Löwenherz - die Buchhandlung in Wien. Fachbuchhandlung mit schwulem und lesbischem Sortiment.
 
 
Seiten: < zurück  1
Bert Büllmann: Vom Ghetto in die Gesellschaft

Bert Büllmann: Vom Ghetto in die Gesellschaft

Der amerikanische homosexuelle Roman der 80er Jahre. D 1991, 175 S., Broschur, € 12.85
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Verlag rosa Winkel - Homosexualität und Literatur 5
Die vorliegende Untersuchung sellt den amerikanischen homosexuellen Roman in seinen bedeutendsten Vertretern zum Ende des 20. Jahrhunderts dar, u.a. Andrew Holleran, David Leavitt und Edmund White. Hauptthema ist die Frage nach den Möglichkeiten und Grenzen einer gesellschaftlichen Integration der Homosexuellen, dargestellt am Verhältnis zur Familie und zur schwulen Geschichte sowie an der Bedrohung durch AIDS.

Klaus Müller: Aber in meinem Herzen sprach eine Stimme so laut

Klaus Müller: Aber in meinem Herzen sprach eine Stimme so laut

Homosexuelle Autobiographien und medizinische Pathographien im 19. Jahrhundert. D 1991, 400 S., Broschur, € 24.67
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Verlag rosa Winkel - Homosexualität und Literatur 4
Klaus Müller schreibt die Genealogie einer modernen, für den Kosmos des Begehrens epochemachenden Figur: die Geburt des Homosexuellen aus dem Geist der Autobiografie. Der Homosexuelle wird zum Exempel dafür, wie das Subjekt sich selbst konstituiert. Klaus Müller liefert uns das, was Foucault ursprünglich als sechsten Band von »Sexualität und Wahrheit« geplant, dann aber aufgegeben hatte, schrieb beim Erscheinen dieses Buches ... Weiterlesen

Paul Derks: Die Schande der heiligen Päderastie

Paul Derks: Die Schande der heiligen Päderastie

Homosexualität und Öffentlichkeit in der deutschen Literatur 1750 - 1850. D 1990, 723 S., geb., € 25.70
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Verlag rosa Winkel - Homosexualität und Literatur 3
Die materialreiche Studie behandelt die publizistische Geschichte eines Vorurteils, die öffentliche Rede über Homosexualität und Literatur in einer der bedeutenden Epochen der deutschen Literaturgeschichte. Mit Kapiteln zum »Fall Johannes Rosenmüller - Ende des Mittelalters?«, »Von männlichen Jungfrauen und perversem Adel«, zur »Geschichte eines Wortes ohne Begriff«, zu »Sancte Socrates, ora pro nobis«, zur »Griechen-Essayistik der Zeit«, zur »Sprachgeschichte der männlichen ... Weiterlesen

Tomas Vollhaber: Das Nichts - die Angst - die Erfahrung

Tomas Vollhaber: Das Nichts - die Angst - die Erfahrung

Untersuchung zur zeitgenössischen schwulen Literatur. D 1987, 260 S., Broschur, € 14.95
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Verlag rosa Winkel - Homosexualität und Literatur 1
Die Darstellung schwuler Praxis in der deutschsprachigen Literatur der 1970er und 1980er Jahre ist Thema dieser Untersuchung. Ausgehend vom theoretischen Ansatz Guy Hocquenghems werden am Beispiel von u.a. Peter Schult, Ronald M. Schernikau und vor allem Hubert Fichte unterschiedliche Konzepte schwuler Schreibweisen vorgestellt.

Marita Keilson-Lauritz: Von der Liebe, die Freundschaft heißt

Marita Keilson-Lauritz: Von der Liebe, die Freundschaft heißt

Zur Homoerotik im Werk Stefan Georges. D 1987, 160 S., Broschur, € 10.28
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Verlag rosa Winkel - Homosexualität und Literatur 2
Die Autorin führt modellhaft vor, wie sich in der Sprache Georges homoerotische Konstellationen erkennen lassen, und deckt maskierende und signalisierende Zeichen auf. Marita Keilson-Lauritz (geb. 1935) war Mitherausgeberin der Zeitschrift »Forum Homosexualität und Literatur« und Publizierte zu Stefan George, Alfred Schuler und Hubert Fischte. Ihr Werk hat maßgeblich zur Erschließung und Begriffs-Findung dessen beigetragen, was wir »schwule Literatur« nennen.

Paul Verlaine: Männer - Hombres

Paul Verlaine: Männer - Hombres

Dt. v. Curt Moreck u. Hans Schiebelhuth. D 1986, Nachdruck der Ausgabe v. 1920, zweisprachige Ausgabe (frz./dt.), 72 S., geb., € 15.42
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Verlag rosa Winkel
Die schwule Liebesbeziehung zwischen Arthur Rimbaud und Paul Verlaine sorgte für einen Skandal im literarischen Frankreich. Verlaine verarbeitete seine Erfahrungen mit dem deutlich jüngeren Liebhaber 20 Jahre später in diesem Gedichtzyklus. Zeitgenossen beurteilten den Zyklus als zwar genial, aber so drastisch pornografisch, dass er unter keinen Umständen verbreitet werden dürfte. Der vorliegende Band, der die Gedichte im französischen Original und ... Weiterlesen

Ilse Kokula: Formen lesbischer Subkultur

Ilse Kokula: Formen lesbischer Subkultur

Vergesellschaftung und soziale Bewegung. D 1983, 168 S., Broschur, € 9.95
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Verlag rosa Winkel
In dieser Studie wird die bisher am weitesten entwickelte Form lesbischen Lebens beschrieben und analysiert, wie sie sich offenbar nur in einer Metropole wie Berlin während der 1970er Jahre und vielleicht schon einmal während der 1920er Jahre herausbilden konnte. Die Verfasserin schildert Struktur und Dynamik sozialer Beziehungen lesbischer Frauen in den drei subkulturellen Feldern der Bar, der Clique und der ... Weiterlesen


Seiten: < zurück  1 2
Warenkorb   |   Mein Konto  |   Derzeit nicht angemeldet
Zum Seitenanfang