner

Subjektivität und schwule Erfahrung im Werk Josef Winklers. D 1992, 344 S., Broschur, € 15.42
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Verlag rosa Winkel - Homosexualität und Literatur 7
Dirk Lincks Buch ist mehr als nur die erste Monographie über Josef Winkler; denn das Grundproblem der Arbeit ist die aporetische Beziehung zwischen Homosexualität und Literatur. Linck entwickelt die teilweise hermetischen Zusammenhänge in großer Klarheit und argumentativer Dichte und in vorzüglichem Stil. Es werden Probleme nicht nur einer homosexuellen Ästhetik, sondern auch der modernen Poetik behandelt.

Gerhard Härle / Maria Kalveram / Wolfgang Popp (Hg: Erkenntniswunsch und Diskretion

Gerhard Härle / Maria Kalveram / Wolfgang Popp (Hg: Erkenntniswunsch und Diskretion

Erotik in biographischer und autobiographischer Literatur. D 1992, 446 S., Broschur, € 25.44
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Verlag rosa Winkel - Homosexualität und Literatur 6
Im Oktober 1990 fand das dritte Siegener Kolloquium zum Thema »Homosexualität und Literatur« statt. Der vorliegende Band bietet 28 Beiträge dieses Kolloquiums, einerseits allgemeine Studien zum Spannungsfeld Erotik – Literatur – (Auto)biographik, andererseits Interpretationen zu Leben und Werk von P. Bowles, M. Duras, H. Fichte, E. M. Forster, A. Gide, E. Jelinek, K. Mann, A. Nin, H. Miller, L. Renn, ... Weiterlesen

Bert Büllmann: Vom Ghetto in die Gesellschaft

Bert Büllmann: Vom Ghetto in die Gesellschaft

Der amerikanische homosexuelle Roman der 80er Jahre. D 1991, 175 S., Broschur, € 12.85
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Verlag rosa Winkel - Homosexualität und Literatur 5
Die vorliegende Untersuchung sellt den amerikanischen homosexuellen Roman in seinen bedeutendsten Vertretern zum Ende des 20. Jahrhunderts dar, u.a. Andrew Holleran, David Leavitt und Edmund White. Hauptthema ist die Frage nach den Möglichkeiten und Grenzen einer gesellschaftlichen Integration der Homosexuellen, dargestellt am Verhältnis zur Familie und zur schwulen Geschichte sowie an der Bedrohung durch AIDS.

Klaus Müller: Aber in meinem Herzen sprach eine Stimme so laut

Klaus Müller: Aber in meinem Herzen sprach eine Stimme so laut

Homosexuelle Autobiographien und medizinische Pathographien im 19. Jahrhundert. D 1991, 400 S., Broschur, € 24.67
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Verlag rosa Winkel - Homosexualität und Literatur 4
Klaus Müller schreibt die Genealogie einer modernen, für den Kosmos des Begehrens epochemachenden Figur: die Geburt des Homosexuellen aus dem Geist der Autobiografie. Der Homosexuelle wird zum Exempel dafür, wie das Subjekt sich selbst konstituiert. Klaus Müller liefert uns das, was Foucault ursprünglich als sechsten Band von »Sexualität und Wahrheit« geplant, dann aber aufgegeben hatte, schrieb beim Erscheinen dieses Buches ... Weiterlesen

Paul Derks: Die Schande der heiligen Päderastie

Paul Derks: Die Schande der heiligen Päderastie

Homosexualität und Öffentlichkeit in der deutschen Literatur 1750 - 1850. D 1990, 723 S., geb., € 25.70
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Verlag rosa Winkel - Homosexualität und Literatur 3
Die materialreiche Studie behandelt die publizistische Geschichte eines Vorurteils, die öffentliche Rede über Homosexualität und Literatur in einer der bedeutenden Epochen der deutschen Literaturgeschichte. Mit Kapiteln zum »Fall Johannes Rosenmüller - Ende des Mittelalters?«, »Von männlichen Jungfrauen und perversem Adel«, zur »Geschichte eines Wortes ohne Begriff«, zu »Sancte Socrates, ora pro nobis«, zur »Griechen-Essayistik der Zeit«, zur »Sprachgeschichte der männlichen ... Weiterlesen

Tomas Vollhaber: Das Nichts - die Angst - die Erfahrung

Tomas Vollhaber: Das Nichts - die Angst - die Erfahrung

Untersuchung zur zeitgenössischen schwulen Literatur. D 1987, 260 S., Broschur, € 14.95
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Verlag rosa Winkel - Homosexualität und Literatur 1
Die Darstellung schwuler Praxis in der deutschsprachigen Literatur der 1970er und 1980er Jahre ist Thema dieser Untersuchung. Ausgehend vom theoretischen Ansatz Guy Hocquenghems werden am Beispiel von u.a. Peter Schult, Ronald M. Schernikau und vor allem Hubert Fichte unterschiedliche Konzepte schwuler Schreibweisen vorgestellt.

Marita Keilson-Lauritz: Von der Liebe, die Freundschaft heißt

Marita Keilson-Lauritz: Von der Liebe, die Freundschaft heißt

Zur Homoerotik im Werk Stefan Georges. D 1987, 160 S., Broschur, € 10.28
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Verlag rosa Winkel - Homosexualität und Literatur 2
Die Autorin führt modellhaft vor, wie sich in der Sprache Georges homoerotische Konstellationen erkennen lassen, und deckt maskierende und signalisierende Zeichen auf. Marita Keilson-Lauritz (geb. 1935) war Mitherausgeberin der Zeitschrift »Forum Homosexualität und Literatur« und Publizierte zu Stefan George, Alfred Schuler und Hubert Fischte. Ihr Werk hat maßgeblich zur Erschließung und Begriffs-Findung dessen beigetragen, was wir »schwule Literatur« nennen.

Paul Verlaine: Männer - Hombres

Paul Verlaine: Männer - Hombres

Dt. v. Curt Moreck u. Hans Schiebelhuth. D 1986, Nachdruck der Ausgabe v. 1920, zweisprachige Ausgabe (frz./dt.), 72 S., geb., € 15.42
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Verlag rosa Winkel
Die schwule Liebesbeziehung zwischen Arthur Rimbaud und Paul Verlaine sorgte für einen Skandal im literarischen Frankreich. Verlaine verarbeitete seine Erfahrungen mit dem deutlich jüngeren Liebhaber 20 Jahre später in diesem Gedichtzyklus. Zeitgenossen beurteilten den Zyklus als zwar genial, aber so drastisch pornografisch, dass er unter keinen Umständen verbreitet werden dürfte. Der vorliegende Band, der die Gedichte im französischen Original und ... Weiterlesen

Ilse Kokula: Formen lesbischer Subkultur

Ilse Kokula: Formen lesbischer Subkultur

Vergesellschaftung und soziale Bewegung. D 1983, 168 S., Broschur, € 9.95
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Verlag rosa Winkel
In dieser Studie wird die bisher am weitesten entwickelte Form lesbischen Lebens beschrieben und analysiert, wie sie sich offenbar nur in einer Metropole wie Berlin während der 1970er Jahre und vielleicht schon einmal während der 1920er Jahre herausbilden konnte. Die Verfasserin schildert Struktur und Dynamik sozialer Beziehungen lesbischer Frauen in den drei subkulturellen Feldern der Bar, der Clique und der ... Weiterlesen


Seiten: 1 2 weiter >
Warenkorb   |   Mein Konto  |   Derzeit nicht angemeldet
Zum Seitenanfang