Löwenherz - die Buchhandlung in Wien. Fachbuchhandlung mit schwulem und lesbischem Sortiment.
 
 

Erschienen bei transcript

Seiten: < zurück  1 2 3 4 5 6 7 weiter >
Sabine Hark und Paula-Irene Villa (Hg.): (Anti-)Genderismus

Sabine Hark und Paula-Irene Villa (Hg.): (Anti-)Genderismus

D 2015, 300 S., Broschur, € 27.75
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
transcript - GenderStudies
Sexualität und Gender werden immer wieder zu Schauplätzen intensiver, zum Teil hoch affektiver politischer Auseinandersetzungen. Ob es um die Thematisierung sexueller und geschlechtlicher Vielfalt in der Schule oder die Gender Studies an den Hochschulen geht - stets richtet sich der Protest gegen post-essentialistische Sexualitäts- und Genderkonzepte und stets ist er von Gesten heldenhaften Tabubruchs und Anti-Etatismus begleitet. Dieses Buch versammelt ... Weiterlesen

Sven Lewandowski und Cornelia Koppetsch (Hg.): Sexuelle Vielfalt und die UnOrdnung der Geschlechter

Sven Lewandowski und Cornelia Koppetsch (Hg.): Sexuelle Vielfalt und die UnOrdnung der Geschlechter

Beiträge zur Soziologie der Sexualität. D 2015, 333 S., Broschur, € 33.91
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
transcript - Körperkulturen
Sexuelle Vielfalt ist seit den 1980er Jahren ein zentrales gesellschaftliches Thema. Viele Tabus sind gefallen. Und der sexuelle Umgang ist friedlicher, toleranter und herrschaftsfreier geworden. Doch wie vielfältig ist Sexualität wirklich? Und welche Rolle spielen dabei Geschlechterverhältnisse? Die Beiträge des Bandes zeigen anhand unterschiedlicher Themenbereiche wie etwa sexuelle Intimität, Paarsexualität, Verführung, Swinger-Clubs, Prostitution, Bisexualität und Transgender, wie sexuelle Wirklichkeit in ... Weiterlesen

Yvonne Franke, Kati Mozygemba u.a. (Hg.): Feminismen heute

Yvonne Franke, Kati Mozygemba u.a. (Hg.): Feminismen heute

Positionen in Theorie und Praxis. D 2015, 395 S., Broschur, € 30.83
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
transcript
Im Fokus des Bandes stehen aktuelle feministische Positionen. Die Beiträge bieten Einblicke in ausgewählte Forschungsbereiche, Themenfelder sowie Aktionsformen und fragen nach inhaltlichen Überschneidungen und möglicher feministischer Solidarität. Theoretische Beiträge wie beispielsweise zum Schwarzen feministischen Denken, zu marxistisch-feministischen Ansätzen oder zu queerfeministischen Positionen stehen dabei gleichberechtigt neben Beiträgen, die aus feministischen Themenfeldern und Praxen berichten. Frauengesundheitspolitik, »wendo« und die Frauenhausbewegung als ... Weiterlesen

Mike Laufenberg: Sexualität und Biomacht

Mike Laufenberg: Sexualität und Biomacht

Vom Sicherheitsdispositiv zur Politik der Sorge. D 2014, 368 S., Broschur, € 30.83
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
transcript
Ausgehend von vergangenen und aktuellen Konflikten um Sexualität – aktuell u.a. der russischen antischwulen Propaganda und Gesetzgebung, der französischen marriage pour tous, der Debatte um die Etablierung von schwulen und lesbischen Lebensformen im Schulunterricht – beschreibt Mike Laufenberg wie die »Sexualität der Anderen« zu einem festen Bestandteil der Politik wurde. Dabei orientiert er sich an Foucaults Analyse der Biomacht und ... Weiterlesen

