Buchhandlung Löwenherz - Online Buchversand und Buchhandlung

Kontakt | Öffnungszeiten

 
Löwenherz - die Buchhandlung in Wien. Fachbuchhandlung mit schwulem und lesbischem Sortiment.
Warenkorb - im Online Shop der Buchhandlung Löwenherz
 
 

Spielfilm

Seiten zu dieser Kategorie: < zurück  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 weiter >
Gus van Sant (R): Milk

Gus van Sant (R): Milk

USA 2008, OF, dt.SF, dt.UT, 123 min., € 9.99
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
1972 zieht Harvey Milk mit seinem Lover Scott Smith von New York nach San Francisco: es soll ein Neubeginn werden - sein bisheriges, angepasstes Leben hat noch keine Spuren in der Welt hinterlassen. Das ändert sich, als er im Castro-District mit der Diskriminierung der Schwulen konfrontiert ist und - anders als die anderen - anfängt, dagegen anzukämpfen. Als Erster, der offen zu seiner Homosexualität steht, erobert Milk nach mehreren Anläufen ein politisches Amt in den USA. Als Stadtrat von San Francisco wird er zur populären Ikone, die weit über die Stadtgrenzen hinaus ausstrahlt. Mit dem konservativen Kollegen Dan White verbindet Milk eine jahrelange Hassliebe. Doch irgendwann entladen sich Whites Frustrationen an Milk. Sean Penn erhielt für seine Darstellung Harvey Milks in diesem Film den Oscar. Regisseur Gus van Sant wählte für die Verfilmung des biografischen Romans von Randy Shilts die konventionellere Form des politischen Dramas.

Miko Jacinto (R): Binyag - Verlorene Unschuld

Miko Jacinto (R): Binyag - Verlorene Unschuld

Philippinen 2008, OF, dt./engl.UT, 64 min., € 17.99
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Leo kommt vom Land. Das Leben dort besitzt durchaus einen Reiz für den attraktiven, jungen Mann. Doch dann kommt ein Talentscout in den Ort und verspricht ihm eine große Filmkarriere in Manila. Kaum in der Großstadt angekommen - verfliegen die hochtrabenden Träume auch schon. Von wegen Filmkarriere! Leo muss seinen Körper verkaufen, will er sich über Wasser halten. Mit Sex für Geld kommt der hübsche Bursche ganz gut klar. Nicht immer sind die Freier nett und pflegeleicht. Doch er sieht seine Zeit in Manila als wichtige Erfahrung im Leben, beschließt dann aber nach einer Weile, wieder nach Hause zurückzukehren. Ihm liegt das beschauliche, einfache Leben auf dem Land einfach mehr. Ein altbekanntes Thema wird hier mit den Mitteln des magischen Realismus und mit für philippinische Verhältnisse sicherlich gewagten Sexszenen überraschend neu erzählt.

Rob Williams (R): 3-Day Weekend - Acht Freunde und ein Wochenende, das alles verändert!

Rob Williams (R): 3-Day Weekend - Acht Freunde und ein Wochenende, das alles verändert!

USA 2008, OF, dt.UT, 84 min., € 9.99
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Pro-fun
Alljährlich veranstaltet das schwule Paar Simon und Jason mit ihrem besten Freund Cooper (und dessen jeweiliger, stets wechselnder Flamme) ein Get-Together. Das ist inzwischen Tradition. Dafür mieten die Männer jedes Jahr für ein ganzes Wochenende eine Edel-Berghütte mit Whirlpool. Doch nach so langer Zeit verliert das aparte Setting seinen Glanz. Drum steht die Zusammenkunft in den Bergen diesmal unter dem Slogan: »Jeder muss einen Single mitbringen!« Dadurch stoßen ein muskulöser College-Kumpel, ein Nackt-Yogalehrer, ein verklemmter Arbeitskollege und ein Luxuscallboy zum Quartett. Die schwule Bergidylle beginnt zu dampfen! Mit Witz und kritischer Ironie nimmt der Film schwules Paarungsverhalten unter die Lupe: ein Wochenende im Grünen mit Party, Plausch und Liebesakt.


Thomas Gustafson (R): Wäre die Welt mein

Thomas Gustafson (R): Wäre die Welt mein

USA 2008, OF, dt.UT, 93 min., € 19.99
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Pro-fun
Zu schön, um wahr zu sein - der schüchterne, schwule Einzelgänger Timothy hat sich ausgerechnet in den für ihn vollkommen unerreichbaren Captain der Schulrugbymanschaft verliebt. Jonathon hat aber nichts als Mädchen im Kopf. Timothy gilt als unbeliebt und als Eigenbrötler. Niemand will eigentlich mit ihm zu tun haben. Und so flüchtet er in eine Welt der Tagträume. Eines Tages stellt Englischlehrerin Tebbit in der Klasse ihr neuestes Projekt vor: Shakespeares »Sommernachtsstraum« soll an der Schule aufgeführt werden. Timothy bewirbt sich um die Rolle des Puck und bekommt sie auch. Auf mysteriöse Weise kommt Timothy in den Besitz eines Liebestranks, der es ihm erlaubt, durch das Anzetteln diverser gleichgeschlechtlicher Romanzen in dem homophoben, erzkonservativen Kaff einiges an erfrischender Unruhe zu verursachen.


