Löwenherz - die Buchhandlung in Wien. Fachbuchhandlung mit schwulem und lesbischem Sortiment.
Warenkorb - im Online Shop der Buchhandlung Löwenherz
 
 

Spielfilm

Seiten zu dieser Kategorie: < zurück  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 weiter >
Rosa von Praunheim (R): Schwulenfilme 1969 - 2008

Rosa von Praunheim (R): Schwulenfilme 1969 - 2008

D 1969 - 2008, OF, 17 DVDs in Stahlbox mit Booklet, insg. 1254 min., € 149.99
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Seit nunmehr 40 Jahren macht Rosa von Praunheim schwule Filme. Mit dem Film »Nicht der Homosexuelle ist pervers, sondern die Situation, in der er lebt« wirbelte er 1970 viel Staub auf. Einmal benannte er die wahren Probleme beim Namen und hielt der heterosexuellen Mehrheitsgesellschaft vor, dass sie mit ihrer Behandlung der Homosexuellen die schwule Malaise erst verursachen. Der Film – stilistisch bewusst amateurhaft gehalten – ist heute ein Meilenstein der bundesdeutschen Filmgeschichte. Heute mit über 60 Jahren kann Rosa von Praunheim auf ein stattliches Oeuvre mit schwulem Einschlag zurückblicken. Er kann als einer der ersten Schwulenfilmer nach dem 2. Weltkrieg angesehen werden und gleichzeitig auch als einer der produktivsten. Das hier in einer DVD-Box zusammengefasste, »schwule« Oeuvre umfasst das Praunheim’sche Schaffen von 1969 – 2008, insgesamt 20 Filme auf 17 DVDs, darunter die Aids-Trilogie, ein Musical, Dokumentarfilme (darunter das Dokudrama »Ich bin meine eigene Frau« über Charlotte von Mahlsdorf), Selbstporträts und der Film über den Kannibalen von Rotenburg. Trotz aller Erfolge der Schwulenpolitik bleibt viel zu tun – und Rosa von Praunheim gibt sich weiterhin kämpferisch.

Joel Lamangan (R): Walang Kawala (Ohne Ausweg)

Joel Lamangan (R): Walang Kawala (Ohne Ausweg)

Philippinen 2008, OF, dt./engl. UT, 94 min., € 17.99
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
Joaquin ist Fischer, und Waldo geht noch in die Schule. Beide jungen Männer verbindet eine heimliche Affäre, die von der Umwelt unbemerkt bleibt, bis Joaquins Ehefrau nach einem längeren Auslandsaufenthalt zurückkehrt und ihnen beiden draufkommt. Sie legt sich ins Zeug, um die beiden Liebenden auseinanderzubringen, was ihr auch gelingt. Verletzt zieht sich Waldo aus der Beziehung zurück, fühlt sich um sein Glück betrogen und geht in die Stadt. Joaquin erträgt den Verlust Waldos nicht und folgt ihm in die Stadt. Die Suche in der Millionenmetropole gestaltet sich anfangs schwierig. Ohne es zu wissen, geraten die beiden Männer in die Fänge eines zwielichtigen Polizisten, der sie für seine korrupten Machenschaften benutzt. Er steht ihrem Glück im Weg. Insgeheim - neben seiner Arbeit als Hüter von Gesetz und Ordnung - betreibt er illegalen Menschenhandel.