Mariacarla G. Bondio und Elpiniki Katsari (Hg.): Gender Medizin

Mariacarla G. Bondio und Elpiniki Katsari (Hg.): Gender Medizin

Krankheit und Geschlecht in Zeiten der individualisierten Medizin. D 2014, 210 S., Broschur, € 30.83
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
transcript - GenderStudies
Männer und Frauen erkranken und genesen anders. Symptomatik, Krankheitsverlauf, Therapiewirksamkeit und Grundhaltungen gegenüber Gesundheit und Krankheit sind geschlechtlich geprägt. Darf die Medizin angesichts dieser Tatsachen die biologisch und soziokulturell bedingten Unterschiede zwischen Mann und Frau immer noch unbeachtet lassen? Die Autorinnen und Autoren dieses Buches gehen der Frage nach, wie individualisierte Medizin und geschlechterspezifische Medizin sich ergänzen und voneinander profitieren ... Weiterlesen

Monika Salzbrunn: Vielfalt / Diversität

Monika Salzbrunn: Vielfalt / Diversität

D 2014, 171 S., Broschur, € 13.88
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
Europa: Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.

transcript
Diversität - Diversity - Diversité: Gesellschaftliche Vielfalt ist mehr als nur ein Modewort und wird in Unternehmen, Universitäten und politischen Interessengruppen auf unterschiedliche Weise ausgehandelt. Mit diesem Band wird erstmals eine theoretische und ideengeschichtliche Einführung in den Begriff »Vielfalt« vorgelegt. Aktuelle Anwendungsbeispiele aus der internationalen Stadt- und Migrationsforschung sowie dem Diversity-Management in Wirtschaft und Verwaltung ergänzen den Band und machen ... Weiterlesen

Elisabeth Wagner: Grenzbewusster Sadomasochismus

Elisabeth Wagner: Grenzbewusster Sadomasochismus

SM-Sexualität zwischen Normbruch und Normbestätigung. D 2014, 351 S., Broschur, € 33.91
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
transcript
Wie wird Sexualität reguliert und normalisiert? Die Gegenwartsgesellschaft zeigt sich im Hinblick auf individuelle und sexuelle Handlungsspielräume als widersprüchlich. Elisabeth Wagner geht dem am Beispiel des Sadomasochismus nach. Anhand von Interviews rekonstruiert sie, wie sich SM-Praktizierende zwischen einem Versprechen sexueller Freiheit und dem fortwährenden Skandalisierungspotenzial abweichender Sexualitäten konstruieren, positionieren, als Subjekte konstituieren und um eine anerkannte Identität ringen. Die Studie ... Weiterlesen

Erik Schneider und Christel Baltes-Löhr (Hg.): Normierte Kinder

Erik Schneider und Christel Baltes-Löhr (Hg.): Normierte Kinder

Effekte der Geschlechternormativität auf Kindheit und Adoleszenz. D 2014, 400 S., Broschur, € 30.83
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
transcript - GenderStudies
Geschlechternormen beeinflussen uns von Geburt an - bis ans Ende unseres Lebens. Welche Effekte haben sie auf die Erziehung von Kindern und Jugendlichen? Vermittelt durch Eltern/Familie, Schule und Gleichaltrige sind sie bislang Teil zwischenmenschlicher Beziehungen. Dieser Band zeigt: Die konventionelle Annahme einer Zweigeschlechtlichkeit führt dazu, dass Kindern geschlechterrollentypisches Verhalten beigebracht wird, um ihre Geschlechtsidentität herauszubilden. Die Beiträge gehen den Gründen ... Weiterlesen

Bundesstiftung Magnus Hirschfeld (Hg.): Forschung im Queerformat

Bundesstiftung Magnus Hirschfeld (Hg.): Forschung im Queerformat

Aktuelle Beiträge der LSBTI-, Queer- und Geschlechterforschung. D 2014, 310 S., Broschur, € 25.69
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
transcript
Menschen, die nicht ins heteronormative Raster der Gesellschaft passen, werden auch heute noch in vielen Lebensbereichen benachteiligt. Forschung und Wissensvermittlung helfen, diesen Diskriminierungen und bestehenden Vorurteilen zu begegnen und Akzeptanz gegenüber Lesben, Schwulen, Bisexuellen, TransGender-Personen und intersexuellen Menschen aufzubauen. So beschäftigen sich zahlreiche Forschungsarbeiten mit queeren Lebenswelten in Vergangenheit und Gegenwart. In bisher einzigartig vielfältiger Zusammenstellung geben Expertinnen und Experten ... Weiterlesen

Martin J. Gössl: Schöne, queere Zeiten?

