Buchhandlung Löwenherz - Online Buchversand und Buchhandlung

Kontakt | Öffnungszeiten

 
Löwenherz - die Buchhandlung in Wien. Fachbuchhandlung mit schwulem und lesbischem Sortiment.
Warenkorb - im Online Shop der Buchhandlung Löwenherz
 
 

Spielfilm

Seiten zu dieser Kategorie: < zurück  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 weiter >
Ferzan Özpetek (R): Saturno Contro

Ferzan Özpetek (R): Saturno Contro

I 2007, OF, engl. UT, 106 Min., € 9.99
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
Das schwule Paar Lorenzo und Davide ist der Angelpunkt eines Freundeskreises, der sich bei den beiden regelmäßig zum Essen trifft. Sie verreisen alle gern gemeinsam und scheinen sich blendend zu verstehen, man sieht über Mängel hinweg und akzeptiert sich. Als jedoch der junge Lorenzo völlig unerwartet ins Krankenhaus kommt, gerät nicht nur Davides Leben aus der Bahn. Die Besuche der Freunde, die zunächst noch sanft über Beziehungen, Freundschaft und Seitensprünge sinnieren, geraten zunehmend zum Showdown unbewältigter Lebenslügen. Der ebenso zarte wie spannende Film (u.a. mit Stefano Accorsi, der schon in Ozpeteks »Le fate ignoranti« die Hauptrolle spielte) ist nur in der italienischen Originalfassung mit optionalen englischen Untertiteln lieferbar.


Jan Krüger (R): Unterwegs

Jan Krüger (R): Unterwegs

D 2007, dt. OF, engl. UT, 80 min., € 17.99
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
Salzgeber - gay classics
Eigentlich soll der Urlaub auf dem Campingplatz in Brandenburg für die Familie von Sandra möglichst ruhig verlaufen. Sie will mit ihrer Tochter und deren Freund Benni einfach nur mal ausspannen. Doch da tritt der 19jährige Marco ins Leben dieser drei Menschen. Was auf den ersten Blick wie harmonisches, unkompliziertes Familienleben erscheint, entpuppt sich als zerbrechlicher als ursprünglich gedacht. Durch den ambivalenten Marco gerät dieser anfangs beschauliche Familienurlaub ziemlich in Bewegung. Zwischen Benni und Marco spinnt sich ein homoerotisches Geflecht, das von den beiden anderen unbemerkt bleibt. Bald fahren alle vier an die Ostsee. Und gänzlich neue, immer wieder zerbrechliche Beziehungskonstellationen bilden sich zwischen den vier Figuren heraus. Am Ende ist nichts mehr wie zuvor.


Régis Musset (R): Coming Out mit Hindernissen

Régis Musset (R): Coming Out mit Hindernissen

F 2006, OF, dt. UT, 92 Min., € 17.99
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
cmv
Jeremy, das Goldkind der Familie, kommt zum Sonntagsbrunch, zur Freude der Eltern und des kleinen Bruders. Beim Abschied lässt er sie wissen: ich bin mit dem Mann zusammengezogen, den ich liebe. Ein Knalleffekt, der die gesamte Familie ins Chaos stürzt. Obwohl vordergründig so liberal, sind Jeremys Eltern völlig aus dem Häuschen. Jeremys Coming-out löst eine Lawine aus: Vater Guy sucht nach Erklärungen, was er falsch gemacht haben könnte. Mutter Rosine befragt ihren schwulen Chef, dessen Tuntenhaftigkeit sie schon immer befremdlich fand. Bruder Robin will nun endlich zum Film und nicht studieren. Selbstverständliche Familienbande werden hier infrage gestellt. Eine Komödie mit viel Slapstick, doch die irre komischen Situationen haben Tiefgang und bringen viele Überraschungen.

Leo Tichat (R): Die Verwundbaren

Leo Tichat (R): Die Verwundbaren

Ö 1964/65 (ungekürzte Fassung 2006), OF, 58 min., € 9.99
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
Filmarchiv Austria - Edition Der Standard 43
1967 kam dieser erste österreichische Schwulenfilm in die Kinos. Allerdings - es war die Zeit des Totalverbots von Homosexualität - konnte er die Kinozensur nur in einer stark gekürzten Fassung passieren. 2006 wurde die ursprüngliche Version des Films in der Reihe »Edition Der Standard« als DVD veröffentlicht. In »Die Verwundbaren« schildert Leo Tichat - aus dessen Hand Drehbuch und Regie des Films stammen - die Liebe zwischen zwei Männern: Julian ist unglücklich in Axel verliebt - denn Letzterer erliegt den Verführungskünsten von Julians Stiefmutter. Stilistisch ist der Film interessant, weil der Regisseur sich hierin als einer der ersten mit der filmischen Moderne - insbesondere mit der Nouvelle Vage - auseinandersetzte.
Trailer auf Youtube ansehen