Bruce LaBruce (R): Otto: or, Up With Dead People

Bruce LaBruce (R): Otto: or, Up With Dead People

D 2008, engl.OF, dt./engl./frz./grch./italien./span./portug. UT, 94 min., € 9.99
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
good!movies - gmfilms
Otto ist jung, schön, schwul - aber tot. Er hält sich für einen Zombie. Er weiß nicht, wie er zu dem wurde, was er ist. Er ist neu in der Großstadt und erkundet seine Umgebung. Als er auf Dinge stößt, die aus seiner Vergangenheit stammen, beginnt er sich allmählich zu erinnern. Da ist der spektakuläre Rudolf, der seine erste große Liebe war. Getrieben von dem alten Verlangen, gelingt es Otto ein Treffen mit Rudolf an einem besonderen Ort einzufädeln: der Schulhof, auf dem sich die beiden zum ersten Mal begegnet sind. Doch das Treffen verläuft nicht nach Plan und hat verheerende Folgen. Bruce LaBruce hat mit »Otto« wieder einmal terra incognita betreten: das erste schwule Polit-Horror-Movie der Filmgeschichte. Wie immer bei LaBruce: großes Independent-Kino, das die Grenzen des Genres und landläufiger Konventionen bis aufs Äußerste verbiegt.

Todd Verow (R): Licht und Schatten (Between Something & Nothing)

Todd Verow (R): Licht und Schatten (Between Something & Nothing)

USA 2008, OF, dt.UT, 105 min., € 19.99
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
Salzgeber - gay classics
Landei Joe kommt aus einer Kleinstadt in Maine an die Kunstakademie einer Ostküstenmetropole und ist im Gegensatz zu den meisten anderen Studenten nicht mit reichen Eltern oder einem Stipendium gesegnet. Die neue Umgebung tut ihm gut: eine neue coole Frisur, heiße One-Night-Stands, neue Freunde. Um das Studium und das Leben daneben zu finanzieren, nimmt Joe den einen oder anderen Job im Nachtleben an, versucht sich vorübergehend gar wie sein neuer Freund, der Rumtreiber Ramon, als Strichjunge und Gelegenheitsdealer. Joe verliebt sich in Ramon. An der Akademie nerven derweil eitle Bonzen und ignorante Lehrer. Das Kunststudium kommt ihm immer mehr wie Zwangsarbeit vor und immer weniger wie kreatives Lernen. Todd Verow vertritt seit 20 Jahren konsequent das unabhängige amerikanische Queer Cinema.

James Bolton (R): Dream Boy

James Bolton (R): Dream Boy

USA 2008, OF, dt.UT, 86 min., € 19.99
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
Pro-fun
Die Verfilmung von Jim Grimsleys gleichnamigen Roman aus dem Jahr 1996: der 15jährige Nathan zieht mit seinen Eltern in eine Südstaatenkleinstadt. Hinter der frömmelnden, biederen Fassade der Kleinfamilie spielen sich Dramen ab - alles trägt dazu bei, dass es Nathan kaum zuhause aushält und die Nähe des attraktiven 17jährigen Nachbarsjungen Roy sucht. Der Ältere protegiert den Jüngeren. Gemeinsam unterstützen die beiden einander in Fächern, in denen der jeweils andere schwach ist. Allmählich schleicht sich auf Nathans Seite Liebe in die Freundschaft ein. Am liebsten würde Nathan überhaupt seine Zeit bei und mit Roy verbringen. Zuhause wartet ein brutaler, launischer Vater. Als Nathan und Roy wieder einmal gemeinsam lernen, nähert sich Nathan seinem Schwarm vorsichtig. Erstaunlicherweise stoßen Nathans Gefühle auf Erwiderung.


Yair Hochner (R): Antarctica ... lässt Herzen schmelzen

Yair Hochner (R): Antarctica ... lässt Herzen schmelzen

Israel 2008, OF, dt.UT, 112 min., € 12.99
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
Pro-fun
Bibliothekar Omer, Anfang 30, träumt von einer dauerhaften Beziehung, doch einstweilen reicht es nur zu One-Night-Stands mit Typen wie dem unreifen, jungen Danny. Dannys Mitbewohner Ronen, ein atemberaubend schöner Journalist, ist eher Omers Kragenweite, doch die beiden finden nicht so einfach zueinander. Unterdessen will Omers quirlige lesbische Schwester Shirley endlich eine stabile Beziehung zu ihrer Chefin, erkennt aber schnell, dass es ihre Freundin wohl eher zu ganz anderen Damen hinzieht. »Antarctica« ist eine ziemlich dialoglastige, heitere und doch feinfühlige Bestandsaufnahme des Nichtvorhandenseins von echter Liebe in der egoistischen Konsumgesellschaft. Statt Liebe gibt es in der Antarktis der modernen Gefühlswelt Sex, doch der ist kein Ersatz. Und so suchen die Personen dieses Filmes unverdrossen immer weiter.