Martin J. Gössl: Schöne, queere Zeiten?

Eine praxisbezogene Perspektive auf die Gender und Queer Studies. D 2014, 255 S., Broschur, € 30.83
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
transcript - Queer Studies
Geschlechterrollen, sexuelle Orientierungen und Identitäten, Machtgefälle sowie vieles mehr sind schon seit Jahrzehnten im Fokus gender- und queertheoretischer Wissenschaften. Tiefgreifende Analysen, statistische Erhebungen und interdisziplinäre Forschungsvorhaben führen dabei neue und wichtige Erkenntnisse zu Tage. Doch wie hat sich dadurch unsere moderne Gesellschaft verändert? Dieser Frage stellt sich Martin J. Gössl und setzt hierfür die Ergebnisse der Wissenschaft realen Gegebenheiten gegenüber: ... Weiterlesen

Magdalena Beljan: Rosa Zeiten?

Magdalena Beljan: Rosa Zeiten?

Eine Geschichte der Subjektivierung männlicher Homosexualität in den 1970er und 1980er Jahren in der BRD. D 2014, 275 S., Broschur, € 33.91
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
transcript - Literalität und Liminalität 21
Schwul zu sein scheint zumindest in Deutschland längst zur Normalität zu gehören. Und trotzdem sind Medien und Gesellschaft noch Jahrzehnte nach der angeblichen »sexuellen Befreiung« um »1968« außerordentlich interessiert daran, wer homosexuell ist und wer nicht. Denn Schwulsein bedeutet seit den 1970er Jahren weit mehr als einfach nur Sex mit Männern zu haben. Mit Michel Foucault lässt es sich als ... Weiterlesen

Josch Hoenes: Nicht Frosch - nicht Laborratte: Transmännlichkeiten im Bild

Josch Hoenes: Nicht Frosch - nicht Laborratte: Transmännlichkeiten im Bild

Eine kunst- und kulturwissenschaftliche Analyse visueller Politiken. D 2014, 270 S. mit S/W-Fotos, Broschur, € 33.91
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Transcript
Hartnäckig hält sich die Ansicht, es gäbe »in echt« nur zwei Geschlechter. Diese heteronormative Sichtweise, die sich im Konzept der Zweigeschlechtlichkeit ausdrückt, wird sowohl durch die Wissenschaften als auch durch visuelle Repräsentationen von Geschlecht aufrechterhalten. Als Einsprüche in solch hegemoniale Wissensformationen diskutiert Josch Hoenes queere/trans* Fotografien von Del LaGrace Volcano und Loren Cameron sowie den Film »Boys Don't Cry« aus ... Weiterlesen

Gregor Schuhen (Hg.): Der verfasste Mann

Gregor Schuhen (Hg.): Der verfasste Mann

Männlichkeiten in der Literatur und Kultur um 1900. D 2014, 319 S., Broschur, € 35.97
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Transcript
Aus Sicht der »Men's Studies« gilt der Übergang vom 19. ins 20. Jahrhundert als besonders folgenreiche Umbruchs- bzw. Krisenzeit. Die Fin de Siècle-Stimmung machte auch vor dem Modell hegemonialer Männlichkeit keinen Halt. Die Beiträge des Bandes zeigen: Mit Krisensymptomen wie Homosexualität, Degeneration, Erschöpfung sowie Bedrohung durch neue Frauenbilder ging eine Pluralisierung von Männerbildern einher. Neben dem Homosexuellen betraten der Dandy, ... Weiterlesen