Christian Faure (R): A Love to Hide

Christian Faure (R): A Love to Hide

F 2006, OF, dt./engl. UT, 103 min., € 19.99
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
cmv
Im von den Deutschen besetzten Paris des Jahres 1942 müssen Philippe und Jean ihre schwule Liebesbeziehung vor der Familie und den Nazis geheimhalten. Philippe arbeitet für die Résistance, Jean führt das Familiengeschäft, eine Reinigung. Als Jeans erste Liebe, die Jüdin Sara, auftaucht, deren Eltern von den Nazis ermordet worden sind, nehmen die beiden sie auf und geben ihr eine neue Identität und familiäre Sicherheit. Währenddessen hat aber Jeans Bruder ein Auge auf Sara geworfen und will sie um jeden Preis haben. Da kollaboriert er mit den Nazis und opfert Jean. Die Folgen sind katastrophal, denn plötzlich sieht sich Jean auch noch anderen Vorwürfen gegenüber. Darauf kommt er in ein deutsches KZ und lernt die dortige grausige Realität für Schwule kennen.

Ron Oliver (R): Donald Strachey: Complete Box

Ron Oliver (R): Donald Strachey: Complete Box

CAN/USA 2006-2008, OF, dt.UT, 4 DVDs, 360 min., € 39.99
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Pro-fun - Donald Strachey
Zum Sonderpreis gibt es alle bisher im deutschsprachigen Raum veröffentlichten Donald Strachey-Krimiverfilmungen in einer Box. Sie enthält »Mord auf der anderen Seite«, »Systemschock«, »Ice Blues« und »Und du bist raus!«


Ron Oliver (R): Donald Strachey: Systemschock

Ron Oliver (R): Donald Strachey: Systemschock

CAN 2006, OF, dt.UT, 88 min., € 16.99
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
Pro-fun - Donald Strachey
Privatdetektiv Donald Strachey hat einen besonders heiklen neuen Klienten - der junge Mann hat sich als Posterboy für eine (gelungene?) Ex-Gay-Therapie hergegeben und irgendetwas scheint ihm höllisch Angst zu machen. Noch bevor Strachey den Autrag übernehmen kann, wird der arme Kerl tot aufgefunden. Alles scheint laut Polizei auf einen Selbstmord hinzudeuten. Doch alles, was die Polizei an Indizien zusammengetragen hat, findet Strachey absolut nicht stichhaltig. Mit Hilfe seines prüden, ihn vergötternden Ehemanns und seines gelegentlich übereifrigen Assistenten begibt sich Strachey auf die nicht ungefährliche Suche nach dem Mörder. Dabei beginnt er verdeckte Ermittlungen im Institut von Dr. Trevor Cornell, der seine fragwürdige Konversionstherapie an jungen Männern anwendet, um diese hetero zu machen. Schnell merkt Strachey, dass dort etwas faul ist.


Martin Weisz (R): Rohtenburg

Martin Weisz (R): Rohtenburg

D 2006, OF, 84 min., € 19.99
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
In einer tragischen Konstellation überkreuzen sich die Leben von zwei psychopathischen Persönlichkeiten. Am Ende steht ein bizarrer Lustmord, der als der »Kannibalen-Mord von Rohtenburg« Schlagzeilen macht. Oliver Hartwin hat eine geheime Sexfantasie: er möchte einen Mann töten und ihn anschließend verspeisen. Im Internet sucht er nach einem potenziellen Opfer, das er in der Person von Simon Grombek auch findet - dieser wird von selbstzerstörerischen Fantasien angetörnt. Bald werden diese grausigen Fantasien blutige Wirklichkeit, als die beiden ein Date bei Oliver Hartwin vereinbaren. Danach ist Simon Grombek tot. Nach dem Offenbarwerden des Verbrechens recherchiert eine Psychologiestudentin in dem extremen Fall. Zwei Jahre lang wurde die Veröffentlichung dieses Films, der auf einer wahren Begebenheit basiert, gerichtlich verhindert.


Seiten zu dieser Kategorie: < zurück  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 weiter >

Das schwule Sortiment

Das lesbische Sortiment

Das allgemeine Sortiment

Buchhandlung & Buchversand


Wir akzeptieren als Zahlungsarten in unserem Online-Shop: Bankeinzug, Rechnung, Visa-Card und Mastercard




Warenkorb   |   Derzeit nicht angemeldet
^ Zum Seitenanfang