Roni Bertubin (R): Sikil - Heimliche Leidenschaft

Roni Bertubin (R): Sikil - Heimliche Leidenschaft

Philippinen 2008, OF, dt.UT, 108 min., € 19.99
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
Salzgeber - gay classics
Enzo und Adong sind Freunde fürs Leben. Nachdem sie in einer philippinischen Kleinstadt gemeinsam groß geworden sind, bleiben sie auch als junge Erwachsene unzertrennlich. Dabei interessiert sich Adong mehr für Frauen. Enzo schafft dagegen sein Coming-out und hegt mehr als nur freundschaftliche Gefühle für Adong. Eines Tages brennt Adong nach Manila durch. Und Enzo hält es nicht ohne seinen besten Freund aus. Doch als Enzo auch nach Manila kommt, kann er Adong nicht finden. Beide geraten - jeder über andere Kanäle - in das Rotlichtmilieu der internationalen Millionenmetropole. Mit Sexkinoaufführungen, Pornodrehs und als Stricher halten sich die beiden über Wasser. Dann treffen sie wieder aufeinander - allerdings anders als erhofft: in einer Sexshow sollen die beiden vor Publikum Sex miteinander haben. Dem Wink des Schicksals folgend ziehen die beiden Freunde zusammen. Ob Enzo das durchhält?


Loo Zihan (R): Solos

Loo Zihan (R): Solos

Singapur 2007, ohne Dialog, 71 min. + Bonusfilm 46 min., € 9.99
Aktion Portofrei: Kostenloser Versand in Österreich.
good!movies
Boy lebt seit einiger Zeit mit Man zusammen. Dem Teenager-Alter entwachsend langweilt sich Boy in der Beziehung und begibt sich auf die Suche nach neuen sexuellen Erfahrungen. Man beginnt sich mit der Realität des Älterwerdens abzufinden. Er hat Angst, in ein Leben der Einsamkeit zurückzukehren und versucht, die wachsende Unruhe seines jungen Liebhabers zu akzeptieren, scheitert damit jedoch. Die Mutter von Boy hat gerade eine Augenoperation überstanden. Ihr körperliches Unwohlsein ist nichts im Vergleich zu der emotionalen Belastung durch ihre Einsamkeit. Sie entwickelt eine Vorliebe für neue Haushaltsgeräte, um ihre Depression zu mildern und beginnt zu kochen und zu haushalten in der Hoffnung, ihr Sohn könnte nach Hause zurückkehren, um mit ihr zu leben. Wenn er sie gelegentlich besuchen kommt, haben sie sich wenig zu sagen, und der Abstand zwischen den beiden vergrößert sich zusehends. Das Zögern der Mutter, das von Boy gewählte Leben zu akzeptieren, führt zu enormen Schwierigkeiten, mit ihm zu kommunizieren. Im Zustand ihrer Frustration erlebt sie sich als Fliehende - fliehend in eine andere Welt voll Fantasie und Erinnerung nach der Schönheit der Jugend und ihrem Wunsch, geliebt zu werden.


Seiten zu dieser Kategorie: < zurück  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 weiter >

Das schwule Sortiment

Das lesbische Sortiment

Das allgemeine Sortiment

Buchhandlung & Buchversand


Wir akzeptieren als Zahlungsarten in unserem Online-Shop: Bankeinzug, Rechnung, Visa-Card und Mastercard




Warenkorb   |   Derzeit nicht angemeldet
^ Zum Seitenanfang