Christine M. Klapeer: Perverse Bürgerinnen

Christine M. Klapeer: Perverse Bürgerinnen

Staatsbürgerschaft und lesbische Existenz. D 2014, 344 S., Broschur, € 35.77
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Transcript
Sind Lesben anerkannte Bürgerinnen? Mit den gängigen Untersuchungsmethoden kann freilich nur gesehen werden, ob und wie stark Lesben sich angepasst haben. Auf der Basis einer »lesben-affirmativen« Herangehensweise untersucht Christine M. Klapeer darum das schwierige Verhältnis zwischen nicht hetero-normativen sexuellen Existenzweisen und der Institution Staatsbürgerschaft. Dabei bezieht sie sich auf feministische, queere, postkoloniale und gouvernementalitätstheoretische Ansätze und zeigt dabei, wie Sexualität, ... Weiterlesen

Feminismus Seminar (Hg.): Feminismus in historischer Perspektive

Feminismus Seminar (Hg.): Feminismus in historischer Perspektive

Eine Reaktualisierung. D 2014, 414 S., Broschur, € 30.83
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
transcript - GenderStudies
Die klassische feministische Geschichtsschreibung hat zugunsten bekannter Gruppen, Personen, Texte und Ereignisse den Blick für die Differenziertheit der AkteurInnen verloren. Es gab jedoch nie den einen Feminismus - vielmehr konnten sich feministische Bewegungen und Debatten gerade erst durch ihre inhärenten Konflikte immer wieder neu artikulieren und dadurch Wirkung entfalten. Trotz der Vielzahl an Publikationen gelingt es nur wenigen Überblickswerken, sich ... Weiterlesen

Christa Markom: Rassismus aus der Mitte

Christa Markom: Rassismus aus der Mitte

Die soziale Konstruktion der »Anderen« in Österreich. D 2014, 226 S., Broschur, € 30.83
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
transcript
Was denkt die »Mitte der österreichischen Gesellschaft« über »die MigrantInnen«? Welche Differenz erzeugenden Strategien stehen dahinter? Wodurch werden rassistische Haltungen von wem angenommen? Und wie wird Rassismus innerhalb von Gruppen weitergegeben? Im Rahmen ihrer sozialanthropologischen Forschung in »antirassistisch« und »rassistisch« wahrgenommenen Gruppen beantwortet Christa Markom diese Fragen. Zudem diskutiert sie am Beispiel von politisch und medial relevanten Schlagworten wie »Meinungsfreiheit« ... Weiterlesen

Skadi Loist, Sigrid Kannegießer, Joan K. Bleicher: Sexy Media?

Skadi Loist, Sigrid Kannegießer, Joan K. Bleicher: Sexy Media?

Gender/Queertheoretische Analysen in den Medien- und Kommunikationswissenschaften. D 2014, 227 S., Broschur, € 29.80
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Transcript
In medial bestimmten Gesellschaften stehen »Medien« und »Gender« in interdependenten Beziehungen. Die damit einhergehenden Dynamiken werden von den Medien- und Kommunikationswissenschaften einerseits sowie von den Gender- und Queer Studies andererseits erforscht. In einem transdisziplinären Brückenschlag werden in diesem Band unterschiedliche Theorien und Methoden vorgestellt, angewandt und kritisiert. Die Beiträge analysieren, wie sich Konzepte von Geschlecht und Sexualität in aktuellen Medienprodukten, ... Weiterlesen

Karin Hostettler und Sophie Vögele (Hg.): Diesseits der imperialen Geschlechterordnung

Karin Hostettler und Sophie Vögele (Hg.): Diesseits der imperialen Geschlechterordnung

(Post-)koloniale Reflexionen über den Westen. D 2014, 322 S., Broschur, € 35.97
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
transcript
Welche Konsequenzen hat die (post-)koloniale Kritik für die westlich geprägten Gender Studies? Wie sieht eine (post-)koloniale Intervention aus, die weiße Frauen und queere Individuen als westliche, hegemoniale Subjekte sichtbar macht, jedoch nicht ihre Abgrenzungen gegenüber Heteronormativität und patriarchalen Strukturen verdeckt? Dieser Band versammelt Beiträge aus unterschiedlichen disziplinären Feldern und gibt einen breit gefächerten Einblick in Ansätze transformativer Kritik, die Geschlecht ... Weiterlesen


Seiten: < zurück  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 weiter >
Warenkorb   |   Mein Konto  |   Derzeit nicht angemeldet
Zum Seitenanfang