Rosa von Praunheim: Schwulenfilme 1969 - 2008

Rosa von Praunheim: Schwulenfilme 1969 - 2008

D 1969 - 2008, OF, 17 DVDs in Stahlbox mit Booklet, insg. 1254 min., € 149.99
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Seit nunmehr 40 Jahren macht Rosa von Praunheim schwule Filme. Mit dem Film »Nicht der Homosexuelle ist pervers, sondern die Situation, in der er lebt« wirbelte er 1970 viel Staub auf. Einmal benannte er die wahren Probleme beim Namen und hielt der heterosexuellen Mehrheitsgesellschaft vor, dass sie mit ihrer Behandlung der Homosexuellen die schwule Malaise erst verursachen. Der Film – stilistisch bewusst amateurhaft gehalten – ist heute ein Meilenstein der bundesdeutschen Filmgeschichte. Heute mit über 60 Jahren kann Rosa von Praunheim auf ein stattliches Oeuvre mit schwulem Einschlag zurückblicken. Er kann als einer der ersten Schwulenfilmer nach dem 2. Weltkrieg angesehen werden und gleichzeitig auch als einer der produktivsten. Das hier in einer DVD-Box zusammengefasste, »schwule« Oeuvre umfasst das Praunheim’sche Schaffen von 1969 – 2008, insgesamt 20 Filme auf 17 DVDs, darunter die Aids-Trilogie, ein Musical, Dokumentarfilme (darunter das Dokudrama »Ich bin meine eigene Frau« über Charlotte von Mahlsdorf), Selbstporträts und der Film über den Kannibalen von Rotenburg. Trotz aller Erfolge der Schwulenpolitik bleibt viel zu tun – und Rosa von Praunheim gibt sich weiterhin kämpferisch.

Joel Lamangan (R): Walang Kawala (Ohne Ausweg)

Joel Lamangan (R): Walang Kawala (Ohne Ausweg)

Philippinen 2008, OF, dt./engl. UT, 94 min., € 17.99
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Joaquin ist Fischer, und Waldo geht noch in die Schule. Beide jungen Männer verbindet eine heimliche Affäre, die von der Umwelt unbemerkt bleibt, bis Joaquins Ehefrau nach einem längeren Auslandsaufenthalt zurückkehrt und ihnen beiden draufkommt. Sie legt sich ins Zeug, um die beiden Liebenden auseinanderzubringen, was ihr auch gelingt. Verletzt zieht sich Waldo aus der Beziehung zurück, fühlt sich um sein Glück betrogen und geht in die Stadt. Joaquin erträgt den Verlust Waldos nicht und folgt ihm in die Stadt. Die Suche in der Millionenmetropole gestaltet sich anfangs schwierig. Ohne es zu wissen, geraten die beiden Männer in die Fänge eines zwielichtigen Polizisten, der sie für seine korrupten Machenschaften benutzt. Er steht ihrem Glück im Weg. Insgeheim - neben seiner Arbeit als Hüter von Gesetz und Ordnung - betreibt er illegalen Menschenhandel.

Bruce LaBruce (R): Otto: or, Up With Dead People

Bruce LaBruce (R): Otto: or, Up With Dead People

D 2008, engl.OF, dt./engl./frz./grch./italien./span./portug. UT, 94 min., € 9.99
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
good!movies - gmfilms
Otto ist jung, schön, schwul - aber tot. Er hält sich für einen Zombie. Er weiß nicht, wie er zu dem wurde, was er ist. Er ist neu in der Großstadt und erkundet seine Umgebung. Als er auf Dinge stößt, die aus seiner Vergangenheit stammen, beginnt er sich allmählich zu erinnern. Da ist der spektakuläre Rudolf, der seine erste große Liebe war. Getrieben von dem alten Verlangen, gelingt es Otto ein Treffen mit Rudolf an einem besonderen Ort einzufädeln: der Schulhof, auf dem sich die beiden zum ersten Mal begegnet sind. Doch das Treffen verläuft nicht nach Plan und hat verheerende Folgen. Bruce LaBruce hat mit »Otto« wieder einmal terra incognita betreten: das erste schwule Polit-Horror-Movie der Filmgeschichte. Wie immer bei LaBruce: großes Independent-Kino, das die Grenzen des Genres und landläufiger Konventionen bis aufs Äußerste verbiegt.

Todd Verow (R): Licht und Schatten (Between Something & Nothing)

Todd Verow (R): Licht und Schatten (Between Something & Nothing)

USA 2008, OF, dt.UT, 105 min., € 19.99
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Salzgeber - gay classics
Landei Joe kommt aus einer Kleinstadt in Maine an die Kunstakademie einer Ostküstenmetropole und ist im Gegensatz zu den meisten anderen Studenten nicht mit reichen Eltern oder einem Stipendium gesegnet. Die neue Umgebung tut ihm gut: eine neue coole Frisur, heiße One-Night-Stands, neue Freunde. Um das Studium und das Leben daneben zu finanzieren, nimmt Joe den einen oder anderen Job im Nachtleben an, versucht sich vorübergehend gar wie sein neuer Freund, der Rumtreiber Ramon, als Strichjunge und Gelegenheitsdealer. Joe verliebt sich in Ramon. An der Akademie nerven derweil eitle Bonzen und ignorante Lehrer. Das Kunststudium kommt ihm immer mehr wie Zwangsarbeit vor und immer weniger wie kreatives Lernen. Todd Verow vertritt seit 20 Jahren konsequent das unabhängige amerikanische Queer Cinema.


Seiten zu dieser Kategorie: < zurück  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 weiter >

Das schwule Sortiment

Das lesbische Sortiment

Das allgemeine Sortiment

Buchhandlung & Buchversand


Wir akzeptieren als Zahlungsarten in unserem Online-Shop: Bankeinzug, Rechnung, Visa-Card und Mastercard




Warenkorb   |   Derzeit nicht angemeldet
^ Zum Seitenanfang